von 0 auf 180 in keine Ahnung wie vielen Sekunden

KurtWagner

Guest
Es gibt viele Sachen, die mich aufregen. Eine ganz besondere Sache sind andere Hundehalter, die verantwortungslos Handeln.

Den Tag ging meine Mutter mit meinem Hund Noah spazieren. Wie immer an der Leine, denn erstens gilt bei uns in der kompletten Siedlung Leinenzwang und zum anderen würde er nicht zurück kommen, wenn man ihn ruft.

Jedenfalls ging meine Mutter mit ihm Gassi und auf unserere üblichen Strecke kam ihr ein Mann mit gleich 3 Hunden entgegen. 2 nicht angeleint. Der eine davon schoss dierekt auf Noah zu und hörte nicht auf die Rufe von Herrchen.

Super nicht?
Was wäre, wenn mein Hund antisozial wäre(was er Gott sei dank nicht ist, er ist nur gerade in seiner Machophase)? Wenn er gebissen hätte aus Angst oder Unsicherheit? Ich meine da kam ein Hund direkt auf ihn zu geschossen. Viele Hunde sehen das als Angriff. Wenn was passiert wäre, dann wäre natürlich der Beißer schuld gewesen. Dann käme ein Sachkundenachweiß und ein Wesenstest, die knapp 450 Euro bei uns kosten in Magdeburg.

Leute, Leinezwang heißt Leinenzwang! Und wenn eure Hunde nicht auf Zuruf hören, dann lasst sie verdammt noch mal nicht von der Leine, wo andere Hunde ebenfalls spazieren gehen. Nicht alle Hunde sind an der Leine ruhig und ausgeglichen. Noah ist es zum Beispiel nicht. An der Leine kläfft er zwar nur, aber das allein klingt schon sehr bedrohlich. Es gibt genug Hundewiesen in Magdeburg und Umgebung (26 um genau zu sein) wo ihr eure Hunde laufen lassen könnt ohne Leine. Aber nicht auf einer Allee in einer Siedlung, wo auch noch ein Kindergarten und ein Jugendclub betrieben werden!
 

Yaiko

Guest
hachja.... ist der hundehassende bürgermeister übrigens immer noch in magdeburg der chef...?
der hat ja die hundewiesen im nordpark auf ein minimum extrem nah anner straße verlegt, damit die studenten ihre wilden saufparties und grillparties auffer wiese feiern können... >_>

und was das ordnungsamt stellenweise für scheiße erzählt hat bzgl. den hunden im nordpark... da kann ich auch gewisse dinge zu erzählen...

das mit der leinenpflicht...okay...wenn die herrscht muss man sich daran halten...obwohl das auch nicht alle tun... der hund meiner oma aus magdeburg sah die leine als bestrafung an, er war super erzogen hörte aufs wort...wenn man ihm die leine anlegte tat man das eigentlich nur wenn er richtig scheiße gebaut hatte, der plötzliche leinenzwang war für den armen hund ein graus... und als das ordnungsamt ihn auch noch als gefährlichen kampfhund darstellte, war ich sprachlos... ebenso wurde eine seehr alte schäferhündin die grade mal die paar meter in den park laufen konnte als gefahr bezeichnet, weil sie ja plötzlich losrennen könnte und auf die straße rennen bzw. leute anfallen könnte... ich würde zu gerne sehen wie eine 100 jährige oma mit gehhilfe plötzlich den sprint ihres lebens hinlegt und leute attackiert...
 

Laena

Guest
ich weiß es zwar nicht genau, aber ich glaube eher dass der andere Hundehalter zur Verantwortung gezogen worden wäre, immerhin hätte sein Fehlverhalten dann zu einer entsprechenden Situation geführt.

Ich hatte meinem Hund damals eine dieser Langlaufleinen gekauft (8m). Damit hatte er viel Freiraum und ich ihn trotzdem unter Kontrolle. Aber Abseits der üblichen Wege, wo kaum Hunde und Menschen unterwegs waren, hab ich ihn auch abgeleint. Dabei aber dann die Umgebung ständig genau nach eventuell entgegen kommenden Hunden abgesucht.
 

KurtWagner

Guest
Yaiko;bt173 schrieb:
hachja.... ist der hundehassende bürgermeister übrigens immer noch in magdeburg der chef...?
Lutz Trümper ist momentan OB, wenn er der ist den du meinst ^^


das mit der leinenpflicht...okay...wenn die herrscht muss man sich daran halten...obwohl das auch nicht alle tun... der hund meiner oma aus magdeburg sah die leine als bestrafung an, er war super erzogen hörte aufs wort...wenn man ihm die leine anlegte tat man das eigentlich nur wenn er richtig scheiße gebaut hatte, der plötzliche leinenzwang war für den armen hund ein graus... und als das ordnungsamt ihn auch noch als gefährlichen kampfhund darstellte, war ich sprachlos... ebenso wurde eine seehr alte schäferhündin die grade mal die paar meter in den park laufen konnte als gefahr bezeichnet, weil sie ja plötzlich losrennen könnte und auf die straße rennen bzw. leute anfallen könnte... ich würde zu gerne sehen wie eine 100 jährige oma mit gehhilfe plötzlich den sprint ihres lebens hinlegt und leute attackiert...
Hunde die gut erzogen sind und aufs Wort zurück kommen, brauchen in meinen Augen auch keine Leine, aber wenn ich weiß das es nicht so ist, ist es unverantwortlich, sie von der 'Leine zulassen.

