Wie viele Wörter muss eine Geschichte haben, sodass sie als Roman gesehen wird?

Löwe Christian

Mitglied
Mitglied seit
23 Nov 2010
Beiträge
2.530
Wie viele Wörter muss eine Geschichte haben, sodass sie als Roman gesehen wird?

Wissen tue ich es nicht. Ich vermute, dass eine Geschichte mindestens 100000 Wörter haben muss, um als Roman betrachtet zu werden. Im Netz konnte ich keine klare Definition dazu finden.
 

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
3.880
Weil es keine klare Wortanzahl-grenze gibt.

Es wird eher am Inhalt ausgemacht.
Eine Kurzgeschichte ist entweder grob, oder beschreibt nur einen Ausschnitt.
Dadurch umfasst sie selten auch nur 20 DinA4 Seiten.
Romane zeichnen sich nicht durch ihre Wortanzahl aus, sondern dadurch dass sie detailreich eine "komplette" Geschichte erzählen.
Das umfasst meist deutlich mehr Seiten.

Edit: Es gibt eine? Interessant. Danke Möhre
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.374
Es gibt keine klaren Unterteilungen. Das ist ein fließender Übergang, denn neben bzw, zwischen Kurzgeschichte und Roman gibt es auch noch die Novelle, die Novellette, den Kurzroman, die Short-Shortstory usw. usf. Wofür wäre diese Unterscheidung denn wichtig?
 

Asrasel

Admin
Mitglied seit
17 Jan 2016
Beiträge
2.440
Höchst wahrscheinlich ist es sehr unwichtig. Allerdings kann Löwe Christian dadurch einen neuen Thread erstellen der dann einfach wenig Sinn macht. Im Grunde genommen tut es relativ wenig zur Sache und die Frage war schon beantwortet.
 

The_Fenniak

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2015
Beiträge
962
Tschuldigung Christian, aber deine Threads werden von mal zu mal sinnbefreiter...
Mach dir vorm nächsten Thread, den du öffnest mal Gedanken, ob dieses Forum diesen Thread wirklich braucht.
 

Similar threads

Oben