Kindheitserinnerungen

Swift

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
1.488
Was ist nur aus der Innenstadt geworden?, dachte ich mir.
Ich war schon seit Jahren nicht mehr hier gewesen. Irgendwie schien sie inzwischen völlig tot zu sein. Dort, wo das Unterwäschegeschäft ist, da war früher ein Elektronikladen, wo ich Game Boy-Spiele gekauft habe. Und dort, der Laden mit Glastüren, die von innen zugeklebt sind, dort hab ich mir als Kind immer Kekse zur Weihnachtszeit geholt. Und dort drüben, der Laden mit dem "ZUM VERMIETEN"-Schild, das war mal ein Karstadt. Oder hier, der Friseur. Das war mal eine Eisdiele. Und der Modeladen aus dem die laute HipHop-Musik kommt? Das war mal ein Bücherladen. Alles haben sie verändert oder kaputt gemacht. Das Freizeitcenter am Rande der Stadt, wo ich damals gebowlt und gekegelt und Billard gespielt und meine Geburtstage gefeiert habe...das haben sie einfach abgerissen. Das Hallenbad, wo ich fast jede Woche schwimmen war im Sommer ist heute ein Wellnesscenter. Und auf der großen, grünen Wiese drei Straßen von mir steht jetzt ein Baumarkt.
Jedenfalls sind ein paar Sachen geblieben. Der Fleischer zum Beispiel mit seiner warmen Theke, wo meine Mutter mir früher immer eine Frikadelle zum "gleich Essen" gekauft hatte. Auch der Spielwarenladen war geblieben. Ich blieb am Schaufenster stehen und sah hinein. Es war nicht so bunt wie früher, als ich noch klein war. Aber vielleicht kam mir das damals auch nur so vor...
Vielleicht hatte sich nicht alles verändert, ich hatte mich verändert. Ich war erwachsen geworden. Für einen Moment stand ich dort, bis ich von einem Kind aus meinen Gedanken gerissen wurde. Es kam aus dem Spielzeugladen mit einer Puppe in der Hand. Das kleine Mädchen lachte und jagte die Tauben vorm Geschäft. Als diese wegflogen, lachte sie noch mehr. Ich lächelte. Das hatte ich früher auch gemacht.
Alles verändert sich.
Wir werden alle erwachsen.
Und es gibt Nichts, was wir dagegen tun können...
 

Brio

Guest
aww... das hat war schön zu lesen *träum* Danke :)

übrigens: dass wir älter werden, merken wir vor allem daran, dass die 18-jährigen immer jünger werden *gg*

Brio
 

Sheroth

Mitglied
Mitglied seit
30 Aug 2011
Beiträge
528
Ja wir werden alle erwachsen... Hach waren das noch Zeiten...
Aber mal erlich, ganz tief in unserem Innerem hat das Kind, das wir mal waren, überlebt. Ist mal meine Meinung.

Jedenfalls war es schön mal soetwas ruhiges und nachdenkliches zu lesen. Sehr angenehm!

Gruß
 

Soturo

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2011
Beiträge
288
Die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht. Ich glaube dass liegt der Lauf der Zeit. Die ähnlichen Erfahrungen haben bestimmt auch unsere Eltern gemacht, nur dass es bei uns (so kommt es mir zumindest vor) alles viel schnelllebiger ist. Ein Trost bleibt uns zumindest und kann auch keiner nehmen:

"Die Tage vergehen, aber die Erinnerung bleibt!"
 

Gast

Guest
Sehr schön geschrieben Swift, du hast mich damit sehr überrascht, weil du mir damit aus der Seele sprichst !

Ich versuche so lange wie möglich Kind zu bleiben, aber stoße damit oft irgendwo an bei irgendwem an ... das ist echt doof

Gäbe es ein Elixier welches mich wieder zu einem Kind machen würde,
aber dadurch 10 Lebensjahre verlieren würde, ich würde es schlucken !

Lieber als Kind glücklich sterben, anstatt als Erwachsener traurig leben !
 

Brio

Guest
Nun ja, ich denke schon, dass man sich irgendwie verändert im Laufe des Lebens, das ist ja auch ganz natürlich. Andererseits kann man sich schon seine Kindlichkeit auch irgendwie ein stückweit bewahren. Selbst wenn man zu den ... äh ... "richtigen Kindern" hinter vielleicht nicht so den Draht hat (ist bei mir leider der Fall *schäm*) kann man trotzdem ein kindliches Herz behalten, das Leben mit "großen Kinderaugen bestaunen", lernen sich auch an Kleinem zu freuen, etc. "Gefühlt" hat sich bei mir innen drin jedenfalls seit der Kindheit nicht soo viel verändert, auch wenn die Spielzeuge heute andere sind ;-)
 

Brookida

Super-Moderator
Mitglied seit
22 Aug 2008
Beiträge
2.747
Das kenne ich nur zu Gut, bei mir in der Stadt sieht es so aus das da wo früher Imbissbuden waren heute Dönerbuden sind jetzt könnte man sagen nicht schlimm aber es gibt nicht ein laden mehr wo man halbe Hähnchen bekommt. früher zu der Zeit wenn mein Opa Geburtstag hatte sind wir beide immer losgegangen und haben das Essen geholt die Bäcker wo wir immer waren gibt es nicht mehr nur noch Backketten. die Läden wo ich mein Lego gekauft habe sind heute Biligramschläden mit zum teil zweifelhafter Ware.
Ihr kennt das bestimmt auch die Parks und Spielplätze der Kindheit in meinen Fall ist es so einen gibt es noch in Guten zustand auf den anderen gibt es Heroin und es ist keine gute Idee nachts da lang zu laufen.

@Swift stammst du aus einer Kleinstadt bei Delmenhorst oder direkt aus dem Ort?
 

Hybai

Guest
Ist wirglich schön zu lesen gewessen swift konnte mich gut in die geschichte ihnein versetsen und es ist wirglich so mann solte im ein teil vom Kind sein bewaren habe ich immer versucht und werde es weiter versuchen. :p
 
Oben