Und zum Schäferhund, da kann ich nur lachen. Ein älter Schäferhund ist im normalfall recht träge und sieht zu, das er sein Geschäft macht und dann nach Hause kommt. Mein Opa hatte selber ein paar davon xD

Laena;bt174 schrieb:
ch weiß es zwar nicht genau, aber ich glaube eher dass der andere Hundehalter zur Verantwortung gezogen worden wäre, immerhin hätte sein Fehlverhalten dann zu einer entsprechenden Situation geführt.
Schön wärs.
Zur Verantwortung wird der Halter gezogen, dessen 'Hund gebissen hat. Egal aus welchem Grund der Hund biss.
 

Yaiko

Guest
Wolvi;bt175 schrieb:
Lutz Trümper ist momentan OB, wenn er der ist den du meinst ^^

Hunde die gut erzogen sind und aufs Wort zurück kommen, brauchen in meinen Augen auch keine Leine, aber wenn ich weiß das es nicht so ist, ist es unverantwortlich, sie von der 'Leine zulassen.

Und zum Schäferhund, da kann ich nur lachen. Ein älter Schäferhund ist im normalfall recht träge und sieht zu, das er sein Geschäft macht und dann nach Hause kommt. Mein Opa hatte selber ein paar davon xD
ob das jetzt der is weiß ich nich, meine Oma war mal mit ihrem Hund bei dem derzeitigen Bürgermeister zu besuch und der typ stand beinahe aufm tisch weil er solche angst vor hunden hatte...

die Schäferhündin hatte alle möglichen gelenkprobleme die ein Schäferhund nur bekommen konnte, dazu noch arthrose... ihr gang war ziemlich bemitleidenswert, und wenn sie nciht grade ihren haufen gesetzt hatte lag sie lieber im kühlen schatten unter einer bank und war von dort auch nicht mehr wegzubewegen... aber das ordnungsamt erzählt viel wenn der tag lang is...

ich habe in Magdeburg etliche Hunde kennengelernt, vom kleinen Chihuahua, bis zum großen irischen Wolfshund, und auch etliche sogenannte "kampfhunde" waren dabei, welche ich aber eher als kampfschmuser bezeichnet hatte... xD nicht die rasse macht einen kampfhund, sondern der mensch... aber das kapieren viele nich...

ich kannte auch jemanden der einen Rottweiler hatte, ein urliebes viech, groß, kräftig, aber wäre selbst vor nem kaninchen mit eingezogenem schwanz davon gerannt...ich war mit dem besitzer gut befreundet, und als ich einmal wieder urlaub in magdeburg machte, musste ich hören dass er sein leben für seinen hund gab... sie waren wohl an der elbe, und der hund wurde zu weit rausgetrieben und geriet wohl unter ein schiff...der besitzer ist hinterher, wollte seinen hund retten...beide tauchten nicht mehr auf... v_v

achja, kennst du die geschichte von dem "bombenfund" im baggersee außerhalb magdeburgs? das war soweit ich weiß in den zeitungen XD
 

Laena

Guest
Yaiko;bt176 schrieb:
nicht die rasse macht einen kampfhund, sondern der mensch... aber das kapieren viele nich...
Wie wahr... Aber erzähl das mal den Verfechtern der Kampfhundeliste...
Yaiko;bt176 schrieb:
ich kannte auch jemanden der einen Rottweiler hatte, ein urliebes viech, groß, kräftig, aber wäre selbst vor nem kaninchen mit eingezogenem schwanz davon gerannt...ich war mit dem besitzer gut befreundet, und als ich einmal wieder urlaub in magdeburg machte, musste ich hören dass er sein leben für seinen hund gab... sie waren wohl an der elbe, und der hund wurde zu weit rausgetrieben und geriet wohl unter ein schiff...der besitzer ist hinterher, wollte seinen hund retten...beide tauchten nicht mehr auf... v_v
So einen rotweiler hatten wir auch mal in der Straße. Wirklich ein urliebes Viechterl. Leider hatte mein Hund etwas gegen ihn, warum auch immer.

Aber auch ich wär vermutlich ohne Rücksicht auf Verluste meinem Hunde zuhilfe geeilt.
 

-Luziferino-

Guest
Leinenzwang?
Also solange der Hund sich benimmt,
braucht man keine Leine-
Was beidem anderem aber nicht der fall war...
Sone' Geschichten passieren mir auch,
aber meiner Beißt direkt los...
Deshalb ist er auch an der Leine,
besonders nervig wenn dann auch noch die anderen meinen sie sind im Recht...

Man bei sowas Krieg ich direkt Hunger auf so Leute *:evil:*
 

Similar threads

Oben