Katzen Gedichte

Roslarb

Guest
So, will ich auch mal ein Gedicht hier rein schreiben, es ist vor naja vieleicht 5 minuten enstanden und ich freue mich immer über Kritik. Im laufe der Zeit werden auch immer mehr Gedichte von mir dazu kommen.


Das Leben


Das Leben, so sinnlos und leer.
Das Leben, man kann und will nicht mehr.
Das Leben, alleine, keine Macht.
Das Leben, es weint und über dich lacht.


Nach der Zeit der Enttäuschung, er über dich wacht.
Nach der Zeit der Enttäuschung, es über dich kracht.


Aus eins wird zwei, aus nix wird etwas.
Aus Niemand wird Jemand, aus alleine wird zusammen.


Nach der Zeit der Enttäuschung, er kommt zu dir.
Nach der Zeit der Enttäuschung, aus „du“ wird „ihr“.


Das Leben, so sinnvoll und groß.
Das Leben, man kann und will nicht mehr von los.
Das Leben, zu zweit, wo beide Macht.
Das Leben, wie es mit dir weint und lacht.
 

Spencer

Mitglied
Mitglied seit
8 Jul 2010
Beiträge
518
Echt ein tolles Gedicht!
Die Ferse gehen auf und die Reime sind toll^^
Ausserdem gefällt mir der Inhalt^^

*Daumen hoch*
 

Roslarb

Guest
Danke dir Spencer^^

so schreibe ich fast alle gedichte vom negativen ins positive und meistens sind sie von meinem leben angehaucht.
 

Roslarb

Guest
So mal wieder was neues und relativ untypisches und naja kurzeitig hingeklatscht? sag ihr es mir^^

Fleisch


So zart, so weich, so blutig, so roh.
Wo finde ich dich nur, ja nur wo.
Der Hunger nach dir, er gibt nicht auf.
Er nimmt viele Umwege für dich in kauf.

Welche Sorten von Fleisch gibt es denn.
Es gibt viele die ich kenn.
Rindfleisch, Hühnchenfleisch, Fisch und Mensch sogar.
Wobei Geschmack verändert sich. Amerikaner, Deutscher oder Ungar.

Am besten schmeckt es vom Grill.
Mit Holzkohle und Kartoffelsalat mit Dill.
Dazu mit Freunden an einem Tisch.
Das wäre echt magisch.

An einem warmen Sommerabend.
An dem Fleische labend.
Met trinkend im Feuerschein.
Ja so soll das Leben sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Opiumkatze

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2011
Beiträge
820
Das is gut, das is ausgezeichnet! Was hast du dir dabei gedacht?

Die Mentalität erinnert mich stark an die Beatles, eine meiner Lieblingsbands.
 

Roslarb

Guest
öhmmm was ich mir dabei gedacht habe? eigendlich überhaupt nichts, hatte voher mit jemanden über das grillen geredet und dann das mal eben in 5 minuten gemacht^^ ach ja die Beatles sind bzw. waren echt ein knaller^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Opiumkatze

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2011
Beiträge
820
Nett. ;) Ich wünschte, ich könnte auch dichten. Jedoch gehts in meinen Gedichten immer um Tod, Untergang, Verelendung, ...

Und; Die Beatles SIND ein Knaller. Ihre Musik lebt...
 

Roslarb

Guest
hehe geht es in meinen auch ganz oft am anfang nur die lösen sich wieder im laufe des gedichtes auf und werden positiv^^
 

Roslarb

Guest
Komm vorbei^^ bin für met bei feuerschein immer offen^^
 

Roslarb

Guest
Die tränen Fliessen, das Blut ist Starr,
ich bin nicht mehr, der ich mal war.

Die Welt steht Still, das Wasser Eis,
alles Schliesst sich, wie ein Kreis.

Die Gefühle, Rauf und Runter,
erst Schlecht, dann Munter.

Ich will nicht mehr, Ich kann es nicht,
es geht aus, mein kleines Licht.

Inspieriert von " Requiem of a Dream"

 

Like

Guest
Sehr schöne Zeilen haste da niedergeschrieben. ;)
Gefällt mir wirklich!
 

Roslarb

Guest
So^^ jetzt mal zwei neue Sachen

1. für Eridane

Ein Stachelschwein, ein Stachelschwein,
das piekste sich am Stachellein.
Sie zog ihn raus, mit viel Gebrüll,
„ Ach diese Stacheln, was ein Müll.“
(irgendwie kann ich mir das gerade echt gut als Comic vorstellen^^)

_________________________________________

2. für Feo und seine herzens Dame.

[FONT=&quot]Ein Wolf streifte durch die Sternennacht,[/FONT]
[FONT=&quot]mit seiner Größe und seiner Macht.[/FONT]
[FONT=&quot]Er hört den Wald, er hört die Grillen,[/FONT]
[FONT=&quot]die Einsamkeit bringt ihn noch um den Willen.[/FONT]
[FONT=&quot]
Eine Katzendame, gar hold und fein,
[/FONT]
[FONT=&quot]hüpft von Ast zu Ast und macht sich klein.[/FONT]
[FONT=&quot]Sie sah den Wolf und fühlt sich Groß,[/FONT]
[FONT=&quot]sie sprang auf ihn runter, einfach los.[/FONT]
[FONT=&quot]
Er kippte um und glaubt es kaum,
[/FONT]
[FONT=&quot]was da runter kam, von diesem Baum.[/FONT]
[FONT=&quot]Sie schaut ihm in die Augen tief,[/FONT]
[FONT=&quot]sie fühlt sich als ob sie schlief.[/FONT]
[FONT=&quot]
Die Blicke treffen sich, mit knistern und zischen,
[/FONT]
[FONT=&quot]man fühlt wie sich Gefühle mischen.[/FONT]
[FONT=&quot]Ein Wolf und eine Katze, ein seltenes Paar,[/FONT]
[FONT=&quot]so wie es schon lange nicht mehr war.[/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Yuu_Saitoh

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2010
Beiträge
1.607
Sehr schön.
Und ja, du hast recht... ich kann mir dazu auch nen coolen kurz Comic vorstellen xP
 

Roslarb

Guest
Ich habe mich vergessen, verliebt und verloren.
Ich wollte ein Leben zu zweit und habe mir nur ein leben alleine geschaffen.
Ich habe gekrault, gestreichelt und geistig geschlagen.
Ich habe weh getan und blutige herzen geschlagen.
Ich habe herzen brechen lassen, wo sie nicht brechen sollten.
Ich habe sie wieder geflickt und nochmals gebrochen.
Ich bin ein Kater.

Kater sind nicht immer kuschelig.
Kater sind nicht immer schmusig.
Kater sind nicht immer süß.

Kater können kratzbrüstig sein.
Kater können beißen.
Kater können brechen.
Kater können bluten.

Man kann einem Kater das Herz brechen.
Man kann einem Kater geistig schlagen.
Man kann einem Kater die Pfoten weg ziehen.
Man kann einem Kater alles versprechen.
Man kann einem Kater alle versprechen brechen.

Ein Kater kann nicht immer wieder aufstehen.
Diese Welt, so ungerecht sie scheint.
Diese Welt, einen alles vergessen lässt.
Diese Welt selber dich vergisst.


Vergesse sie und sie vergisst dich nicht.
Schlägt dich, Tritt dich und mordet dich.
 

MechaTikal

Guest
Ach, das finde ich aber mal schön. Und es spricht meine Katzenseele an.
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
Vorstellung 7
Crazy Cat Allgemeine Themen 3
Crazy Cat Allgemeines 1
Tyger Fotografie 42
Ariana Fotografie 19

Similar threads

Oben