langweiligkeitsfaktor

Nebelhirn

Mitglied
Mitglied seit
6 Jun 2010
Beiträge
65
Ich hab mir den Spass gemacht Langeweile physikalisch zu untersuchen...

Wenn man‘s nicht gewohnt ist, wird man etwas mit Mathe erschlagen. Aber es reicht ja wenn ihr euch die Ergebnisse anschaut. Ich hab ein paar Sachen weggelassen damit es auf eine Seite passt. (z.B. die Herleitung für die Einheit von KL)

Hoffe ihr habt euren Spass damit xD

Langeweile
http://www.mediafire.com/?zmyh4hjzcyjMüdigkeit
 
Zuletzt bearbeitet:

Minki

Obermodz/Cheffchens rechte Pfote
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
2.775
Du scheinst ja ne Menge davon zu haben *kicher*xD
 

Gast240311

Guest
Also mein Langweiligkeitsfaktor ist recht gering... der Müdigkeitsfaktor ist da höher. Gibt es da eine Berechnungsmöglichkeit da was von abzuziehen?
 

Nebelhirn

Mitglied
Mitglied seit
6 Jun 2010
Beiträge
65
Also mein Langweiligkeitsfaktor ist recht gering... der Müdigkeitsfaktor ist da höher. Gibt es da eine Berechnungsmöglichkeit da was von abzuziehen?
[FONT=&quot]man könnte es relativ leicht erweitern indem man sagt, dass die Müdigkeit proportional zum Produkt aus der Langeweile und der verstrichenen Zeit ist.[/FONT]

Mü ~ L * t(real)

glaub, das schau ich mir noch schnell an was da raus kommt xD
 

Nebelhirn

Mitglied
Mitglied seit
6 Jun 2010
Beiträge
65
War zu faul das gestern noch ab zu tippen. xD
viel Spass damit ^^'

Müdigkeit

Ich finde den zweiten Teil zwar nicht so gelungen, aber er hat zumindest zum Schluss ne interessante Überlegung ^^'
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben