Kühlund und Frischluft

Foxcoonmotion

Mitglied
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
85
Leider bin ich in diesen Dingen Momentan noch nicht so bewandert, ich brauch noch einiges an Lernstoff dafür, und den besorg ich mir auch. Es ist vlt. auch ein bissl als Anregung für euch alle gedacht, bei dem Fursuit Bau.

Oft sieht man in Anleitungen als Kühlung nur einen Witzventilator der an der decke des Kopfes angebracht wird. Doch ich würde gerne auch Frischluft in andere Regionen mittels Schläuche leiten, und dafür Brauch ich auch nen Guten Motor der aber auch klein Ist, Jedoch ist platz für gute Motoren im Fursuit nur begrenzt, eigentlich kommt nur die Schnauze in frage. Ihr werdet sicher euch fragen warum nicht den restlichen Kopf, aber wenn so ein leistungsfähiger Motor hochgeht dann brennt das sicherlich schön, natürlich besitzt das Ding auch Temperaturfühler die sperren sobald es zu warm wird, und natürlich bekommt das Ding auch eine schöne Selbstkühlung schon allein dadurch da es ja zum kühlen ausgelegt ist. Das kommt in diesem falle ja sehr Praktisch. Natürlich will ich auch keine solchen Tipps haben zur Beschaffung eines Motors wie ihn aus einem Mixer auszubauen. So ein Motor würde sofort hochgehen. Hierführ braucht man einen Motor der auf S1 also Dauerbetrieb ausgelegt ist und so ziemlich alle Motoren im Haus sind nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt, selbst der im Kühlschrank brennt bei Dauerbelastung durch. Da stellt sich natürlich gleich das Problem mit der Größe dar.

Und zudem die Länge und dicke der Schläuche.

Im der Schädeldecke des Fursuits will ich eine Halterung für einen Kühlakku mit -20°C Anbringen mit einem schönen Kühlkörper dran damit möglichst viel Luft gekühlt werden kann.

Tja doch einige Technische Probleme treten unter Garantie auf.

Aber ich hoffe das das auch ein Denkanstoß für euch sein kann. Denn technisches Bespiele wie Animatronik ist ja schön. Aber die Temperatur ist das größte Problem.

Ach ja und da wir gerade bei Elektrik sind ein Kleiner Tipp unter freunden. Vergesst den misst mit Elektrischen Verstärkern damit ihr besser hören könnte. Dafür reichen einfache Rohre. Ich mag es möglichst mechanisch zu bleiben. Elektrik ist eh immer ein Großes Problem wenn die Kühlung nicht hinhaut. Eigentlich verwunderts mich das das noch nicht drankam?

Also viel Spaß!
 

Fleetin Ténèbre

Guest
Als Lüfter sind Computerlüfter sehr effizient, die werden nicht allzu warm, weil sie keinen Schleifkontakt haben und elektronisch angesteuert werden.
Außerdem sind die heutzutage sehr leise.
Ich experimentiere gerade für ein Projekt damit, mehrere dieser Lüfter mit steigender Drehzahl hintereinander zu bauen um den Luftstrom noch mehr zu beschleunigen, würde vielleicht auch ausreichen um Luft durch Kanäle zu leiten.
Bei Fehlfunktion (Blockierung,Überlastung) knallt bei PC-Lüftern nur ein Transistor durch und es wird nichts heiß ist eben nur defekt.
 

NeCroW

Guest
Denke auch mal das PC lüfter optimal sein dürften da sie relativ zuverlässig,billig und stromsparend sind.
Für die schläuche würde ich vlt empfehlen die kleinsten kühler zu nehmen die du findest (dürfte bei ca der größe einer 2€ münze sein) und sie direkt teils in den schlauch einzubauen.
Leider kann man dünnere schläuche sofort vergessen da da kaum genug luft durchkommen dürfte bzw sie leicht einknicken und verstopfen.

Ich meine 2 Lüfter an den Ohren (des suits,nicht deinen) dürften eigentlich ganz schön viel wind machen. Wenn du noch extra winterfeeling haben willst kannst du evtl versuchen einen lüfter in die schnauze einzubauen.

allerdings würde ich von anderen vent´s die finger lassen. alles was zu groß und noch im schlimmsten fall zu heiß wird sollte nicht in den suit verbaut werden.
Ausserdem gehts immer um das thema platzmangel

eine andere kühlungsart an die ich denke ist die biothermische.
funktionert einfach: Suit bevorzugt bei kaltem wetter (winter,herbst) tragen und sich über die behagliche wärme freuen^^
 

Minki

Obermodz/Cheffchens rechte Pfote
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
2.775
Ich als Kältetechniker würde dir ja ne 2,5KW Klimaanlage empfehlen^^

nur müsstest dir dann immer nen Anhänger mit der Verdichter und Expansionseinheit hinter dir her ziehen xD

von dem Spannungskabel garnicht erst zu schweigen^^ aber glaub mir du hast Winter Pur :lol:
 

NeCroW

Guest
Ich als Kältetechniker würde dir ja ne 2,5KW Klimaanlage empfehlen^^

nur müsstest dir dann immer nen Anhänger mit der Verdichter und Expansionseinheit hinter dir her ziehen xD

von dem Spannungskabel garnicht erst zu schweigen^^ aber glaub mir du hast Winter Pur :lol:
Und ne eigene Skipiste im Suit
 

Gast240311

Guest
Hm, hatte jetzt an ein Peltier-Element gedacht, aber die Dinger ziehen zu viel Strom. Peltier-Elemente sind Halbleiterbauteile, die an einer Seite warm und an einer Seite kalt werden, je nach Stromrichtung. Sie können problemlos Temperaturen unter Null erzeugen und sind deshalb oft in Kühlboxen eingebaut.

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Peltier-Element
Alte Anleitung als CPU-Kühlung: http://www.ocinside.de/go_d.html?http://www.ocinside.de/html/results/peltier_d.html

Wie sollte das eigentlich gehen mit den Schläuchen? Mit einem normalen Ventilator bekommt man die Luft ja schlecht in Schläuche rein, was gibt es denn da? Und es darf ja auch nicht zu viel Strom verbrauchen, also ein Preßluftgenerator kann es ja nicht sein.

Bei PC-Kühlern sollte man natürlich auch auf die Lautstärke achten. Ich habe in einem Asus-Gehäuse mal 6cm-Lüfter an der Rückseite gehabt, die waren extrem leise. An den Ohren Lüfter anzubringen würde ich mir deshalb recht nervig vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Foxcoonmotion

Mitglied
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
85
Also an den ohren kanste gleich vergessen, da kommen rohre hin, die brauch ich um höhren zu können, ich will ein richtiges feeling haben als währen die oren des suits die meinigen.

Die Sache mit hinterinander stärkeren Lüftern da wird vermutlich die luft nur geradliniger, zwei hitnereinander sollten genügen.

Nunja Ich weiß das nix heiß werden kann durch transistoren und solche sachen. Aber mann sollte imemr von dem Fall ausgehen das das ding doch mal hochgeht. Das ist genau so wie Das mann Leitungsschutzschalter nicht vorm abschalten verhindern kann, normalerweiße würde das ja nicht passieren doch es gibt ja idioten die verhindern das die abschalten indem die das mit klebeband nach oben halten. ABer die dinger schalten dann drotzalledem aus. Ich weiß nciht was diese letue an dne sicherungen suchen aber was solls.

Und das mit den schläüchen habe ich mir so gedacht das ich ein gehäuße bastle. ich zwinge die luft natürlich in die schläuche. Ist doch klar das ich nciht ienfach eines dranhalte sondern der luft keinen anderne weg lasse.

Sicherlich PC Dinger haben Super Leistung, um zu kühlen, aber ich dachte nun schon an eine wirkliche powerkühlung die gerichtet ist damit ich es efizienter durch die schläuche bekomme, ich sage mal so wegen hitze ein motor der darf nie über 60°C ereichen somit währe mit dme fursuit kein problem weil das muß der stoff auch aushalten, und nunja im notfall lass ich mri noch was besodneres einfallen, da kann ich ja basteln soltle aber nur bei extrakühlung dasein soltle uach ohne gehen das währe dann nur noch extra also berechnet das nciht ein. Und bei pc ventilatoren ist das problem sie sind zu kurz gerichtet ich bräuchte mehr was wie eine turbine, lang und schmal mit vielen kleinen lamellen, klar der motor von den kleinen dingern ist ne prima idee. Ich bräuchte schon einen guten strom vlt. keine 2,5 liter luft in der sekunde aber sagen wir mal so 500 cm³ in der sekunde währe so die erwünschte menge ich kann das jetzt nciht so abschätzen, aber nunja wenn ich das zeuch durch die rohre schicken will und sagen wi mal wir haben macimal vier gummi schläuche dickwändig wie mann sie bei pneumatic anlagen nutzt und und mit einem innendurchmesser von maximal ein cm, wobei ich sagen muß da ich da ja alles reinzwinge könnte ich auch kleinere nehmen aber das ist wie zu schmale leitungen zu nehmen, zu unefektiv. also müßte maximal 125 cm³ überall hinwehen, Klar das ist schon ne fette masse, wegen meiner meschanischen idee der ohren habe ich erstmal einen besseren klang als bei elektronischen klangverstärkern aber a sie gerichtet sind kann ich es ja vlt. vermeiden zuviel von dem lerm abzubekommen!

