Mit Nadel und Faden - Fietes genähtes Zeugs

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.444
Zur Abrgrenzung zu meinem Fursuit-Thread gibt es jetzt diesen Thread, wo ich meine anderen Basteleien aus Stoffen mit Nadel, Faden und natürlich auch Nähmaschine hergestellt gerne euch zeigen möchte.

Ich habe am Wochenende meine Drohung wahr gemacht und eine Heugabel genäht. Sie besteht aus Fleece-Stoff und ist mit Füllwatte gefüllt. Beim Stopfen hat mir eine der Zacken der Gabel besonders stark Widerstand geleistet. Da wollte die Watte einfach nicht bis in die Spitze nachrutschen und so ist in dieser einen Zacke die Spitze etwas weicher und nachgiebiger.
Beim nächsten Fursuitwalk am Wochenende wird sie dann eingeweiht :lol:

IMG_20190210_163827506.jpgIMG_20190209_234029472.jpg

In diesem Zuge stelle ich euch auch noch eine Arbeit aus dem letzten Jahr vor als ich mir zur EF 24 einen Schraubenschlüssel passend zu meinem Flugzeugmechaniker-Outfit genäht habe.
Einmal der fertige Schraubenschlüssel und einmal noch ein Zwischenschritt, wo ich die zusammenzunähenden Teile aneinander geklemmt habe, im Hintergrund meine kleine Nähmaschine.

IMG_20180808_095822276.jpgIMG_20180806_232245330.jpg

Und dann das fertige Outfit:
IMG_20180824_173747_970.jpg
 

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
3.808
Das schaut gut aus und ist Mal was anderes als der übliche Knochen
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.324
Ein Schraubenschlüssel ist allerdings auch nicht ganz das, was ich mit einem Esel assoziiere.xD
Aber eine tolle Idee, solche Sachen zu nähen!
 

Pawly Tigris

Vollzeit Fantasie-Virtuose
Mitglied seit
12 Nov 2013
Beiträge
2.457
Zur Abrgrenzung zu meinem Fursuit-Thread gibt es jetzt diesen Thread, wo ich meine anderen Basteleien aus Stoffen mit Nadel, Faden und natürlich auch Nähmaschine hergestellt gerne euch zeigen möchte.

Ich habe am Wochenende meine Drohung wahr gemacht und eine Heugabel genäht. Sie besteht aus Fleece-Stoff und ist mit Füllwatte gefüllt. Beim Stopfen hat mir eine der Zacken der Gabel besonders stark Widerstand geleistet. Da wollte die Watte einfach nicht bis in die Spitze nachrutschen und so ist in dieser einen Zacke die Spitze etwas weicher und nachgiebiger.
Beim nächsten Fursuitwalk am Wochenende wird sie dann eingeweiht :lol:

Anhang anzeigen 39962Anhang anzeigen 39963

In diesem Zuge stelle ich euch auch noch eine Arbeit aus dem letzten Jahr vor als ich mir zur EF 24 einen Schraubenschlüssel passend zu meinem Flugzeugmechaniker-Outfit genäht habe.
Einmal der fertige Schraubenschlüssel und einmal noch ein Zwischenschritt, wo ich die zusammenzunähenden Teile aneinander geklemmt habe, im Hintergrund meine kleine Nähmaschine.

Anhang anzeigen 39964Anhang anzeigen 39965

Und dann das fertige Outfit:
Anhang anzeigen 39966

Plüsch Tools! Wie gut! *_*
Das ist wirklich mal was anderes, und auch noch gut umgesetzt. :3 Mit denen dürftest du auch absolut keine Probleme auf Cons bekommen da keine harten Kanten ect. vorhanden sind wie bei z.b. Schwertreplikas usw. ^^
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.444
Danke euch Tigern und es freut mich, dass die Idee solch einen positiven Anklang findet.

@Pawly: ein Schwert wäre auch schon einmal wieder etwas für ein weiteres Objekt, das ich umsetzen könnte. Das würde gut zum Thema der diesjährigen East passen.
 
