Schreibwettbewerbe

Löwe Christian

Well-Known Member
22. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb 2017:

4.000 Euro Publikumspreis, wird am Lesungsabend vom Publikum verteilt auf die Plätze 1 (3.000 Euro), Plätze 2 und 3 (je 500 Euro)
1.000 Euro Jurorenpreis (wird von der Jury für die von ihr gewählte beste Geschichte vergeben)
2.000 Euro storyapp-online-Votingpreis (wird von storyapp für die Geschichte aus der Endrunde (letzte hundert) des Wettbewerb mit den meisten/höchsten Votings vergeben; Stichtag ist 30 Tage nach der Wettbewerbslesung, 24:00 Uhr)


Der Umgang mit der Wahrheit im gesellschaftlichen Raum hinterlässt oft das Gefühl, dass es gar keine Wahrheit mehr gibt. Wir können uns nicht mehr informieren, wir werden informiert - oft tendenziös. Aber auch im persönlichen Bereich ist die Wahrheit eine Frage der Perspektive.
Wir wollen eure Wahrheit! Deswegen bitten wir euch, uns dieses Jahr zum Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb Frontberichte zu schicken.

Aus allen Bereichen. Wo verlaufen eure Frontlinien? Gebt uns Geschichten von den Fronten zwischen Mann und Frau, Mensch und Gesellschaft, Gemeinde und Staat, Hund und Katz. Wir geben euch das Forum - unser Wettbewerb als Botschaft im Feindesland, sicherer Rückzugsort für Geheimnisse, die nur ihr kennt. Rosenkriege, Geheimdienstlügen, nachbarschaftliche Stellungskämpfe. Ein literarisches Wikileaks, mal ganz privat, mal gesellschaftlich, mal kommunal, mal international. Frontberichte.


Die unveröffentlichten Texte sollen bis zum 30. September 2017 elektronisch an holleschek@zuendeln.de geschickt werden. Die Texte sollen 11.000 bis 13.000 Zeichen lang sein (ohne Leerzeichen) und als Worddokument (bitte kein PDF!) eingereicht werden. Pro Teilnehmer kann nur ein Text eingereicht werden.
Weitere Infos gibt es hier: https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/22-münchner-kurzgeschichtenwettbewerb-2017[h=1][/h]
 

Greeneyed greedy Fox

Well-Known Member
Klingt interessant. Hätte ich Talent würde ich vielleicht sogar mitmachen.

Wobei ich nicht anders kann als mich beim vorletzten Satz zu fragen, ob es schoneinmal vorgekommen ist das jemand eine Geschichte komplett ohne Leerzeichen eingeschickt hat.
 

Asrasel

Admin
Klingt interessant. Hätte ich Talent würde ich vielleicht sogar mitmachen.

Wobei ich nicht anders kann als mich beim vorletzten Satz zu fragen, ob es schoneinmal vorgekommen ist das jemand eine Geschichte komplett ohne Leerzeichen eingeschickt hat.
Ich hoffe nicht, dass jemand so blöd war das zu tun.

@Topic:
Ich schreibe zwar gerne, aber ich glaube (soweit ich das verstanden habe) das ist nicht mein Genre und Wettbewerbe sind nicht so meine Welt.
 

Fiete Langohr

Well-Known Member
Und gleich noch eine Ausschreibung, Thema Magischer Tigerwald, Deadline 31.10.18:
http://www.verlag-der-schatten.de/ausschreibungen.htm
Die Grundgeschichte, auf der der Schreibwettbewerb basiert, befindet sich übrigens in einem Sammelband, der kostenlos zzgl. 3€ Porto angefordert werden kann. Das Angebot ist auf 50 Freiexemplare begrenzt, aber noch sind einige da. Die Vorabinformation sind ansonsten aber ausreichend, um auch so am Wettbewerb teilzunehmen.
 
Oben