Noch ein Da Ti entsteht...

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Ich bin wieder mal am bauen, (wie immer) diesmal einen Ersatz Kopf für meinen Alten Suit
und habe hir schon mal einige WIP Bilder und Videos von der dort eingesetzten Technik.
Video als .swfF: http://da-ti.feste-ip.net/Suit/Da Ti 4/Da-Ti4_v3.swf
Video als .mp4: http://da-ti.feste-ip.net/Suit/Da Ti 4/Da-Ti4_v3.mp4


So sehen die Teile derzeit von Außen aus:



Die Inneren Atemwege:
Ein eingeklebtes Wachstuch sorgt für die nötige Dichtigkeit, Flexibilität und gute Desinfizierbarkeit.


Der Seitlich verbaute Rauchgenerator:
Fest verbaut ist bei der 4. Generation nur noch ein Stabiles Gehäuse mit Rauchanschluß
der Rauchgenerator Selber ist zwar später an Schlauch und Kabeln verbunden,
lässt sich aber zum auffüllen oder warten komplett nach hinten aus der Halterung ziehen.



So sieht das ganze von hinten aus,
rechts ist der Anschluss für das Nasenstück,
links die Halterung mit den Rauchanschluss für den Rauchgenerator:
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.637
Beeindruckend, was alles so möglich ist. Die Kopfform aus dem Schaumstoff ist dir auch sehr gut gelungen, Hut ab.
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Danke ihr Beiden ^^


Ich bin sicher das sich die Technik in Zukunft noch sehr viel weiter verbessern lässt.
Mit jedem Kopf habe ich auch immer wieder neue Ideen was ich beim Nächten dann besser machen könnte und vieles zeigt sich auch erst bei Tragen.
Bisher ist noch keiner von meinen Köpfen so geblieben wie ich ihn das erste mal getragen habe,
oft sind die erst nach 1 Jahr in Benutzung wirklich Fertig.


Die Form wird leider nicht so bleiben, für das Fell das ich da drauf machen will müsste ich von den Schaumstoff eigentlich noch 0,5 cm Abnehmen.
Aber so kann ich die Basis später auch noch mal mit Schuppen Beziehen und bin nicht dauerhaft ans Fell gebunden.
(Die Materialien aus der ich die Basis gebaut habe sollten eigentlich deutlich länger halten als das Fell das da drauf kommt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Hab wieder etwas weiter gebaut,
nun sind die Augen Fertig, die Basis ist mit dem Schaumstoff verbunden
und auch der Rauch so wie alle Elektrischen Systeme Arbeiten.
(Nur die Schalter fehlen noch, die kommen zusammen mit dem Unterkiefer an die reihe.)


und es gibt auch wieder neue Videos:
Video als .swf: http://da-ti.feste-ip.net/Suit/Da Ti 4/Da-Ti4_v4.swf
Video als .mp4: http://da-ti.feste-ip.net/Suit/Da Ti 4/Da-Ti4_v4.mp4



Hauptsächlich war ich halt bei den Augen bei.




Farbe und Augenlieder sind jetzt auch fertig.
(auf dem Video ist der Kopf auch schon mit dem Schaumstoff verbunden)




Ohne den Schaumstoff hat der Kopf ganz schöne Tränensäcke... xD




Als nächstes geht es an den Unterkiefer und das Maul.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pawly Tigris

Vollzeit Fantasie-Virtuose
Mitglied seit
12 Nov 2013
Beiträge
2.454
PHEW! Die ganze Technik/Elektronik auf so kleinem Raum zu platzieren und zu verbinden und dann noch alles funktionsfähig machen... RESPEKT! Ich würde so etwas im Leben nie gebacken bekommen. Hut ab!
 

Spirit

Mitglied
Mitglied seit
6 Jan 2014
Beiträge
183
Respekt, allein die hundert Kabeln zu verbinden usw. ist richtig erstaunlich. Ich bin gespannt wie der Kopf fertig aussieht
 

Falki

Soulfighter / Boardwächter
Mitglied seit
9 Jun 2015
Beiträge
1.665
Das wird ja ein Roboterkopf Da Ti *lach* aber sieht super aus :)
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
@Pawly Tigris:
Danke ^^
(Viel Technik auf kleinstem Raum unterzubringen, damit verdiene ich mir auch meine Brötchen. :)
Wenn auch "etwas" andere Technik aber von daher ist das für mich nicht ganz so schwierig...)


