Worte des Drachen geschrieben

Ayphron

Guest
Ein paar meiner "werke", bin kein großer Poet oder Schreiberling. Aber man kanns ja ma versuchen. Sind Hauptsächlich Gedichte und kleine Sprüche. Sehr oft wird auch keins dazu kommen, denn hab ja auch nich immer eine Krise^^ Aber villeicht gefällts ja dem ein oder anderen.
!! every poem and story are © by Ayphron / also known as The_Icedragon !!
~~~~~

[bisher ohne Name]

Der Himmel bewölkt sich,
eine dunkle Zeit bricht an.
Das dunkel umschliest mich,
die depression setzt an.

Vernimm meine rufe,
höre das flehen.
So das die Stufe,
auf bald wieder gehen.

Die depression sie bleibt,
sie soll verschwinden.
Hilf meinem leib,
bei seinem befinden.

Schon leer die hülle,
vom Geiste verlassen.
Der Tot mich umhülle,
beim letzten atem lassen.

~~~~~

Die Liebe ist immer perfekt, egal wie,
man muss nur wirklich lieben

~~~~~


So wie Einst


Du hälst mich nicht mehr so wie einst
Du gibst mir nicht mehr die wärme so wie einst
Du lässt mich nicht mehr so spüren so wie einst

Ich will die nähe wie es einst war
Ich will deine wärme spüren so wie es einst war
Ich will dich nicht nur im herzen auch wieder im Kopf so wie es einst war

Wir könnten es wieder so richten wie es einst war
Wir könnten wieder näher beisamen treten so wie es einst war
Wir sollten wieder riskieren so wie es einst war

Jetz frag ich dich und reich dir die Pranke,
ist es denn auch dein gedanke?

~~~~~

Tal des Friedens

Ehe im Tal des Friedens noch Flammen des Hasses aufzüngeln, ersuche ich lieber den Pfad der Träume und bedenke im anderen sein, die ruhe und stille die mir dort gewahrt ist wird helfen dinge zu verstehn, welche ich in diesem sein nie zu verstehn vermag. Doch so wurde ich erleuchtet, kehre ich schon bald in dies Tal zurück.


 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lupinoč

Guest
O_O sööööööööööööööööööööööööön kannst voll gut schreiben
 

Ayphron

Guest
Schön das es einem gefällt ^.=.^
Bin grad über ein paar meiner ersten... "schriften" gestosen, nich lachen, das waren hat meine ersten Tapser^^
~~~~~

Drachenstadt

Siehst du sie?
Die Drachenstadt
Wo der Drache seine Heimat hat?

Die Bauten so brächtig und fein,
wie die Seelen der Drachen rein,
die Seelen der Menschen nicht verstehen,
wie dies hier geschehen.

Die Drachen auf ewig leben dort,
an diesem Mystischen Ort,
eines Tages sie zu uns kommen,
wenn der Mensch ist vollkommen.

Bis dahin sie bleiben in ihrer Stadt,
weil sie kein Mensch gesehen hat,
sie leben dort seit beginn der Zeit,
wartend auf den Bescheid.

Das ein Mensch der lehrt,
dehn Menschen erklärt:
Es gibt diese Welt,
wie man es nicht für möglich hält.
Eine Welt voller Getier,
die auch ohne uns hier,
die Stellung hält.

~~~~~

Die Frage nach dem sein des Drachen

Als ich noch ein Kindchen war,
da war ich schon ein Narr,
bis zu jenen Tage,
bei der Frage.

Kann es sein,
das die Drachen können sein?
So schaltete ich die Klotze an,
war gespannt ob es wirklich seien kann.

Das Ferhnsehen jedoch gab keine Antwort,
auf der suche nach dem Wort,
das die Frage durchbort,
kahm ich zu dem einem Orte,

Der sich Internet nennt,
sofort das Google und ICQ getrennt,
habe ich das suchen erwählt,
villeicht weis es ja die Welt.

