Löwenzahn - Heute: Wir bauen Plastikmodelle *Bitte vom Start weg ansehen*

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
Joa..klingt komisch, is aber so^^.

Ähm, ich weis nicht ob und wie das bei euch angenommen wird aber ich dachte mir: "Hey hier gibts so viele Mädels und Jungs, die Zeichnen, Geschichten schreiben, Gedichte veröffentlichen oder ihren Suit zeigen..

Und ich..ich kann gar nichts von alledem. Daher wollt ich mal so zeigen, was ich so mit Lack, Pinsel und Kleber hin bekomme^^. So nach und nach.

Wie schon im Smalltalk ja erzählt, baue ich sehr lange schon Plastikmodelle (seit ich elf Jahre alt war).

Ich bin noch kein SuperMegaTurboHoschieMeister-Profi der dritten Ebene, habe aber schon viele Techniken mir beigebracht und übe diese auch aus. Daher sehe ich mich nur als "Profi" an.
Aber ich will hier nicht einen auf Professor oder Lehrer machen... Wenn ihr Fragen zu Modellen oder Arbeitstechniken habt, könnt ihr mich aber logo jeder Zeit fragen.

Zur Info: An einem Modell hocke ich so ca. 4-9 Wochen (auch mehrere Monate können vergehen, ehe ein Modell fotoreif ist) je nach Grösse, Teile und Zeit. Es ist halt ne Gedult und Übungssache. Mein Schwerpunkt liegt bei dem Bau von Autos in versch. Maßstäben aber auch Raumschiffe aus dem Star Trek Universum sind für mich sehr reitzvoll. Aber ich sabbel wieder zu viel:lol:

Beginnen möchte ich mit etwas großem. Und zwar Jurassic Attack, einem in den Staaten bekannten Monster Truck. Der Bausatz ist im Maßstab 1/24, knalle 25cm lang und wirkt wirklich gut in der Vitrine.
Das Modell ist allerdings schon eines meiner älteren Bausätze, dennoch kann er sich sehen lassen. Gebaut habe ich ihn 2008.

Ja was gibts zu sagen. Das Original ist ein Ford F-150 Pickup, auf dem man vorne aus Glasfaser einen Triceratopskopf draufgeschraubt hat. Diese Motto-Trucks haben ja einen hohen Beleibtheitsgrad erreicht bei den Fans. Das Modell besteht aus 117 Einzelteilen und ich sass ca. drei Wochen an dem Truck.







Mit meinem heutigen Wissensstand würde ich Einiges anders machen aber für damalige Zeiten bin ich immer noch zufrieden mit dem Truck.
 
Zuletzt bearbeitet:

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
Ein paar Wochen hats gedauert aber nun ist sie fertig. Die kleine aber feine Intrepid-Klasse. Die Voyager in Neuauflage von Revell. Verbesserte Decals und ein kleines Shuttel wurden dem Bausatz, der immer noch die bescheidene Passgenauigkeit vom Vorgängerbausatz aus dem Jahre 1998 aufweist.

Das Modell ist umme 50cm lang und das wichtigste Merkmal des Schiffes aus der Serie hat auch der Bausatz mitbekommen. Die Umstellung der Warpgondeln bei Warpbetrieb oder bei normalem Flug.

Lackiert mit zwei schichten mattem Grau, versiegelt mir einer Schicht Matt-Klarlack. Fenster, Phaserbänke usw. wurden mit dem Pinsel aufgetragen. Eine mittel starke Verschmutzung habe ich durch Dry-Brush erzeugt... Das Ergebins kann sich sehen lassen:





 
Zuletzt bearbeitet:

Fox-Tail

Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
260
Hey die schauen wirklich wirklich sehr gut aus ^^Ich hatte nie die Geduld für sowas...habs zwar paar mal versucht aber irgendwann hab ichs einfach gelassen XD
 

MaCiD

Guest
Toll!!
ich hätte da nie die Geduld und Ausdauer für... Geschweige den die gewisse Feinmotorik in den Pfoten...Der Kleber und die Farbe wären überall nur nicht da wos hin gehört.. und die Teile würden auf nem Haufen auf meim Tisch liegen...und ich heulend in der ecke xD
 

Gangrel

Mitglied
Mitglied seit
26 Okt 2009
Beiträge
287
die schiffe sehen einfach nur geil aus hast du sehr schön gemacht ....
 