@Spirit:
Wenn ich ehrlich sein soll, ich auch^^
Wird aber am ende mit dem selben Fell bezogen, deswegen denke ich, so ähnlich wie dieser:



@Falki:
Vielen Dank,
aber Roboterkopf... bei dem stand bei der Planung eigentlich der Tragekomfort im Vordergrund.
Für meine Verhältnisse enthält der noch eine moderate menge an Technik.


Der Letzte ging da noch viel mehr in Richtung Roboter,
dort hatte ich am ende über 120Meter Kabel verbaut. :D


 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Nach über einem Monat endlich mal wieder zeit gefunden weiter zu basteln. ^^


Der Vorderbau ist jetzt fest mit dem Kopf verbunden und auch das Gestänge für den Unterkiefer
ist schon eingebaut. Zur Befestigung habe ich wieder die aus meinem alten Kopf bewährte Methode gewählt den einfach nur lose einzuhängen und ihn nicht über ein festes Scharnier / Lager anzuschrauben. Das ist zwar auf den ersten Blick nicht so stabil, lässt aber auch mehr Spiel für Bewegung und kann nicht so schnell kaputt gehen. So kann der Kiefer vielleicht mal "Ausrenken", geht dabei aber nicht gleich kaputt.





Das hier ist der Träger auf denen ich die Schalter und Taster zum Bedienen der Funktionen des Kopfes befestigt habe, so kann der als Stück einfach in die dafür vorgesehene Vertiefung geklebt und angeschlossen werden.
(die stellen wo ich den Heißkleber auf die Alu-Stange auftrage raue ich vorher an damit er besser hält)






So sieht das ganze von unten aus, da ist auch die Kieferaufhängung besser zu erkennen.




Hier habe ich die Hörner Test weise schon mal locker angesteckt und erste versuche mit dem Späteren Fell gemacht. Der Unterkiefer das Gebiss und die Lippen und Augenlieder müssen aber vorher noch fertige gebaut werden bevor ich mir mit Ducktape ernsthaft Gedanken über das Schnittmuster machen kann.

 

Renafox

Mitglied
Mitglied seit
16 Feb 2010
Beiträge
1.054
Wir sind Borg, widerstand ist zwecklos... Sie werden assimiliert und dem kollektiv hinzugefügt... Warum muss ich bei den Bildern bloss daran denken ? *sfg*

Aber Spass beiseite. Tolle arbeiten das. Bin mal gepannt wenn es fertig ist (und wenn dich den weg zum cfd damit führt).

Gruß
Renafox
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Danke ^^

Wann der Fertig wird kann ich noch nicht sagen, ich Arbeite da immer nur dann und wann mal dran...
Ursprünglich hatte ich vorgehabt den schon zum NFD (letzten Mai) fertig zu haben, dann zur EF und jetzt zur TiJL fertig zu haben. :D
Wann der Kopf allerdings letztendlich wirklich fertig wird hängt hauptsächlich davon ab wie viel Zeit ich dafür übrig hab. ;-)
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Hab heute erstmal ordentlich Fimo durch den Wolf gedreht...

Hier einen Mischung aus 3/4 Pluffy und 1/4 Fimo fürs Zahnfleisch.
Nach 4-5 Durchgängen bildet das eine schön homogene Mischung,
nicht ganz so stabil wie reines Fimo aber dafür auch wesentlich leichter.

Für die Zunge nehme ich 2/3 Pluffy und 1/3 Fimo
(weniger Braun, dafür einiges von dem Nachtleuchtenden und ein paar Krümel Rot)
das ist dann etwas blassen und dunkler als das Fimo vomn Zahnfleisch.

Die Zähne sind aus reinem Nachtleuchtenden Fimo
und für Hörner und Klauen nehme ich eine 1/1 Mischung aus transparentem
(unter UV Licht Blau leuchtendem) und Nachtleuchtenden Fimo.



Im Fleischwolf (der hier kostete 15,95€ bei Kaufland)
kann man übrigens nicht nur verschiedene Sorten und Farben zusammen kneten.
Der ist auch gut um älteres Krümelig gewordenes Fimo wider schön geschmeidig zu bekommen.

Ich hab 2 davon die ich nur für Fimo benutze, einen für rötliche Fleischfarben
und einen für Zähne, Klauen und Hörner.
Nur für den ursprünglichen Einsatzzweck sollte man die danach besser nicht mehr nehmen.
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Der neue Kopf ist fertig.^^

Ähnelt im großen und ganzen meinem alten, ist aber ja auch kein wunder, wegen selbem Fell und so...