Jedoch auch da war nichts zu finden,
über eines Drachen befinden,
neulich in der Schule dann,
gescha das was man nicht glauben kann.

Zwischen Mathe und Physik,
wir machten eine Reise in Musik,
zu dem inneren eines jeden von sich,
wo ich schon bald begriff.

Das Wissen ist macht,
aber nicht zu Wissen ist das was uns macht,
so habe ich die Frage nach dem sein eines Drachen geschlossen,
und schon bald es genossen.

Die Drachen in meiner Fantasie,
Leben zu lassen,
so erhebt die Gläser,
das sie nie ihr Leben lassen.

~~~~~

Schwindende Hoffnung

Die hoffnung sie schwindet,
das Dunkel gewinnt.
Der Drache sich windet,
aus dem Dunkel geschwind.

Um vor dem Dunkel zu fliehn,
er fliegt geschwindt.

In die richtung die ihm am besten schien,
flog er so schnell wie der Wind.

Dem Orte entflohn,
von dort Verschwunden.
Sein Körper verschont,
doch die Seele geschunden.
 

Ayphron

Guest
danke ^.=.^
~~~~~


Ein Drache Zaubert dir ein Lächeln ins Gesicht,
komm lach zurück,
denn es ist sein Herz was mit dir Spricht.
 

Tysoba

Mitglied
Mitglied seit
23 Okt 2009
Beiträge
234
zieh das doch in deine Signatur, das hat was^^
Bravo :D
 

Ayphron

Guest
Danke^^ habe deinen ratschlag befolgt.
So, hab grad wieder was verfasst.

~~~~~

Der Rotfuchs
(Teil 1)

Mein Herz schreit nach dir,
hörst du es nicht?
Es wünscht du wärst hier,
weil es zerbricht.


Doch ich kanns dir nie sagen,
das dies geschiet.
Ich würds nie wagen,
auch nicht im Lied.

So schrieb ich,
die zeilen hier.
Und Verstecke mich,
nah bei dir.

Deine Pfoten können es heilen,
doch du es nicht weist.
So wird es weinen,
bis es zerreist.

So warte ich in dunkelheit,
das du diese Zeilen findest.
Denn dann du weist bescheid,
wie mein Herz sich windet.
 

Ayphron

Guest
dank dir ^.=.^
~~~~~

Der Rotfuchs
(Teil 2)


Lange ist´s her,
als du meine Zeilen fandest.
Jetz sieh nur her,
es ist wie gewandelt.

Wir schweben gemeinsam,
auf unserer eigenen Wolke.
Nie mehr einsam,
das was ich immer wollte.

Ich halte dich warm,
in meinen Schwingen.
Dein bezaubernder Charme,
bringt mein Herz zum singen.

Du an meiner Seite,
und ich an der deinen.
Die Liebe uns leite,
und lässt uns scheinen.

( Gewidmet: ThunderFox )
 

Ayphron

Guest
Betrogen

Du hast mich betrogen,
doch wiso?
Du hast mich belogen,
und das immer zu.

Ich gab dir alles,
und noch mehr.
Du nahmst fieles,
und jetz bin ich leer.

Durchramst mein Herz,
mit des Dolches spitze.
Auf ewig der Schmerz,
jetz darin sitze.

Ich bin nun Tot,
und du hast gewonnen.
Ab heute in dir Thront,
eine der Schwarzen Sonnen.
 

