Mein Herz (Gedicht Nummer 3)

Swift

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
1.488
Mein Herz

Mein Herz – es schlägt
Ich frag mich wie lang
Es all diese Qualen
Noch ertragen kann

Die Sehnsucht, die Angst
Sie machen es schwach
Das Schlagen wird schwächer
Es gibt langsam nach

Als ich noch ein Kind war
Da war es so rein
Und auch voller Freude
So soll es auch sein

Doch mein Lachen ist heute
Viel schwächer als dann
Und ich weiß es verschwindet
Ganz und gar irgendwann

Nun ist es so weit
Es hört auf zu schlagen
Es konnte den Druck
Wohl nicht mehr ertragen

Meine Haut wird ganz kalt
Mein Blick ist leer
Und mein Herz
Es schlägt nicht mehr
 

Skaith

Guest
Echt wunderschön und Niveafoll:-D
Den ich weis aus eigener Erfahrung wie schwer das is:p
 

Skaith

Guest
Soviel dazu ein kleines aber nicht minder ernst gemeintes Kompliment vom Neuzugang;-) freu mich schon auf deine nächsten Zeilen nur weiter



Das spornt mich gleich an auch mal wieder was zu schreiben:evil: bin schon feuer und flamme.
Freu mich dan auf deine meinung:lol:
 

Swift

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
1.488
wow. vielen Danke für dein Lob. Und natürlich werd ich meine Meinung äußern, wenn du auch mal was online stellst :D
 

Foxcoonmotion

Mitglied
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
85
Ich muß hinzufügen. Ich habe alle seiner Werke die er mir schicken konnte gelesen. Es ist nicht umbedingt die Masse, aber sie sind alle wirklich schön. Mich haben schon immer in so viele Foren (Vorallen Liebens Foren) geärgert das den ihre Gedichte immer so sau dämlich waren. Und einen Niemals berührt haben.

Aber als ich diese Zeilen Las hatte mich das Ganz tief im Herzen berührt. Diese Wortwahl, wunderschön!
Ich hoffe das du uns noch einige Weitere Werke zum Lesen gibst.
 

Similar threads

Oben