Kleiner Leitfaden zum Fursuit-Kauf

Alpensteinbock

Guest
Ein paar Punkte, die zumindest für mich wichtig waren oder geworden sind, in Bezug zur Entscheidung sich einen Fursuit zuzulegen. Es soll eventuell eine Serie werden, wo ich, zumindest von meiner Erfahrung aus, wichtige Entscheidungsfindungen diskutieren möchte. Input von anderen Fursuitern natürlich willkommen, auch mit dem Hinweiß, vielleicht für neue Furs, das Vieles des hier angesprochenen im Forum auch schon heiß diskutiert wurde.

Viele (vor allem junge?) Fandom-Begeisterte melden sich an einer entsprechenden Seite an und stürmen gleich mit der Frage los „Wo bekomme ich einen Fursuit her?“

Die wichtigere Frage, würde ich aus meiner Erfahrung heraus sagen, ist eigentlich die „Wozu brauche ich einen Fursuit?“. Da gibt es so viele unterschiedliche Möglichkeit und Meinungen wie es Furs gibt, die nachfolgende grobe Übersicht kann daher niemals vollständig sein


  • Der Fursuit kann ein einfacher Charakter sein, ein Maskottchen oder eine darstellende Kunst, vielleicht um einen Verein zu repräsentieren oder ein Konzept zu vermitteln
  • Einfach persönlicher Spaß, Spaß am Verwandeln oder an der Schauspielerei, Spaß an Werkeln und Basteln an einem Kostüm
  • Spaß an der Interaktion mit Leute, Austesten der Reaktionen, etwas Verrücktheit in den Alltag zu bringen
  • Den Wunsch, seine Fursona auch wirklich darzustellen und seine Verbundenheit von Innen auch nach Außen auszudrücken
Wie dem auch sei...hier noch mal ein wichtiger Punkt, Fursuits sind vielleicht mit das Auffälligste am Fandom, sie definieren es aber nicht. Ein Furry muss nicht unbedingt einen Fursuit haben - viele Furs sagen sich auch, mäh.. so wos brauch I nit...:p

Und genau – sage ich immer - weil ein Fursuit eine „Möglichkeit“, und nicht eine Notwendigkeit oder gar „Recht“ ist, muss man sich auch bewusst sein das man Liebhaberpreise für einen entsprechenden Fursuit bezahlen muss.

Wenn ich ungefähr eine Idee habe, kann ich mir auch überlegen was für einen Fursuit ich mir zulegen möchte und welcher Fursuit-Macher dazu geeignet ist. Ein toonige Charakter mit ausdrucksstarker Mimik ist vielleicht für Straßenkunst besser geeignet, ein realistischer Suit entspricht vielleicht eher der inneren Tier- Fursona usw.
Viele Fursuit-Macher bieten auch extra verstärkte, sehr haltbare Suit an, die geeignet sind zum Tanzen und Herumtollen, ein einfacher Suit zum einfachen Interagieren kann einfacher, und günstiger, hergestellt werden usw. usw.
Füllungen, wie die digitigraden Beine, in einem Fursuit können ihn "tierhafter" machen, aber die Bewegungsfreiheit einschränken. Aber vielleicht will ich auch einfach den bestimmten Fursuit-Macher weil meine Fursona am ehesten seinen Stil entspricht.

Andere wichtige Frage „Liegt mir das Fursuiten?“ Das erste mal Fursuiten kann, sicher auch entsprechend der Persönlichkeit“ eine große Überwindung sein, weil man ja mehr oder weniger die Aufmerksamkeit auf sich zieht (und meistens versuchen wir im Alltag ja nicht zu sehr herauszustechen), zumeist positive, manchmal, aber wirklich nur manchmal muss ich zumindest sagen, auch negative. Kann ich auch damit klar kommen, gefällt mir das Schauspielern und Interagieren? Neben psychologischer Belastung, gibt es natürlich in einem Vollkörperanzug auch physische Belastungen – es ist heiß, verschwitzt, man sieht wenig usw. Eventuell komme ich mit der Enge nicht klar.

