Zwei Katzen im Wilden Osten

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Im Juni anno 2016, als der Süden Deutschlands ohnehin gerade dabei war, in den Regenfluten zu versinken, begab es sich, dass Ariana und ich kurzentschlossen nach Ostdeutschland aufbrachen, um allerlei verlassene Orte zu erkunden.
Den Anfang machte das Sonderbauvorhaben III in Thüringen, eine unterirdische Anlage der Nazis, die ich schon einmal besucht hatte.
Das Fotografieren in den sehr geräumigen, hohen, dunklen Tunneln erwies sich allerdings auch mit einer besseren Kamera als damals noch immer als sehr schwierig.
Zu sehen sind ein Stück verbogener Bahnschiene, Holzverstrebungen, ein geheimnisvoller Wichtelmann mit Laterne und Fotos von Tunneln, das letzte von einer Reihe Teelichter und in der Ferne von ein paar Taschenlampen beleuchtet.


IMGP2562.jpgIMGP2570.jpgIMGP2554.jpgIMGP2572.jpgIMGP2575.jpgIMGP2598.jpg
 

Zad

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2016
Beiträge
649
Also ich finde das die Fotos trotz der Schwierigkeiten wie Beleuchtung gut aussehen,haben was mystisches ansich und ich liebe verlassene Orte:)
 

Rail

Frischling
Mitglied seit
24 Mai 2016
Beiträge
14
War das Offiziell oder eher son "Lost Place" besuch?

Sieht gut aus!
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Offiziell war das nicht; das ist ein Lost Place.
 
Mitglied seit
6 Jul 2013
Beiträge
1.523
Das sieht tatsächlich sehr interessant aus. Besonders das letzte Bild. Das gibt mir direkt neue Einfälle für Fallout.
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Als wir nach einigen Stunden wieder aufstiegen aus der Unterwelt, war es Mitternacht. Außerdem hatte sich für mich der Schwierigkeitsgrad auf dem Rückweg deutlich erhöht, weil die Sohlen meiner extra mitgenommenen vermeintlich stabilen Arbeitsschuhe in Fetzen gegangen waren und die metallenen Innensohlen verbogen herausschlappten. Ich war ziemlich froh, beim Auto wieder Sandalen anziehen zu können, die dann für alles Weitere in der kommenden Woche gut sein mussten.
Wir übernachteten in einer Höhle und erkundeten am nächsten Vormittag noch ein paar kleine Höhlen.
Auf den Fotos zu sehen sind unser Nachtlager, die Aussicht am Morgen und ein wenig Landschaft, Höhlen und Blümchen.

IMGP2635.jpgIMGP2638.jpgIMGP2646.jpgIMGP2647.jpgIMGP2660.jpgIMGP2663.jpg
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Eigentlich hatte ich ja gedacht, dass Ariana auch ein paar Fotos beisteuert - aber nun mache ich eben allein weiter. (Nun komm schon, mach mal!)
Von Thüringen fuhren wir nach Halle und besichtigten in der Nähe eines nahe gelegenen Dorfes den Atombunker der halleschen Stasi.

IMGP2667.jpgIMGP2669.jpgIMGP2673.jpgIMGP2676.jpgIMGP2678-1.jpgIMGP2686.jpgIMGP2687.jpg
 

Pawly Tigris

Vollzeit Fantasie-Virtuose
Mitglied seit
12 Nov 2013
Beiträge
2.454
Die Höhlenbilder finde ich richtig gut! :-D Dazu muss ich sagen das ich auch schon immer mal in einer echten Höhle (ohne territorialen Bewohner! XD) übernachten wollte. Muss toll sein! Die Bilder aus dem Bunker sind auch schön atmosphärisch. War die Luft dort sehr modrig bzw. "abgestanden"?
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Die Übernachtung in der Höhle war gar nicht so toll wie ich mir das vorgestellt hatte. Obwohl es eigentlich echt warm war (feuchtwarmes Tropenwetter noch um Mitternacht), wurde es mit der Zeit auf und umgeben von dem Gestein, das wohl nie über die Jahresdurchschnittstemperatur hinauskommt, unangenehm kalt trotz Isomatte. Außerdem verirrten sich jede Menge fiese spitze Steinchen zwischen Isomatte und Schlafsack. Gut schlafen ist anders.
Die Luft im Stasi-Bunker war gut und frisch; es gab zwei Zugänge, mehrere paralle Gänge darin und alle Türen waren offen. Erstaunlicherweise ist die Luft in dem thüringer Nazi-Objekt aber auch gut, auch wenn man sich länger darin aufhält, obwohl es nur einen einzigen Zugang gibt, durch den man sich hindurchzwängen muss.

Und hier die nächsten Fotos vom Stasi-Bunker und dessen Außenanlagen und Umgebung:

IMGP2693.jpgIMGP2699.jpgIMGP2717.jpgIMGP2721.jpgIMGP2726.jpgIMGP2729.jpg
 

Romeo Delta

Mitglied
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
126
Schöne Bilder, Frauenwald zum Bunkerevent ist der Stasi-Bunker des Bezirkes Suhl mit Führungen offen. Walbersberg bei Kahla wird videoüberwacht, kann aber über dem Verein die nötigen Infos eingeholt werden. Die Außenanlagen sind aber begehbar...
 