Milan

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2010
Beiträge
166
Da kann ich meine Modelle einpacken. So Detail-getreu werde ich die nie hin bekommen :(
Tolle Arbeit Lion :)
 

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
Ich danke euch für die netten Kommis Jungs^^.. Ich hätte echt gedacht, dass ich runtergeballert werde, dass ich hier "nur Modellbausätze poste und keine künstlerisches Handwerk. Aber zum Glück isse net so:D

Seit gestern Abend fertig. Die NCC 1701 von James T.Kirk. Für mich die einzig echte erste Enterprise. Diese Schrott NX oder die Enterprise aussem letzten Film zähle ich nicht zum ST-Universum. Sollen älter sein, sehen aber viel zu modern aus..^^

Nunja.. Das Modell ist eine Wiederauflage der Firma AMT/Ertl, ist ca. 54cm lang und hatte nur 44 Teile. Der Bau war einfach, wenn die Passgenauigkeit der Teile nicht wären. Viel musste gespachtelt werden. Schön bei dem Bausatz ist, dass man das Schiff in zich Versionen bauen kann. Nicht nur die gesamten Schwesterschiffe der Enterprise (Yorktown, Lexington usw..), sondern auch versch. Versionen aus der Serie waren machbar. Ich habe mich klassisch für die Enterprise aus der Pilofolge entschieden. Ich hatte erst daran gedacht, die Gondeln beleuchtet dar zustellen aber, da die Firma keine Klarsicht-Teile bei diesem Bausatz verwendete für die Bussardkolegtoren musste ich auf die normale Art der Lackierung zurückgreifen^^ Lackiert in zwei Schichten seidenmatt Steingrau und zwei schichten seitenmattem Klarlack. Für die Begrnezungsleuchten aud em Diskus li. und re. habe ich Bastelsteine in grün und rot verwendet. Aber genug gesabbelt:






 

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
Mal ein "Nebenbei-Projekt". Ein 3er Schiffs Set aus dem Jahr 1989. Die Schiffe sind alle sehr klein und es wurde nur der Basislack und die Grundierung mit der Gun aufgetragen. Alle Details sind mit der Hand lackiert. Die Decals der Schiffe musste ich besonders vorsichtig behandeln, da diese nach so vielen Jahren nicht mehr die Besten waren.

Das Set beinhaltet die ersten beiden Schiffe mit dem Namen Enterprise aus der Ur-Serie sowie aus Star Trek 5 bzw. 6.
Und die damalige neue Galaxy-Klasse.

Der Bau war denkbar einfach, da es kaum wirklich viele Teile gab:)...






Enterprise Constitution-Class:






Enterprise Constitution Refit:




Enterprise D (Galaxy-Class):




Die Modelle sind von 10- 20 Cm lang und bis auf die Galaxy-Class relativ gut detailliert.
 
Zuletzt bearbeitet:

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
Eigentlich dachte ich, dass ich wegen meiner "Seuche" meinen Prottyp-Bau erst nächste Woche abschließen werde aber ich hab mich dennoch dran gesetzt und ihn eben fertig bekommen. Dieser A4 war mein Hauptprojekt der letzten Wochen, da er eine Neuerscheinung ist und bis dato noch nicht viel bekannt ist über die Qualität des Bausatzes. Logo, dass es da für jeden Modellbau mit dem Spezi-Gebiet Autos wichtig ist zu erfahren, wie alles rennt beim Bau. Das war mit dem Bau meine Aufgabe. Im Modellbauforum einen kleinen Bericht zu schreiben und, logo, Bilder.

Daher setze ich auch hier mal ein paar Bilder von dem ABT Audi A4 meines Namens-Brudes "Tom" Kristensen, der auch mein Favofahrer in der DTM war.
Das Fahrzeug besteht aus ca. 130 Einzelteilen und wurde von mir in der Sonderlackierung zu seinem letzten Rennen auf dem Hockenheimring 2009 lackiert und geschmückt... aso..und es ist mal kein Star Trek Modell:p..