Das mit dem Kalten wetter kann ich gleich verneinen, ich will es für Australische Oder Californische Bedingungen ausrichten da ich in eines der beiden dinger hinwill, da ist es nunmal 20 bis 30 grad warm wenn mann mal nen kühlen tag erwischt hatt. Lärm ist also kein Problem, bei der hitze ist so ein rotor ganz angenehm, und ich sage mal so ich komme mit einem lärm sicherlich klar der so laut ist wie mein tischventilator und der brummt ordentlich. Zudem brauche ich die ventilatoren nru zweitranging zum kühlen, da mein schweiß mitkühlen wird sobald der wind auftrift brauch ich dadurch ncith zuviel an kühlung zu denken das will ich mit kühlakkus an den wichtigsten stellen ausbessern, und wichtig ist auch das luft durch einen durchgeht, es kann ncith gesudn sien in abgestandener luft. Im notfall würde ich dann noch nen sauger einbauen der allte wegsaugt aber das muß mann erst experimentieren.

Im Normalfall bei deutschen klima würde ich mir nur einen eifnachen ventilator einbauen, und nciht soviel die kühlende wirkung des belüfteten scheißes ausnutzen würde ich ihn für deutschland auslegen. Aber extreme situationen erfordern extreme gerätschaften. Ich meine ich könnte auch im notfall einen rucksack draufschnallen sollte das nciht riechen udn da noch ordentlich pwoer reingeben. Aber ich mag nicht so rucksäcke. Für den notfall müßte ich darein was bauen aber erstmall will ich ne herausforderung. Ich habe auch schon an wasser gedacht zum kühlen aber dafür braucht menn ein fetteres kühlagregat. Nunja der Kopf ist das einfachste zum kühlen die hände wohl ziemlsich unmöglich aber die schläuche will ich wegen der brauch und bauch und auch rücken haben also den ganzen körpoer one extremitäten und anderen dingen. Weil der Kopf der wird erstmal mit nem metalgerüst gemacht udn das ist genug platz für kühlakku und ventilatoren mit niedrigen drehzahlen.

Ich weiß das ein kühlaku auf dme herzen das gesammte blut im körper kühlt aber das funzt erst richtig gut bei so nem richtig kalten mit -20°C, das kann ja nciht gesund sein.

Ach Übrigens nebenbei wenn ihr ein gutes dreckaufnehmendes stöffschen kennt wollte einen schmutzfönger einbauen damit ich nicht den fursuit so oft waschen muß sondern sich der dreck an eine art kleinern inneren anzug aufsaugt. Das ist auch ganz praktisch weil ich dann nciht soviel winde direct abbekomme wo mann davon steife digne bekommen kann!

Achja und natürlich stufeneinstellung aber mit gleichstrom ist stuffenmäßige geschwindigkeitseinstellungen kein Problem.
 

Fleetin Ténèbre

Guest
Ich dachte kurzzeitig auch an Peltierelemente, die Haben aber leider einen sehr geringen Wirkungsgrad.
Peltierelemente brauchen auf der "heißen" Seite einen riesigen Kühlkörpr, damit die Wärme abgeführt werden kann. Betreibt man ein Peltierelement ohne Kühlkörper wird es nur heiß (und zwar SEHR heiß).:shock:<
Außerdem müsste man auch mit einem riesigen Akku rumlaufen, die Dinger ziehen mehrere Ampère.
Am besten sind wohl doch irgendwelche Kühlakkus zu verwenden.
 

