Tales of Darkness

Yaiko

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2010
Beiträge
1.594
jopps...wieder etwas neues, eine spontane Idee... eigentlich ist das Part meines rpgs, bzw. ich setz die da an, wo mein rpg momentan steht... leider ist es gewissermaßen...pausiert... deswegen..diese hier XD

aber genug gelabert...ihr wollt ja sicher wat zu lesen haben... also...
hier:

~~~~~~~~

[FONT=Copperplate Gothic Light, sans-serif]Tales [/FONT]
[FONT=Copperplate Gothic Light, sans-serif]of[/FONT]
[FONT=Copperplate Gothic Light, sans-serif]Darkness[/FONT]


[FONT=Arno Pro, serif]Seit Beginn der Zeit herrscht zwischen Licht und Dunkelheit Rivalität... Beides will über das jeweils andere herrschen... will die Nacht und den Tag kontrollieren... Jedoch kann das eine nicht ohne das Andere existieren, Licht und Dunkelheit sind zwei Seiten einer Medaille... Jahrtausende lang tobte der Kampf...bis er für einige Jahre Ruhe fand.Jedoch wand sich das Dunkle erneut gegen das Licht, der Kampf schien aussichtslos...[/FONT]


[FONT=Arno Pro, serif]Das Schlachtfeld lag still im dunkeln. Der Lärm setze für einige Zeit aus, zu wenig zum erholen... Die Krieger der Lichtseite warteten...wussten, sie könnten es nicht mehr lange aushalten... sie waren in der Unterzahl und schon so geschwächt, dass sie die nächste Angriffswelle nicht überstehen könnten... Der Anführer der Lichtseite packte den Griff seines flammend roten Schwertes fester. Das weiße Fell an manchen Stellen blutverschmiert, tiefe Wunden zierten Arme und Beine. Aber keine war lebensbedrohlich. Entschlossen fletschte er die Zähne, sein verdrecktes Fell wütend aufgestellt. Er ahnte etwas... die goldenen Augen suchten das Schlachtfeld ab. Wo waren sie, ihre Gegner, Wesen der Schattenwelt...? Er wandte den Kopf, sah zu seiner Truppe... sie waren wenige...das Heer besiegt. Schwer atmete er, bemerkte dass auch seine Leute am Rande der Erschöpfung waren. „Haltet durch!“ rief er ihnen zu, wusste er doch, dass zwei noch fehlten und es nicht mehr lange dauern würde, bis auch sie zu ihnen stoßen würden... Die beiden waren noch jung, noch Welpen beinahe, wenn man es nach seiner Rasse richtete, aber dennoch waren sie stark genug um noch alles herumreißen zu können... dessen war er sich sicher...[/FONT]
[FONT=Arno Pro, serif]Grade noch rechtzeitig bemerkte er die schwarzen wabbernden Massen, die sich aus dem blutdurchtränkten Boden wanden. Er legte die Ohren an, fletschte die Zähne. Der Rest seiner Truppe tat es ebenfalls, die Katzenartigen noch dazu fauchten sauer.... der Kampf begann von neuem...[/FONT]
 

Similar threads

Oben