Kleiner Eindruck auch wenn er ohne Fell oder Bleistift fertig gestellt wurde, hoffe ich, er findet gefallen;)
 
Zuletzt bearbeitet:

MechaTikal

Guest
Wir müssen mal farbige Pappe kaufen, auf dem schwarzen Untergrund sieht man gar nichts.... und dann bastel ich dir auch ein schööönes Wallpaper :D
 

Drako

Guest
Warum nur Audi:cry: Die Sternenkrieger sind doch viel technikversierter als die Herrn der Ringe...
Aber gut sieht es trotzdem aus;) Wo gehts denn zum Bericht??
 

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
@Drako: Da ich, jednefalls in der DTM auf seiten der Ingolstäder stehe und mir die C-Klasse Coupes rein gar nicht gefallen und dazu noch Tom Kristensen mein lieblings Pilot in der DTM war, entschied ich mich für sein Fahrzeug.:|
*Vier Ringe um sie zu knechten*^^

Es gibt zwar auch Neuerscheinungen der C-Klasse aber nur von Schumacher und Paffet. Da juckt mich keiner der Fahrer. Und bis da mal nen Decalsatz z.B. von Susi Stottart rauskommt, wirds noch dauern^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoota

Mitglied
Mitglied seit
1 Nov 2009
Beiträge
260
die flügelchen am arsch von dem auto bewundere ich immer wieder.. so viele scharfe kanten.. ob da der tüv mitmacht *grübel* ^^
 

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
Ich will mal meinen, dass dem Tüv einem Tourenwagen der neuen Generation nicht wirklich zu jucken hat^^ Außerdem ist ab 2012 das Thema "Flügelchen" eh gegessen..
 

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
AB 2012 greift ein neues Reglement und die Fahrzeuge werden, gott seis gelobt, wieder Seriennah zurück gerüstet, es wird auf höhre Laufzeiten der Motoren gesetzt usw..usw.^^ Daher zeigen auch Marken wie Ford, Citroen und BMW Interesse.
 

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
Nach längerem mal wieder einen Bau abgeschlossen. Und zwar ist es ein weiteres 3er Set bestehend aus der Enterprise A, der "B" sowie der "C".

Richtig zufrieden bin ich nicht, da alle Modelle keine gute Passgenauigkeit hatten und die Decals sich nicht wirklich schön verarbeiten ließen. Aber Okay. Der Bausatz ist aus dem Jahre 1997 und daher nimmer Neuware.



U.S.S. Enterprise (Excelsior-Refit):




Enterpise C (Ambassador-Klasse):




Enterpise A (Constitution Refit):





Die Modelle sind um die 15cm lang, und daher war eine genaue Detaillierung sehr schwer.
 
Zuletzt bearbeitet:

LionMarozi

LÖWÄÄÄ of chaos and disharmonie
Mitglied seit
6 Jul 2009
Beiträge
4.852
Seit langem habe ich wieder einen Bausatz fertiggstellt. Einen für mich doch arg Wichtigen. Als großer Scooby Doo Fan (is evtl. bekannt hier ;)) wars natürlich, dass ich dieses Auto bauen werde. Nur dass die Decals nicht mehr die Besten waren und auch ein zweiter Bausatz aus den Staaten mit den selben Decals nicht wirklich hilfreich war, machte diesen Bau zu einem Bau, der ein halbes Jahr dauerte. Erster Kit aus Deutschland, zweiter Kit aus den USA und Slixx-Decals nochmal aus den USA (bis man den Decalbogen mal gefunden hat, hats schon etwas gedauert)

So, gebaut seht ihr hier den 1997 Chevy MonteCarlo des Diamond Rich Racing Teams. Pilotiert von Robert Pressley und im Scooby Doo-Trim unterwegs.










 

Drako

Guest
Nicht schlecht, nicht schlecht. :) Auch wenn ich das Automobil bevorzuge, dass schneller um die Kurven kommt also ein Necar, ist das eine ausgezeichnet Arbeit.
Als nächstest sind dann Monstertrucks dran? xD
 

Venâtura

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
2.277
saubere arbeit bruder.. gefällt mir zumal da scooby drauf ist xP..

jetz weis ich ja wo ich es hinschicke wenn ich mir mein dracomodel bestelle xP
 

Similar threads

Oben