MaleLion

Mitglied
Mitglied seit
16 Apr 2009
Beiträge
295
Ich als Kältetechniker würde dir ja ne 2,5KW Klimaanlage empfehlen^^

nur müsstest dir dann immer nen Anhänger mit der Verdichter und Expansionseinheit hinter dir her ziehen xD

von dem Spannungskabel garnicht erst zu schweigen^^ aber glaub mir du hast Winter Pur :lol:
Och, die Größe gibt es noch als Kompaktaggregat. Kann man als sehr großen Rucksack tarnen, nur das Verlängerungskabel ist etwas lästig *g*. An das Gewicht gewöhnt man sich schon irgendwann, dafür bleibt man auch garantiert schön frisch im Suit *lol*

hm ..Kältetechniker..
*Minik einfang und an seine Kühlanlagen kettet*
so, und nu schön aufpassen das alles gut läuft
 

Foxcoonmotion

Mitglied
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
85
CBU Lüfter sind nutzlos

CPU Lüfter sind zwar sher sparsam im verbrauch aber auch sparsam in der Leistung, es ist vlt. angenehm bei 30 grad unbelüftet aber das passiert högstens wenns 10 gra raumtemperatur sind.

Ein CPU lüfter kühlt nur deswegen die CPU so gut weil ein Riesiger Kühl Die gesammte luft nutzt zum abkühlen. Aber hier gehts mehr als um so einen Kleinen raum!

Mann bräuchte da scho nwas dickeres, ich habe auch etwas dickeres abewr aucxh sher teures gefunden wafür mann allerdings eine autobaterie braucht, einene kleinen moptor nicht gräßér als ein faraddyname, also nicht viel großer mit 2 bis 8 ampere und bis zu 24 volt naja jeh nachdem welchen, da hatt man nja freilich viel auswahl wenn mann gleich bei conrad kuckt. Und der hatt durchaus 3000 umdrehungen das noch durch ein getriebe beschleunigt köntne e8inige 10 tausend umdrehungen schaffen das würde soetwas von durchpusten das währe wohl eher shcon zuviel!
 

Yaiko

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2010
Beiträge
1.594
nun...wenn du den kopf kühl hältst, ist der rest des körpers von der temperatur auch zu ertragen...es geht sich mehr um eine ordentliche kopfkühlung als der rest... und da reichts schon, in den ohren lüftungslöcher einzubauen, und da kleine cpu-lüfter reinzusetzen... die müssten die luft reinziehen, und ein cpu-lüfter im oberkiefer haut se wieder raus, so dass die vebrauchte luft nach außen geführt wird und frische luft von den ohren aus nachgeführt wird....

und effektiv ist auch schon son lolli-fan für kinder mit moosgummi ventilatorblättern... hab ich ausgetestet bei ner zugfahrt... schnauze auf, den mini-ventilator vorgehalten, angeschaltet....und ein kühler wind fegte mir durchs gesicht... man muss jetzt keine turbinen einbauen die einem in jede körperpore fegen... xD
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Hab das bei mir mit der Frischluft so gelöst das ich nicht in den Kopf Atme sondern direkt durch die Nasenlöcher so hab ich immer frische Luft und auch wesentlich weniger Probleme mit der Hitze im Kpof.
 

Kyuubi

Frischling
Mitglied seit
5 Feb 2011
Beiträge
7
Für die ein CPU Lüfter zu wenig leistung hat wäre vielleicht im Modellbau was passendes z.b. ein Impellerantrieb für Jet Modelle.
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=70226

Die machen ordentlich Wind und kühlen sich durch den eigenen Luftstrom (der Motorregler sollte natürlich auch vom Luftstrom erfasst werden).

Hat natürlich auch einige Nachteile:
*Laut
*Teuer
*Brauch mehr Strom als ein CPU Lüfter
*Technisch aufwendiger

Das Teil hat einen Brushless(Bürsten losen)Motor die sind vom Wirkungsgrad Klasse (~90%) aber komplexer zum ansteuern weil sie mit "Drehstrom"(http://de.wikipedia.org/wiki/Dreiphasenwechselstrom) betrieben werden.
Man müsste sich was einfallen lassen wie mal dem Motorregler ein Signal gibt was er normal vom Empfänger bekommt und man die Motorleistung z.b. mit einem Poti steuern kann.
 

Similar threads

Oben