Year of the Dog

Yaiko

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2010
Beiträge
1.594
ein kleines Projekt, was mir im kopf umherschwirrte und raus wollte...
einige kapitel werden noch folgen...

"Indian Summer" stand in der letzten Zeit etwas still, ich bin da jetzt aber auch wieder dran am schreiben... ^^

so, jetzt aber erstmal zu der neuen Geschichte...joah, etwas japanisches... xD alle handelnden Charaktere sind Anthros, sofern nicht anders beschrieben...

~~~~

[FONT=Verdana, sans-serif]Year of the Dog[/FONT]


[FONT=Verdana, sans-serif]Japan, frühes Mittelalter.[/FONT]


[FONT=Verdana, sans-serif]Der Schrein lag ruhig im Wald...unberührt von Bewohnern der umliegenden Dörfern. Die Torii zeigten an dass dies ein Heiliger Boden sei...auf den Torii selber waren in die beiden Stämme Schnitzereien eingebracht, ein Symbol was einer Flamme ähnelte... Die Dorfbewohner hatten den Tempel vor Jahren einem Wesen gewidmet, was durch Flammen geboren wurde, und das Feuer auf grausamste Weise nutzen konnte. Einige Priesterinnen versiegelten die Kreatur im inneren des Schreins... einige auserwählte Akita Inu wurden als Wächter des Schreins eingesetzt... doch nach ein paar Jahren geschah etwas was keiner vorhersehen konnte. Der Geist der Feuerkreatur fuhr in einen der Akita Inu, gab ihm unbändige Kraft... seit diesem Tag war der Schrein ein Ort des Tabus... verboten war der Aufenthalt bei Nacht, wenn das Feuerwesen am stärksten war..[/FONT]


[FONT=Verdana, sans-serif]In dem Dorf, nicht weit von dem Schrein entfernt, saß eine junge Akita Hündin auf dem Dach der Hütte in der sie mit ihrem Vater und kleinen Bruder lebte und sah hinaus zum Wald. Immer wieder rief sie sich die alte Legende ins Gedächtnis, dass dort im Wald ein Schrein verborgen wäre... und der Zutritt verboten war, denn jeder der sich dorthin wagte kam nicht mehr zurück. So erzählte es zumindest die Legende... Die kurzen Ohren zuckten aufmerksam als sie Schritte vernahm. „Kira... du sollst doch nicht auf dem Dach sitzen...“ kam die tadelnde, aber wohlbekannte Stimme. „Ich weiß, Vater...“ antwortete die Hündin und sprang vom Dach, ihre kräftigen Pfoten den Sprung gut ausfedernd.[/FONT]
[FONT=Verdana, sans-serif]Ihre Familie gehörte zu den wenigen verbliebenden Akita Inu in der Umgebung, aber sie war stolz darauf zu dieser kräftigen, würdevollen Rasse zu gehören. Ihr Tail lag kräftig eingerollt an ihrem Rücken, das goldbraune Fell mit der weißen Unterseite war buschig und doch weich. Kira hob einen Korb auf, den ihr Vater hatte stehen lassen. Er war nicht mehr der jüngste... angeblich war er einer der letzten die noch von den alten Wächter-Akita abstammten, von dem Schrein im Wald. „Vater, du solltest nicht mehr so viel arbeiten...“ meinte sie, als sie ihrem alten Herrn ins Haus folgte, ihr kleiner Bruder lag ausgestreckt auf seinem Futon und schlief noch tief und fest, Kira verdrehte die Augen. „Ich muss...“ hörte sie ihren Vater sagen und sah zu ihm. „Wenn ich es nicht tun würde, hätten wir nicht so ein angenehmes Leben...“ Wieder seufzte die junge Hündin. Ihr Vater hatte recht... sie stellte den Korb ab und ging wieder vor die Hütte. Draußen zupfte sie ihr Gewand zurecht, welches laut ihrem Vater einer jungen Dame nicht passend sei... „Kira!“ rief ihr Vater aus der Hütte... „könntest du vielleicht im Wald ein paar Beeren und Pilze holen gehen...?“ „Kein problem Vater!“ erwiderte die Hündin, schnappte sich einen leeren Korb und machte sich auf den Weg. Vielleicht würde sie ja den Schrein finden von dem die Legende immer erzählte...?[/FONT]
 

Tamaya

Guest
Ich finds toll ^^ Ich mag Akitas auch voll** Haschiko is son toller film <3
 

Similar threads

Oben