Spontane Gedichte

Kn0rXX

Guest
Wie oft soll ich das denn noch sagen Kritik ist zu verkraften aber es kommt auf die art an wie man es Kritisiert.
Ich habe lediglich dein derzeitiges verhalten kritisiert, da du dich mit dem Verhalten sehr schnell disqualifizierst. Ich hatte nicht vor hier Aufmerksamkeit zu bekommen.
 

Wölfchen95

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2013
Beiträge
59
So ich entschuldige mich jetzt mal bei allen. Ich habe zurzeit viel Stress und habe es an euch ausgelassen.
In Zukunft wird sowas nicht mehr vorkommen
 

Gwen

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2012
Beiträge
1.727
Wir alle sind mal gestresst und haben viel um die Ohren, aber muss man das hier an den Leuten auslassen? Ich denke nicht, aber es ist nett dass du dich entschuldigst :)

@Fiete: dein Gedicht ich hammer xD ich musste echt lachen als ich es gelesen habe, großes Lob von mir :)
 

Reyton

Frischling
Mitglied seit
13 Nov 2012
Beiträge
22
Mal was kurz auf die schnelle gemacht, man hab ich wenig Zeit! x3


Die Zeit, sie ist ein Leid,
sie jagt uns wohl gemeint.
Durchs leben folgt sie einem,
und lässt es sein bei keinem.


Sie rinnt so einem durch Finger,
durch jedes Netz, jeden Versuch!
Sie wird dann immer wieder dünner,
das Eis so bricht, man fällt hindurch.


Es ist ein tiefer Fall, in diesem Sinne.
Es kommt zur Wut, zu Hass und Leid.
Wieso hält diese nicht so inne?
Ich möchte machen, doch diese Zeit!


Mit ernstem Blick will ich so schreiten,
doch kann ich mich denn vorbereiten?
Ich könnte planen, wer weiß wieso.
Doch zeitlich greife ich, ins Klo...


Wird sie denn enden? Denn sie läuft weiter!
Und meine Wut geht immer breiter!
Sie stoppt nicht wirklich, sie hasst uns alle!
Ich weiß nicht richtig, soll ich es schnallen?


Doch es gibt jemand, dem es egal ist.
Er stresst sich nicht und das vor allem.
Denn welchen Sinn macht es so wirklich?
Den Tieren keinen, so ist es richtig.


Ein ausgedachtes tiefes böse,
das einem folgt wohin man geht.
Ich will mich wirklich davon lösen.
Doch das kann ich nur wenn sie steht....
 

Xerck

Mitglied
Mitglied seit
17 Apr 2013
Beiträge
94
@Reyton das ist scheen :)

das ist zwar etwas älter... aber auch spontan ;)
ich habe auch mal eins:



In einem Großen Saal steh ich..
Um mich herum keine einzige Seele
Der Saal wird von tausenden von Kerzen beleuchtet

Ich schließe meine Augen und höre ein leises Lied.. Ohne nachzudenken dreh ich mich im kreis und tanze nach der leisen Musik…

Desto mehr Zeit verstreicht, desto mehr ertönt die Musik in meinem herzen
Mein Herz schlägt nach dem tagt der Musik

Die Musik ist schön, glücklich und traurig zu gleich, das ist das Lied des Lebens
Mals ist es wunderschön und soll gar nicht aufhören, dann ist es schnell, unruhig und kaum zu ertragen

Und dennoch tanzt man nach der Musik, in der Hoffnung dass sie mal wieder besser wird

Am liebsten tanzt man mit freunden auch wenn deren lebensmusik anders klingt, hört sich die Musik gemeinsam wunderschön und voller Hoffnung an.

DIESE Musik darf und sollte nie enden, denn ohne Musik kann die Seele nicht frei sein

Lasst und zusammen tanzen und unsere Lieder zusammen gringen, damit wir trotz der verschiedenen Musik die ganze Welt ertönen und glücklich sein können, ohne die Musik des Krieges

Des es nur noch ein „wir“ gibt und nicht mehr ein „ich“
 

Similar threads

Oben