Meine Furry-Geschichten

Reineke

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2011
Beiträge
85
Hi, Leute
Ich schreibe Furry-Geschichten schon seit der 4.Klasse und weis nicht wie gut sie sind. Bitte gebt mir eine Rückmeldung wie gut sie gelungen sind. Ich habe sie bisher niemanden gezeigt, dass werde ich jetzt nachholen.

Ihr findet folgende Geschichten auf meiner Homepage. Draco der Wolf, Dracos Ende und Königreich der Wölfe.

Allerdings sind sie noch nicht fertig, dass bitte ich zu berucksichtigen. Danke

MEINE HOMEPAGE: http://www.homepagebenny.oyla.de
 
Zuletzt bearbeitet:

Reineke

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2011
Beiträge
85
Ausschnitt

Da ihr scheinbar meinem Link nicht vertraut, schreibe ich hier einen Ausschnitt von "Draco der Wolf" rein.

Draco der Wolf
Draco wuchs in einem sehr schönen Bergwald auf.
Als Wolfskind hatte er es sehr schwer er war der einzige von 6 Wolfkinder aus einem Wurf das, dass erste Lebensjahr überlebte dachte er zumindest als er erwachsen war. von dort an wurde alles schlechter für ihn wie es der brauch erwartete musste er zu den männlichen Wölfen doch dort wurde er nicht akzeptiert und weggeschickt es dauerte auch keine Woche da sah es für ihn aus als würde er die nach nicht mehr überleben doch wie ein wunder wahren grade die Wölfinnen des Ging Clans zu dehnen Draco angehört in der nähe und nahmen ihn mit zu ihrem Lager und pflegten ihn gesund und dort traf er seine Schwester Luna die Ältesten wollten ihn wieder aus der Gruppe und er soll zu den Männern zurück Luna erzählte ihnen das ihn die nicht als Gruppenmitglied haben wollten und er hier bleiben müsste da er alleine keine Woche überleben würde sie willigten ein aber nur unter einiger Bedingungen die nur ihn betreffen und die üblichen Regeln Draco musst nicht überlegen und akzeptierte die Bedingungen so lebte er 3Jahre bei ihnen bis zu diesem tag von dort an wurde alles schlimmer sie wahren wieder auf Futtersuche auf einmal rief jemand "Koldanen"
alles lief Kreutz und quer durch die Gegend um sich zu verstecken Draco wurde angegriffen und musste zusehen wie einer
nach dem andrem getötet wurde die Krieger nahmen Draco mit in ihr lager.
Die Koldanen werden von einer skrupellosen Wölfin Namens Ginga Koldan regiert.
Die einzige Möglichkeit in diesem Clan in der Rangordnung auf zusteigen ist ein Kampf auf Leben und Tod mit dem dessen Rang man einnehmen möchte. Doch dies war selten der fall, einige versuchten den Platz von Ginga einzunehmen doch keiner der es versuchte überlebte diesen Kampf. Alle gefangenen gehören dürfen sich im Lager freibewegen sind aber in der Rangordnung ganz unten und damit ist es allen Rang höheren erlaubt sie schlecht zu behandeln. Bevor ein gefangene in den Clan auf genommen werden, werden sie Ginga vorgeführt Sie sieht sich jeden genau an und entscheidet dann.

Draco und fünf andere werden Ginga vorgeführt
Ginga:“ Du! Wie ist den Name und von welchem Clan bist du?
Draco:“ M-m-mein Name ist Draco und bin von dem Clan Ging
Ginga:“ ist dir bewusst wo du bist und wer ich bin?
Draco:“ nein
Ginga:“ Nein! Ich bin Ginga Koldan und du bist mein gefangene
Draco:“ was erden sie mit mir machen?
Ginga:“ mit dir! Nichts du bis jetzt ein angehöriger meines Clans
Draco:“ gibt es regeln
Ginga:“ ja! Du bis im niedrigsten Rang und jeder darf alles mit dir machen was ihm gerade in
den sinn kommt. Das kommt dir jetzt vielleicht unfair vor aber du hat aufstiegs-
Chancen welche und was du dafür tun musst wirst du noch früh genug erfahren.
Draco:“ und jetzt muss ich noch hier noch warten oder darf ich jetzt gehen
Ginga:“ du darfst jetzt gehen