Ariana

Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2010
Beiträge
770
Jaja... chill deine Nuggets. ;)
Du hast auch keine 40GB an Bildern mitgebracht. Jetzt bin ich aber endlich fertig mit dem Sichten. Im S-III habe ich nicht sonderlich viele gute Fotos gemacht. Die meisten hatten eher so einen dokumentarischen... Dingens... ich würde sie aber nicht aus Ästhetik posten.

Irgendwie kann ich hier nichts hochladen. Also muss das anders gehen.


Die Nacht in der Hölle übrigens wirklich die Hölle. All diese spitzen Steine. Und das obwohl wir die Flächen davon befreit haben.

Den Stasibunker hattest du auch schon... na dann will ich auch mal:
 

Ariana

Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2010
Beiträge
770
Und ich leg direkt noch was vor.

Wir waren unter Anderem auch in Henriettes Erbe. Ein Schlösschen, welches 1802 bis 1805 erbaut wurde. An den Wänden waren schöne Vertäfelungen, unter den Tapeten Zeitungen aus dem Krieg und selbst an der Decke war Schmuck. Zuletzt wurde das Schloss als Altersheim genutzt.
Wenn ich mal alt werde, will ich auch in einem Schloss wohnen.

Nichts desto trotz ging von dem ein oder anderen Zimmer eine herrlich depressive Stimmung aus, die man nur zu gut auffangen konnte:
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Na, meine 16GB-Karte war immerhin auch voll - aber ich versuche möglichst wenig zu bearbeiten, nur, wenn es wirklich sein muss.
Den Schnappschuss von mir mit dem konzentrierten Blick hast Du mal wieder richtig gut hingekriegt!:)

P.S.: Nun warst Du sogar schneller als ich. Ja, die Atmosphäre dieses Schlosses war trotz all der Pracht sehr bedrückend; es war deutlich zu spüren, dass es am Ende eine Sterbeanstalt war. Ich würde mein Lebensende nicht dort verbringen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ariana

Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2010
Beiträge
770
Bis Tyger mit dem nächsten Objekt anfängt hier einfach nur ein Foto, welches ich von ihm gemacht habe.
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Da ist ja mal richtig viel von mir zu sehen!:lol:

Ich habe aber erst noch einen Schwung Henriettes-Erbe-Bilder, hier sind sie:

IMGP2767.jpgIMGP2768.jpgIMGP2771.jpgIMGP2800.jpgIMGP2805.jpgIMGP2810.jpgIMGP2814.jpg
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Am nächsten Tag fuhren wir ein Stück nach Norden, um die ehemalige Heeresversuchsanstalt Hillersleben zu besichtigen. Ariana hatte Kontakt zu jemandem hergestellt, der dort wohnt und uns das Objekt zeigen wollte.
Die ehemalige Heeresversuchsanstalt war nach 1945 ein sowjetisches Militärobjekt und steht seit dem Abzug der Russen in den 1990ern leer. Leider sind große Teile schon abgerissen worden bzw. werden es gerade, aber das, was noch stand, war riesig. Leider konnten wir uns nicht so viel Zeit nehmen wie wir das gern getan hätten, da unser Führer zur Spätschicht musste und deshalb nur einige Stunden Zeit für uns hatte.

Hier Impressionen querbeet von innen und außen; das Gebäude, aus dem die letzten drei Fotos stammen, war eine Klinik.

IMGP2822.jpgIMGP2823.jpgIMGP2826.jpgIMGP2829.jpgIMGP2832.jpgIMGP2834.jpgIMGP2838.jpgIMGP2840.jpgIMGP2842.jpg
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Und weiter gehts mit demselben Objekt.
Ein Herzlich Willkommen, ein echtes Kaminzimmer, eine Bühne und ein Fake-Kaminzimmer mit ebenfalls nur an die Wände gemalten Fackeln, noch ein Veranstaltungssaal, eine Laterne, ein Wohnblock aus DDR-Zeiten, fotografiert aus dem Fenster eines zweiten, ein Hauseingang, etwas Propaganda, ein Trainingsraum und ein unterirdischer Kohlenbunker, auf einer Seite mit Wasser gefüllt, in dessen Tiefen u.a. die sterblichen Überreste eines ertrunkenen Rehs ruhen sollen.

IMGP2855.jpgIMGP2857.jpgIMGP2863.jpgIMGP2878.jpgIMGP2880.jpgIMGP2881.jpgIMGP2890.jpgIMGP2893.jpgIMGP2899.jpgIMGP2901.jpgIMGP2905.jpgIMGP2911.jpgIMGP2917.jpg
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.491
Unser nächstes Objekt war ein Krankenhaus in Leipzig, das erst seit einigen Jahren nicht mehr in Betrieb ist, größtenteils jedenfalls. Das ganze Objekt umfasst diverse Gebäude in einem recht großen Areal. Die meisten der Häuser sind architektonisch sehr ähnlich, es gehören aber auch eine Notaufnahme und ein Veranstaltungssaal dazu.

IMGP2931.jpgIMGP2942.jpgIMGP2943.jpgIMGP2953.jpgIMGP2956.jpgIMGP2960.jpgIMGP2965.jpgIMGP2971.jpgIMGP2983.jpgIMGP2992.jpg
 

Similar threads

Oben