kleine Hilfe für meine Geschichte gesucht!

Yaju

Frischling
Mitglied seit
7 Jun 2015
Beiträge
25
Ich hoffe mein Anliegen ist hier einigermassen richtig:

Ich schreibe gerade eine Geschichte in dem auch meine vier Ladys vorkommen. In der Welt in der die Geschichte abspielt gibt es Elfen, Orks, Menschen, Anthropomorphe, Tiere usw (aber auch Technologie und Fortschritt nicht nur düsteres Mittelalter). Das heisst das Kleider bei den „Höheren Endwickelteen “ ein „muss“ ist. Bei Tamashii, Eneycia und Kurai hatte ich keine Probleme... Doch bei Leeun habe ich echte Probleme...durch ihre Fähigkeit ihre Gestalt von Anthro zu Feral und ihrer Zentaurenform zu wechseln bringt mich in ein kleines Dilemma... Was passiert mit ihren Kleidern wen sie ihre Gestalt wechselt? Ist ihr Stein der ihr es erlaubt die Gestalt zu wechseln so Mächtig das auch ihre Kleider sich anpassen? Oder gehen sie Kaputt, oder sind sie ihr dann auch im Weg? Was dann allerdings völlig unpraktisch wäre...Anderseits ist Leeun ein Technikgenie hat sie ein Speziellen Stoff entwickelt wo ihr es erlaubt das dieser sich ihren gegenwärtigen Form anpasst?

Habt ihr noch eine Idee die erklären würde was mit ihren Kleidern passieren würde wen sie ihre Gestalt wechselt?
 
Mitglied seit
6 Jul 2013
Beiträge
1.532
Nun, da gäbe es viele Möglichkeiten, wie du schon gesagt (geschrieben) hast. Da es in deiner Geschichte sowohl Technologie als auch Magie (schätze ich mal - bei Elfen, Orks, Verwandlungssteinen usw.) gibt wären die beiden wahrscheinlich die besten Lösungen.
Vielleicht hilft dir das hier: http://forum.fanfiktion.de/t/6511/1


Welche Möglichkeiten mir darauf jetzt mehr oder weniger spontan einfallen sind:

1. MAGIC!: Entweder durch den Stein mit dem sich Leeun verwandelt oder eben mit "altmodischer" Magie. Da der Stein sie verwandelt wäre es durchaus denkbar das er die Klamotten entweder kurzzeitig aufbewahrt (in sich selber oder an einem anderen Ort, wie eine Art Teleporter) oder sie direkt mitverwandelt.

2. Nichts: Die Klamotten zerreissen. Zwar wäre es unpraktisch, aber es wäre am realistischsten und könnte für neue Situationen sorgen. Ob Klamotten gestohlen werden müssen, sich an Leuten vorbei geschlichen wird oder sie vorgeben muss eine Nudistin zu sein hängt natürlich von der Situation ab.

3. Technologie: Ob die Klamotten weg teleportiert und/oder in einem Gerät aufbewahrt werden (vielleicht ja in Verbindung mit Magie) oder aus einem Speziellen Material bestehen und sich a la Hulk mitverändern, Technologie ist genause wirksam wie Magie.

4. Unbekannt: Erwähne es nicht. Sollte es zur Sprache kommen (ob nun durch Leser oder von Figuren in der Geschichte) greifst du auf eine der obrigen Möglichkeiten zurück und/oder spielst Barney Stinson ("Wo arbeitest du?" "Bitte..." *geht weg*). Ein gutes Beispiel dafür ist der Trickfilm "American Dragon". Soweit ich weiss wurde nie erwähnt was mit den Klamotten passiert wenn sich die Hauptfigur verwandelt; Die sind einfach wieder da.


Ich weiss nicht ob dir irgendwas davon geholfen hat, oder ob es das ganze noch komplizierter gemacht hat. Bitte/Sorry.
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.494
Mir gefällt die Mischung von Magie und Technologie eigentlich immer ganz gut; ich würde irgendwelche Hi-Tech-Kleidung nehmen, die die Veränderung mitmacht. (Aber bloß kein seitenlanges Technobabbel, um zu erklären, wie das genau geht!)
Alternativ ginge auch Latexkleidung, die elastisch genug ist, um den Gestaltwandel mitzumachen. Ich mag das.;)
 

Minki

Obermodz/Cheffchens rechte Pfote
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
2.775
Ich würde einfach nur kurz anschneiden das die Kleidung entwickelt wurde, vielleicht noch bei einer Verwandlung den Effekt
beschreiben und gut:)
 

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
4.052
Jo, sich anpassende Kleidung die via Magie oder Technik mit wächst, oder sie trägt immer recht lockere flexible Kleidung xD
Und am besten kann die Rüstung/Kleidung sich notfalls noch selbst einpacken xD
Wird dann zu einer Art Rucksack.
Ich bin da mal über ein Comic gestolpert, wo die Rüstung unzerstörbar war und der einzige Weg sie auszuziehen, ein Schlüsselwort war mit dem die Rüstung einfach abfiel, weswegen es auch besser geheim gehalten wird.
 

Eldemare

Mitglied
Mitglied seit
22 Dez 2014
Beiträge
412
Holokleidung/nanokleidung

eines ist eine Projektion das andere einfach haufenweise nano Partikel, letzeres finde ich besser da man da Kleidung anpassen kann. Farbe, Härte. Aussehen? Alles kein problem

ist aber meiner meinung nach eine sehr gute magisch-technische Lösung
momentan ein Trend sage ich mal
 

Yaju

Frischling
Mitglied seit
7 Jun 2015
Beiträge
25
ich bin euch allen sehr Dankbar! ihr habt mir viele Ideen und Möglichkeiten gegeben!
Leeun hat bis auf den Stein nichts magisches an sich. Ihre Welt ist die Technik und kann diese um ihre "Hufe" wickeln wie sie will. Deswegen fallen alle magischen Möglichkeiten weg. ich werde ihre Kleider Wahrscheinlich nur andeuten. Meine erste Idee, ein Knöchel langer schwarzer Ledermantel.
Er hat magnetische Druckknöpfe und lässt sich so schnell Ausziehen wen sie ihn ihre Feralgestallt verwandelt. Das Problem ist wen sie sich zurückverwandelt ist sie "Nackt" ist(wobei sie ja Fell hat aber egal
). Die Nanotechnik hab ich auch schon in Gedanken genommen, das würde ich als nächstes versuchen!
eine noch sehr schlechte Skizze mit Leeun und Mantel:
 

Similar threads

Oben