Ayphron

Guest
konnte mich nicht recht entscheiden welches ende das bessere ist.. ich poste einach beide mit rein, hoffe es gefält dem ein oder anderen
~~~~~

Der Dämonen Lachen

Ich liebe dich,
und will dein sein.
Doch du liebst mich nicht,
war das alles nur schein?

Wir flogen gemeinsam,
auf Wolke sieben.
Doch jetz bin ich einsam,
und wir geschieden.


Nun sitz ich hier,
in der Dunkelheit.
Du bist nicht mehr bei mir,
für schöne Zweisamkeit.


Nahe der Pforte,
warte ich das du kommst zurück.
Denn nur deine Worte,
bringen mir Glück.

Doch du kommst nicht wieder,
in das unsere Reich.
Ich höre schon die Lieder,
der Toten gleich.


Die ersten Dämonen,
kommen hinauf.
Um mich zu holen,
jetz beginnt der Lauf.

Wenn du nicht erscheinst,
bin ich verloren.
Nur wenn du jetz scheinst,
werden die Dämonen schmoren.

Die Zeit verrint,
bin dem Tore nah.
Jetz lauf geschwind,
du bist fast da!

Ich sehe die Treppe,
in das ewiege Leid.
Eine stählerne Kette,
nun reisst mein Leib.

Im letzten moment,
du hier erscheinst.
Jetz verbrennt,
der Dämonen Geist.

Ende 1
Die Kette vernichtet,
du hast mich befreit.
Das Tor sich verdichtet,
das ist das ende vom leid.


Jetz Lieben wir uns wieder,
liegen uns im Arm.
Wir trennen uns nicht wieder,
auch nicht im Lande Arn.

Ende 2
Doch du Trittst,
mir in den Rücken.
Und schreisst:
Alles ist voller Tücken!


Du hast mich hinab gestossen,
in das dunkle Reich.
Jetz bin ich zerissen,
und dem Tode gleich.

Mit meiner letzten Kraft,
die mir gegeben.
Nutz ich die wenige macht,
die mir ist geblieben.

Schrieb ich diese Zeilen,
um zu schützen euer Leben.
Ihr sollt nicht wie ich verweilen,
das Leben sei euch gegeben.

Doch gebt acht,
jeder kann dich hintergehn.
Auch wenn du jetz lachst,
mir ists geschen.
 

Ayphron

Guest
danke danke^_^ gerade eben entstanden^^
~~~~​

Wiederkehr?

Wir liegen hier beisammen,
fest in die Arme geschlossen.
Man sieht uns dicht zusammen,
doch das ende ist schon beschlossen.


Eng aneinander geschmiegt,
aber doch so entfernt.
Ist unseres glückes Schmied,
jetz schon entkernt?


Ich spüre die kälte,
spüre wie sich die Rose dem Ende neigt.
Spüre wie eine Axt die Liebe fällte,
und wie sie schon zum ende zeigt.


Wir könnten es richten,
doch das wird schwer.
Wenn wir jetz schlichten,
hat die Liebe wiederkehr.

 

Ayphron

Guest
danköö^^
hab grad wieder was geschrieben, basierend auf wirklichkeit.
~~~~

Kopf oder Herz?

Ich habe euch beide lieben gelernt,
und ihr beide Liebt mich.
Doch jetz ist die Zeit wo sich einer entfernt,
jeder von euch hätte mich gerne für sich.

Ich kann euch sagen,
ich will euch auch.
Doch auf welchen der beiden Pfaden,
werd ich gebraucht?

Mein Kopf hat sich entschieden,
das Herz erst recht.
Jedoch frei nach eurem belieben,
und jetz fühl ich mich schlecht.

Du Kopf du meinst,
beim Fuchs zu bleiben.
Ihr ward schon einst,
zusammen ohne leiden.

Doch du Herz,
willst mich zum Wolf geleiten.
Ganz ohne schmerz,
willst du mich dorthin leiten.

Jetz steh ich,
am Scheideweg.
Weis nicht zu wem ich,
mich lieber leg.​
 

Ayphron

Guest
ich hab mir gedacht, daher ich gelegentlich auch mal "bildbearbeitung" mache, könne ich n bischen was ja hier in mein thema mit rein stellen^^
joa.. angefangen habe ich mit werbebanndern für den American Dragon^^
hab da n paar mit zu genommen (114, 120)
und was ich auch noch zeige ist...
... 026 das wa für ein fuchsi^^
... Don´t worry, be Happy! das war für einen wolf^^
... Miss you here!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Similar threads

Oben