Mitglied seit
6 Jul 2013
Beiträge
1.423
Hätte nicht gedacht dass ich das mal sage, aber das ist eine super knuffige Heugabel.
Den anderen kann ich natürlich nur zustimmen, die sind sehr nett gemacht und delfinitiv mal etwas neues. Sieht man nicht alle Tage so eine Plüschheugabel!
 

Pawly Tigris

Vollzeit Fantasie-Virtuose
Mitglied seit
12 Nov 2013
Beiträge
2.457
Danke euch Tigern und es freut mich, dass die Idee solch einen positiven Anklang findet.

@Pawly: ein Schwert wäre auch schon einmal wieder etwas für ein weiteres Objekt, das ich umsetzen könnte. Das würde gut zum Thema der diesjährigen East passen.
Ein Schwert aus Plüsch wäre auch genial anzusehen! xD Wärest du dann Sir Hoov-A-Lot oder der Ritter von der Grauen Gestalt? :3
 

Asrasel

Admin
Mitglied seit
17 Jan 2016
Beiträge
2.391
Auf die Idee einer Plüschheugabel kommst auch nur du xD
Sehr cool!
Wobbelt die denn oder kannst du die ganz normal nehmen als wäre es eine "echte"?
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.444
Auf die Idee einer Plüschheugabel kommst auch nur du xD
Sehr cool!
Wobbelt die denn oder kannst du die ganz normal nehmen als wäre es eine "echte"?
Ich werde noch einmal etwas im unteren Stielbereich nachstopfen müssen, da wobbelt sie doch noch etwas reichlich. Für Fotos halte ich sie aber oben am fester gestopften Teil des Stils und dafür reicht es dann.

Hier ist mal ein Bild in Aktion vom letzten Fursuitwalk in Neumünster von gestern (Foto von @Merenek)

46253
 
Mitglied seit
6 Jul 2013
Beiträge
1.423
Man, die ist ja wirklich ziemlich groß! Hatte ich bei den Fotos gar nicht so mitbekommen.
War bestimmt eine heiden Arbeit die so zu machen.
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.444
Man, die ist ja wirklich ziemlich groß! Hatte ich bei den Fotos gar nicht so mitbekommen.
War bestimmt eine heiden Arbeit die so zu machen.
Die soll halt schon die Größe einer richtigen Heugabel in etwa haben. Das Schnittmuster zu machen war recht simpel und da bis auf das Stopfloch alles mit Maschine genäht ist, war das nicht sehr aufwendig. Etwas mehr Aufwand habe ich selbst dadurch betrieben, dass ich zweimal einen einfachen Linienstich entlang der Naht gemacht habe, weil ich dachte, dass es in fester gestopften Bereichen dann doch besser ist, wenn die Naht da dann auch wirklich hält. Das Stopfen war, wie oben schon erwähnt, das zeitintensivste an der Sache, weil in eine Zackenspitze die Watte nicht nachrutschen wollte. Insgesamt habe ich die Heugabel an einem Tag fertig gekriegt.

Ich wurde bei dem Walk schon gefragt wie viele solcher Props ich eigentlich habe :oops:
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.444
Ich habe die letzten Wochen für Thundervoice ein Matrosenhemd der deutschen Marine umgenäht.
Dafür habe ich mit einem Nahttrenner die blauen Stoffteile und weißen Streifen abgetrennt und die dann als Schablonen für den rosa Stoff genommen, alles ausgeschnitten und dann wieder angenäht. Klingt einfach, war aber schon recht zeitintensiv. Zusätzlich habe ich dann noch aus dem rosa Stoff ein Dreieckstuch genäht und daraus einen Knoten gebunden und auch für den Ausschnitt noch einen Übergang in weiß mit drei rosa Streifen genäht.