An Extras sind eingebaut:
Beweglicher Kiefer
Follow me eyes
Leuchtende Augen
Bewegliche Augenlieder
Augen mit Brillengläser in Sehstärke
Gebläse (um ew. Beschlagene Augengläser wieder frei zu bekommen)
Atemwege (für Frischluft)
Rauchgenerator
Scheinwerfer (falls man mal im Dunkeln steht)

Außerdem beseht der komplette Kopf unterbau ausschließlich aus Mesch und Filterschaum was ihn sehr Luftig macht und dafür sorgt das er schnell trocknen kann.


Die Seitenansicht ähnlich meinem Alten.




Im Kiefer sitzt auch bei meinem neuen ein ordentliches Gebiss.
Wobei die oberen Reiszähne nicht mehr über die Unterlippe ragen, das lies sich ohne stabilisierendes Metallgerüst leider nicht realisieren.




So sehen die Augen aus wenn sie Leuchten.




Bzw. wenn die Augenlieder zusammengekniffen sind.




Und wie gesagt, Scheinwerfer für Licht wenn man es mal braucht hat der Kopf auch.




Ein kurzes Video wie das mit den follow me eyes wirkt gibt es hier:
Video


Vom Rauch habe ich leider noch keine Brauchbaren Bilder, dafür muss ich ihn anziehen.
Aber ich werde Morgen mal versuchen ob es genug Tageslicht gibt das ich ein brauchbares Video machen kann.


So sieht übrigens das Innenleben aus.




In der Mitte gut zu erkennen das Nasenstück für die Frischluft, da drunter eine kleiner Schlauch für den Rauch und 3 Schalter für die Efeckte. Links unten das Rauchmodul, an den Seiten die Gummibänder die den Unterkiefer hoch halten und links und rechts vom Nasenstück die Augengläser mit ihren jeweiligen Gebläsen.
Die Batterien außen sind nur für die Steuerspannung, die eigentliche Stromversorgung kommt von 4 AA Batterien die im Nacken sitzen. Einschalten lassen sich die jeweiligen Batterien über die Schalter die etwas mittig über den Augen sitzen. Die 4 kleinen Schräubchen da drüber sind Potis mit denen ich die Endlagen der Augenlieder einstellen kann.
Wenn alles gleichzeitig an ist zieht der Kopf bis zu 6 Amper aus den Batterien, was sie nichtlange durchhalten würden, aber normalerweise sind es nur mA für die Leuchtenden Augen und etwas Elektronik.


Die nächsten Tage werde ich auch nochmal einen detaillierten Post schreiben wie der genau gebaut ist, falls jemand was davon nachbauen möchte.
 

Sangu

Knochenritter
Mitglied seit
19 Apr 2014
Beiträge
881
Sieht echt beeindruckend aus :)
Vor allem mit den Scheinwerfern für Nachts :) " Da kommt ein Motorrad, ne ein Auto, ne ein grüner Drache" :lol::lol:

Jetzt bin ich noch gespannt wie es aussieht wenn er Speit :cool:
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Danke Leute. ^^

Hab ich mich wie schon angekündigt heute noch mal etwas in Schale geworfen
und ein paar Bilder zusammen mit meinem alten body gemacht.

Ein kleines Video insbesondere für den Rauch ist dabei auch entstanden,
den bekomme ich einfach nicht geknipst.
Video








 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Ich hab mir ja mal wieder einen neuen Kopf gebaut und hier kommt jetzt wie schon angekündigt, oder angedroht, je nach Sichtweise eine ausführliche Erklärung wie der gebaut ist falls jemand was von den verwendeten Techniken selber bei sich auch einsetzen möchte.


Manche teile davon hatte ich hier und dort schon mal hochgeladen, die sind aber teilweise auch schon wieder gelöscht worden, deswegen hier jetzt noch mal eine komplette Anleitung.
Wenn zum Bau noch Fragen bestehen was zum Beispiel das wie oder das Womit betrifft.
Einfach fragen, ich werde dann versuchen die so gut wie möglich zu beantworten.




Geplant war der als eher luftiger Leichtbau ohne extrem übermäßig viel Technik (zumindest für meine Verhältnisse), dafür aber mit mehr Tragekompfort als beim seinem Vorgänger.


Um das zu erreichen Sollte es eine Kombination aus Mesch (der teil der am Kopf anliegt und um die Technik auf zu nehmen) und darauf aufgeklebtem Filterschaum werden.
Bezogen wurde der von mir erstmal wieder mit dem alten Schuppenmuster-Fell, davon hab ich noch jede menge herumliegen und so passt er auch zu meinen anderen Suitteilen.