Ginga befragte die anderen vier auch aber nur zwei von ihnen durften bleiben. die anderen zwei wurden von ihr kaltblütig vor den Augen der anderen qualvoll verbluten lassen man konnte ihre Hilfeschreie durchs das ganze Lager hören bis sie irgendwann am Abend verstummten. Draco lief durch ganze Lager entsetzt durch die ganze Brutalität die er sehen und hören musste auf der Suche nach einem ruhigen platz wo er nur wenig mit bekommen würde. Draco wusste nicht wohin und legte sich für die Nacht unter einen Baum und schlief gleich ein. Am nächsten Tag wurde er unsanft geweckt, Ginga machte ihren täglichen rund Gang durch das Lager und Draco lag ihr mitten im weg und bekam brommt einen Vorgeschmack von ihrer Brutalität am eigenem Leib zu spüren.

Ginga:“ hei du neuer weck da
Draco:“ was wer wo
Ginga packte ihn mit ihren Krallen ins Genick und hob ihn hoch und sagt:“ wen eich sage weck da dann meine ich das auch so hasst du das verstanden
Draco:“ Aua aua aua ja habe ich aua Aber bitte tue mit nicht weiter weh aua lass mich runter bitte aua aua
Ginga: das tut dir schon weh warts erst ab wenn ich dir Richtig wehtue
Draco: bitte bitte nicht wehtun bitte

Mehr findet ihr auf meiner Homepage.
http://homepagebenny.oyla.de
 

Mecha

Super-Moderator/Katzbrocken.
Mitglied seit
23 Sep 2011
Beiträge
1.789
Abgesehen von ausbaufähiger Grammatik ist mir aufgefallen, dass du die Tempi wechselst - erst Vergangenheit, dann Gegenwart und dann wieder Vergangenheit.
Ich finde die Dialoge ziemlich, ähm, unspektakulär, sie könnten durchaus länger dauern.
 

Reineke

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2011
Beiträge
85
Danke für den hinweis. Ich weis das das meine Gramatik nicht so besonders ist und was die Dialoge angeht fält mir nicht also viel ein. ich werde an daran arbeiten und hoffe meine neuste geschichte gelingt besser. Danke mochmal das du mer eine Rückmeldung gegeben hast.
 

Belenes LeSabre

Frischling
Mitglied seit
22 Jan 2012
Beiträge
13
Ich würde ja auch gerne was zum besten geben, aber leider sind meine zu sehr P18 und wohl zu lang. Selbst mein Roman ist da zu sehr *hust*
 

Reineke

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2011
Beiträge
85
Wenn du yiff meinst, habe ich auch*zwinker*.
Aber die einfach so veröffentlichen ist mir peinlich.
 

WildThing

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2012
Beiträge
761
Das FSK 18 Storys schreiben scheint ja echt in zu sein von der sorte hab ich auch genug ;)

Am Anfang hätte auch Dialog sein können sonst schlies ich mich Mecha an ;) aber glaub mir passiert mir auch laufen .
 

Reineke

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2011
Beiträge
85
Ein Dialog? Am Anfang? Echt?
Du meinst also, einfach anfangen und Vorgeschichte später erzahlen.
Oder wie meinst du das?
 

Yaiko

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2010
Beiträge
1.594
manche autoren machen das auf die art und weise...
sie fangen in einem gespräch an... und dann kommt die vorgeschichte in einer art rückblende, von einem der vorher beteiligten am gespräch erzählt... es ist ein interessanter start...

nur gebe ich dir noch nen tipp zu den dialogen, einfach so untereinander kommt das nicht so gut... verpack die dialoge in einigen sätzen, gestalte das gespräch interessant, dass man sich die bewegungen der charactere dabei vorstellen kann...so wie das jetzt geschrieben ist, hab ich eher das bild im kopf dass die charactere sich regungslos gegenüberstehen und i-einen vorgegebenen text runterrattern... da fehlt noch etwas das lebendige in den dialogen...mach das ganze interessant... mit spannungsaufbau ect. ^^

rechtschreibung, zeiten und grammatik sind auch noch etwas überholungsbedürftig...
 

Reineke

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2011
Beiträge
85
Das mit der rechtschreibung weis ich ja. Ichwerde meine Aktuelle geschichte noch einmal überarbeiten. Mal sehn was dabei heraus kommt. Danke für den Tipp mit dem Dialog im Satz einbringen.
 

Similar threads

Oben