#Seelenverwandte

Ayla

Guest
ich glaube daran,dass es für jeden Menschen auf dieser Erde ein Gegenstück gibt.Ob es nun Mutter,beste Freundin oder Partner ist,irgendwann wird jeder in einem Menschen seinen Seelenverwandten finden.Ein Mensch,mit dem man sich auf einer ganz bestimmten Ebene einfach verbunden fühlt - eine Verbindung,die im lachen,im weinen,im Guten,im schlechten und vorallem auf die Entfernung hin zu spüren ist.Es ist für mich Schicksal,diesem Menschen zu begegnen und es liegt immer bei einem selbst,was man daraus macht.
Und auch,wenn das Schicksal oft Fehler zu machen scheint,Menschen nimmt und neue zum leben hinzufügt,Tragödien und wunder schafft..Und diese Welt bei genauerem hinsehen eigentlich vollkommen zerstört und in asche liegt und lediglich eine Fassade den Eindruck einer Welt erhält..
Glaube ich daran,dass diese Welt und dieses Leben es gut meinen.
 

Sangu

Guest
Das Leben ist nunmal das reinste Chaos, und nicht im negativen sinne, denn das was hier passiet ob nun von uns Menschen erschaffen oder von der Natur ist das reinste wunder ob nun grausam und böse oder wunderschön und lieb.

Und das Schicksal ist nunmal ein mieser Verräter. Aber man sollte sich imemr über die schönen momente Freuen die man hatte, hat und haben wird. Das macht das Leben doch erst Lebenswert ;)

mfg
Sangu

http://www.youtube.com/watch?v=wmvwmj9upYM&index=27&list=RDmcdpOosDOHo
 

Todai

Guest
Schon Leipniz, der weniger wegen seiner Philosophie bekannt ist und deswegen namentlich heute mit dem Gebäck assoziiert wird stellte in seinen Abhandlungen zur Theodizee Frage die These auf, dass, wenn es einen Gott gibt und dieser wohlwollend ist, wir in der bestmöglichen aller möglichen Welten leben und deswegen jedes Unglück notwendig und minimal ist im Vergleich zu jeglicher Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ayla

Guest
Naja dieser These Stimme ich zumindest größtenteils zu,denn gehen wir davon aus es gäbe kein Leid und wir wären alle glücklich und würden im Paradies leben,was nur möglich wäre,wenn der Mensch keinen freien Willen hätte um sich für böses entscheiden zu können.Dann hätte sich Gott auch eine Ameisen-Farm halten können in der jeden Tag das das selbe passiert.Ich denke die Menschen sind dabei eher ihrem eigene Lernprozess unterworfen,den sie aber niemals abschließen werden weil sie eben Menschen sind und immer die falschen Leute Macht haben werden.
 
Oben