Probleme über Probleme...

ToraChan

Guest
Momentan wächst mir einfach alles über den Kopf.
1. Führerschein Prüfung muss gemacht werden, da ich ab dem 1.2 wieder Zuhause (Lüneburg) bin. Und deswegen habe ich jetzt richtig viele Fahrstunden und am 28.1 noch in Stade Prüfung,weil ich mich ja sonst neu eingewöhnen müsste.

2. Wohnungssuche für das Praktikum. In einem halben Jahr, auch wenn alles bisher gut läuft, ist es einfach Stress pur.

3. Schule. Ausgerechnet die widerliche Schule kommt wieder. Sachen den ganzen Tag anhören, die man gar nicht tut. Sondern nur theoretisch anguckt/durchliest. Wieder mit nervigen Klassenkameraden sowie Lehrern rumhantieren. Wenn es nach mir Gänge würde ich von all meinen Fächern alle verbieten außer Deutsch, Politik/Geschichte und Englisch.

4. Ich arbeite ziemlich langsam in letzter Zeit. Schnell werde ich von anderen überholt, welche die selbe Aufgabe haben wie ich. Dass war schon leider immer so wenn ich zurück denke.

5. Stress mit meinem 'Freund'. In letzter Zeit will ich ihn einfach gar nicht sehen. Schnell geht er mir auf die Nerven, und ich möchte ihn nur noch anbrüllen dass er sich verpis*** soll.

6. Und last but not least den Tod meines Vaters vor 2 Jahren. Das muss man nicht erklären wenn man seinen Vater wirklich sehr geliebt hat, und er immer für einen da war sowie einem alles beigebracht hat.

Im Moment möchte ich einfach niemanden mehr sehen. Nur noch im meinem Zimmer hocken und den ganzen Tag heulen.
 

Guest

Guest
Es tut mir leid sowas hören zu müssen. Und ich kann dir mein mitgefühl aussprechen.

Ähnliches mit dem im Zimmer vor sich hin gammeln kenne ich von mir selbst, aber das hat eher ungewöhnliche Gründe.

Den ganzen Stress den du jetzt hast, macht dich zwar im Moment ganz schön fertig, aber du solltest dir das nicht so zu Herzen nehmen. Jeder reagiert zwar anders, aber bisher konnte jeder seine Probleme ordnen und nach der Reihe verarbeiten.

Der eine schafft es selbst, der andere mit etwas Hilfe und ganz andere nicht ohne Stützräder.
Egal wie, man ist deswegen nicht besser oder schlechter.

Erkläre deinem Freund genau deine Situation. Wenn er zu dir steht, dann wird er es verstehen. Mal früher oder mal später, aber er sollte.

Was das dahinscheiden eines Familienmitglieds angeht..
Es ist immer schwer. Ich denke das letzte was er gewollt hätte, wäre dass deshalb dein Leben aus der Bahn verläuft.
Eher solltest du einfach mal anhalten und dich sammeln, bevor du schludrig wirst und von der Bahn kommst.
Evtl. solltest du auch weitsichtig gen der Bahn sehen. Vielleicht ist das Ziel nicht das, was du wirklich haben willst.

Es kann immer viel mehr hinter allen Kurven liegen, als man im ersten Moment glaubt.
Setz dir neue Ziele, falls du die anderen anzweifelst.

Immer den Kopf oben behalten. Sonst ersäufst du im eigenen Elend.
Das will weder dein Vater, die anderen angehörigen noch du selbst.

Lenk dich etwas ab. Mach etwas, was du gern machst und selten Zeit findest dafür.

Und auch wenn wir uns fremd sind, heißt es nicht, dass ich jemanden nicht zuhören würde, wenn er offenes und ehrliches Gehör braucht.
 

Mick

Guest
Lass dich von der Schule und der Fahrprüfung nicht fertig machen. Das geht schneller rum, als man denkt.

Und wie Derethevil geschrieben hat: lenk dich mit ein paar schönen Dingen etwas ab und versinke nicht in der aktuellen Stimmungslage.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei, du packst das!! Halt die Ohren steif ^_^
 

ToraChan

Guest
Danke euch beiden :)
Ja. Ich werde mir Mühe geben um mich einigermaßen abzulenken...
 

Similar threads

Oben