Die nächste Frage ist dann „Wo kann ich Fursuiten?“ Natürlich kann man auch den Fursuit daheim verbleiben lassen, aber ist eigentlich schon etwas Schade – also, habe ich die Möglichkeit im Freien aufzutreten, finde ich eine Spotter der Zeit, Lust und vielleicht auch etwas verrückt genug ist um sich mit mir in Gamssuit sehen zu lassen? Gibt es lokale Feste oder Veranstaltungen, wo Suiten erlaubt, vielleicht gar gern gesehen ist? Gibt es lokale Fur-Gruppen oder Treffen?, was natürlich das Beste ist. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit mal probeweise einen Fursuit anzuziehen ? :-D

So, am Ende, es bleibt also beim Fursuit-Wunsch? ... also was kommt als Nächstes? Wie finde ich eine Fursuit-Macher, was muss ich beachten? Brauche ich Referenzen, wo kriege ich die her?

Fortsetzung folgt...;-)
 

Silvana

Guest
Top Post ^-^ Ja ideal ist wirklich wenn man erst mal jemanden hat, der einen passenden Suit hat, den man erst mal anprobieren kann.
Da hatte ich bei mir ja auch etwas Sorge, da mir ja relativ schnell warm wird.
Aber das erste mal wo ich ihn an hatte (auf nem Stammtisch) war doch alles angenehm^^

Was mir noch einfällt was wichtig ist:
1.Wie viel Technik will man im Suit?
Ich vermisse schon etwas nen Lüfter in meinem Kopf ;) Aber ich habe ja einen bereits fertigen Kopf einfach gesehen und wollte ihn haben.
Animatronik is natürlich auch absolut genial, aber da muss der Suitbauer das erst mal anbieten und dann kostet es gewiss da es schon eine zusätzliche Herausforderung ist.

2. Im werten Internet gibt es fake Suitbauer, wie genau man die erkennt kp. Meinen Kopf hab ich ja von jemand der schon länger im Forum aktiv ist und wo der Kopf schon fertig war, ich also schon ein Foto vom Kopf vor dem Kauf hatte. (Zufälle gibt's)

3. Die Frage ob Partsuit oder Fullsuit. Ich finde Fullsuits zwar auch cooler, aber erst mal soll mir mein Partsuit reichen. Er ist einfacher, günstiger, nicht so warm...

4. Will man wirklich wirklich wirklich einen Suit? Du hattest das schon angerissen, aber bei vielen Neulingen wirkt es wie bei einem Kind dem man ein neues tolles Spielzeug kauft, mit dem es kurz begeistert spielt und es dann wieder weg legt, weil es was neues tolles gefunden hat.
 

Alpensteinbock

Guest
1. Guter Punkt, LEDs sind ja fast schon Standard, Lüfter auch, bewegliche und ferngesteuerte Teile sind vielleicht groß im Kommen, im Moment aber eher noch nicht so verbreitet; Da muss man wirklich an die Kabel und Batterien denken, außerdem an den Verschleiß und Ersatz

2. Fakes bekommen noch ihr Fett weg, generell gilt, ein guter Suitbauer hat eine Gallerie an früheren Arbeiten, Komissionen oder eigene Suits, anzubieten, da braucht es nicht mal eine homepage, da reichen Seiten wie deviantart o.ä. aus - deshalb immer darauf bestehen frühere Werke zu sehen oder versuchen zu googeln

3. Part- oder Fullsuit, sehr guter Punkt, ehrlich gesagt habe ich da nicht mal so wesentliche positivere Unterschiede gemerkt, größtes Problem (zumindest bei mir) das man am Kopf am ehesten die Hitze spürt. Vorteil am partial würde ich sagen, etwas einfacherer Transport und An-und Ausziehen, Handhabung

4. Ja, "großes Problem", vor allem nach Reportagen oder Ähnliches, am Besten den ersten Flash abklingen lassen und dann Überlegen
 

Similar threads

Oben