Alls erstes ging es daran zu schauen wie viel Platz ich in etwa für die Elektronik brauche.
Dazu hab ich mir, nachdem ich festgelegt hatte was der alles können soll die Schaltpläne dafür gezeichnet.





Dann hab ich mir die nötigen eile bestellt und sie schon mal testweise zusammen gebaut, bzw. teile davon um zu sehen wie viel Platzbedarf dafür besteht.



Danach habe ich dann mithilfe eines Nasenabdrucks meiner Nase ein Nasenstück aus Weich PU gegossen, die Form ist aus Gips und unten befindet sich ein kurzes Stück Schlauch für die Luftzufuhr. Um den richtigen Abstand zu bekommen sind die beiden Formen mit Draht und Heißkleber fixiert.



Nach ca. 30 min auf dem Rütteltisch ist das Harz ausgehärtet und kann vorsichtig aus der Form geschlagen und überstehende Ränder angeschnitten werden.



Für eine Größere Stabilität und für eine Glatte Oberfläche an den Stellen an denen es die Haut berührt werden alle kannten und die Innenfläche nochmal mit Schwarzem Heißkleber (der bleibt immer etwas wich und Zäh) überzogen.




Danach geht es ans Mesch. Erst einmal die Grobe Kopfform heraus arbeiten.



Dafür schneide ich es ein und verbinde die teile dann wieder mit Kabelbindern.
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Als nächstes passe ich schon mal grob das Nasenstück ein und befestige es Provisorisch am Mesch.



Dann werden die Augen ausgeschnitten und an den rändern mit dem Mesch verklebt.
Um einen ungefähren Eindruck vom späteren Sichtfeld zu bekommen befestige ich in den Augen Pappscharblonen der späteren Pupillen. Die Augen selber sind ausgeschnitten Kabeltüllen.



Danach muss die Form erneut etwas angepasst werden und auch ein Gummizug, damit es später vernünftig am Kopf hält, wird mit eingezogen.



Jetzt geht es an die Kopfform, dafür hab ich das Meschgerüst auf eine Pappe gelegt und die äußere Form aufgezeichnet. Da drüber mache ich dann einige Skitzen um unter Berücksichtigung des Platzbedarfs für die Technik eine Passende Form zu finden.



Dann werden die einzelnen Teile (Schnauze, Unterkiefer, Hörner) Ausgeschnitten.



Und als Schablone für einen groben Umriss Ausschnitt auf den Filterschaum gelegt.
(Der Filterschaum den ich verwende ist sehr grobporig und 5cm dick)



Den späteren Kopf setze ich aus einzelnen Streifen zusammen die ich erst grob mit dem Messer ausschneide und dann mit der Schere in Form schnibbel.



Auch das Spätere Innenleben wird schon ausgeschnitten, zumindest so weit ich schon weiß was wo platz braucht. Endgültig zusammengeklebt werden die einzelnen Teile allerdings erst sehr spät weil da ansonsten kein drankommen mehr ist.



Noch mal zusammen halten und die Übergänge anpassen.



Und schauen ob es auch mit der Meschbasis zusammen passt.
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Wenn alles passt geht es an die nächste Schicht.



Und wieder die Übergänge anpassen.



Und schauen das es alles zusammen passt, der Filterschaum ist so grobporrig das ich ihn für einen Provisorischen Zusammenhalt mit locker angezogenen Kabelbindern zusammen halten kann.




Dann noch mal schnell gucken das es auch auf den Kopf passt auch und wie sich das Sichtfeld verhält.



Die übrig geblieben Reststücke passen gerade gut für die Hörner, also wieder mit der Pappschablone und dem Messer grob ausschneiden.



Und mit der Schwere in eine Runde Form Bringen.



Eigentlich wäre jetzt das nächste die Augen einzusetzen und zu bemalen weil man da später schlecht drankommt, aber die Lagen da noch beim Optiker...
Deswegen habe ich erstmal die Mechanik für die Augenlieder getestet. (Leider musste ich die fürs bemalen der Augen dann wieder ausbauen, sonst wäre sie zu sehr im weg gewesen)
Um die Funktion eines Augenlieds zu simulieren habe ich für jedes Auge 2 Kabelbinder vor gebogen und an den enden zusammengeklebt und lasse die von einem Servo so stramm ziehen oder aufschieben das die Bewegung der eines natürlichen Augenlieds ähnelt.
Hier jetzt erstmal nur Provisorisch befestigt.
 

Similar threads

Oben