464724647346474
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.444
Eine Arbeitskollegin hatte Geburtstag und ich bin ihr Geburtstagspate, d.h. ich sammel von den Kollegen Geld (2€) für ein Geschenk und schreibe eine Karte. Sie wünscht sich jedes Jahr einen Büchergutschein, womit ich keine große Arbeit habe, da die Buchhandlung in der Mensa ist und ich den in der Mittagspause holen kann. Daher habe ich mir dieses Jahr mal gedacht, dass ich ihr statt noch eines kleinen Blümchens zu besorgen ich ihr etwas selbst mache, und da bin ich darauf gekommen ihr eine Buchschutzhülle nähe.
Sie hatte sich sehr darüber gefreut ^^

Dafür habe ich eine alte, ausgetragene Jeans genutzt und aus einem Stoffeladen noch ein Ankerzierband besorgt. Von der Größe her passen da die gängigen Taschenbuchformate rein, sind dann gut geschützt und andere können nicht sehen, was man gerade liest ;).

46636466404664146642


Weil ich dann soviel Spaß daran hatte, habe ich mir selbst auch noch eine Buchhülle aus einer Webboxershorts, wo der Stoff am Gummibund löchrig war und einem T-Shirt genäht, das ebenfalls löchrig an ein paar Stellen war. Da habe ich mir ein Zierband mit Einhörnern besorgt und den Rest des Ankerbandes als Lesezeichen verwendet. Diese Hülle ist etwas größer und da können Hardcover-Bücher und Comicbände mit eingeschlagen werden. Bei der Hülle habe ich hinterher aber gemerkt, dass ich da noch etwas Vlies einarbeiten sollte, wenn ich das mal wieder mache. Sie ist so halt etwas wabbelig.

466374663846639

Ich habe mir noch ein paar weitere Zierbänder besorgt und @Asrasel gab mir den Tipp Patches/Aufnäher für so etwas zu verwenden. Ich werde bei Gelegenheit noch ein paar weitere dieser upgecycleten Buchhüllen machen und sie für die Charity der nächsten Conventions machen. Falls jemand hier Interesse an so einer Buchhülle hat, schreibt mir gerne. Ich selbst möchte nur kostendeckend arbeiten (Patches, Zierbänder kosten halt Geld), den Rest möchte ich gerne an die Noteselhilfe spenden. Daher würde ich sie für 15 Euro plus Porto anbieten, sodass mind. 10 Euro für den guten Zweck gehen. Eine Übergabe auf der East, EF, Furvester oder einem Stammtisch im Norden (HH/SH) wäre auch möglich.
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.444
Noch rechtzeitig zur kommenden East mit dem Con-Thema "The Fellowship of the Ringberg" und auch für das diesjährige Furvester mit Thema "Heroes and mythical creatures" habe ich mir zwei grüne Kapuzenumhänge genäht, für jeden Fursuitkopf einen. Der eine ist aus Leinen und der andere aus Satin. Zusammengehalten werden sie mit schönen hölzernen Knöpfen.
Ich habe folgendes Tutorial benutzt:
DIY medieval cosplay cape/cloak tutorial |easy|
Anstatt der 3m langen Stoffbahn hatte ich nur Stoffe, die knapp über 2m lang waren, wodurch die Umhänge nicht bis auf den Boden gehen. Das lag daran, dass ich erst Stoffe bestellt hatte (im Frühjahr bereits) und dann nach Tutorials und den angegeben Stoffangaben gesucht hatte. Mir ist das aber auch so ganz lieb, dass die Umhänge nicht so lang sind. So ist der Tail noch zu sehen, es ist etwas weniger warm und es schleift nichts über den Boden.
Bei dem Satin-Umhang sind Ohren unter der Kapuze und diese läuft entsprechend nach hinten spitz zu, wie man auf dem Foto rechts oben gut sehen. Bei dem Leinen-Umhang habe ich Auslassungen für die Ohren in die Kapuze eingenäht und diese läuft nach nicht so weit und wesentlich abgerundeter zu.
Die Umhänge zu nähen hat mir großen Spaß gemacht und ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.

46724
 

Similar threads

Oben