Harz, Silikon, Latex & Konstruktion (Paws)

Technotabbi

Frischling
Mitglied seit
29 Dez 2012
Beiträge
4
Hallo liebe Community!

bin noch ganz neu bei euch, interessiere mich aber schon seit einer ganzen Weile für Furrys, Fursuits etc.

So jetzt aber zum Thema :)

Ich bin momentan dabei mir Handpaws aus pinken Plüsch zu machen. Der erste Test-Versuch ist schonmal ganz gut gelungen, wenn auch schief:
PicsArt_1356880271679.jpg

Habe ein Innenfutter aus Fleece gemacht und und die Ballen erstmal auch simpel aufgenäht, wollte ja erstmal schauen, wies an meiner Hand wirkt :-D

So, nun bin ich ziemlich perfektionistisch was Basteleien und Schneiderkram angeht und möchte mir deswegen selber Ballen und Krallen herstellen.
Das Problem dabei ist, dass ich weder mit Kunstharz für die Krallen noch mit Silikon oder Flüssiglatex für die Ballen gearbeitet habe.

Ich habe bereits diverse Tutorials im Internet gesehen, die sich mit dem Thema beschäftigen, auch im Modellbaubereich. Nur mir wird einfach nicht schlüssig welches Material brauche ich denn nun ganz genau?! Es gibt soviele verschiedene Harze/Kunststoffe und Silikone. Das überfordert mich ein wenig, zumal die Preise auch arg auseinander gehen und da ich nur begrenzt Geld zu Verfügung habe möchte ich auch nicht erst zig Sachen ausprobieren, bis ich mein Wunschmaterial gefunden habe ^^
Dazu kommt, wie mache ich am besten eine Silikonform für 10 Krallen auf einmal? Ich habe bereits Versuche gemacht mit einer einzelnen Fimokralle, die ich mit sehr feinem Gips abgeformt habe, die ich dann mit Wachs (was anderes hatte ich nicht) wieder aufgeformt habe... ging auch soweit ganz gut, aber es soll ja eine Form mit 10 mal derselben Kralle sein, wie macht man das nun? :-D
Die Negativform für die Ballen sollte aus gröberem Gips sein denke ich damit man diesen "samtigen" Effekt hat, oder?

Also kurz: Welchess Material benutze ich am besten wofür? Woher bekomme ich es (im Inland) günstig? Wie macht man am besten eine Negativform?

Dann habe ich noch eine "kleinere" Frage... *g*
Und zwar möchte ich mir für meine 15cm Buffalo Plateauschuhe (Bild: http://25.media.tumblr.com/tumblr_m8q3ndGhXG1rdh1u9o1_500.jpg) abnehmbare Pfoten machen mit Fellstulpen bis kurz unters Knie machen. Die Stulpen sind kein Thema, das ist klar. Aber ich weiß nicht so genau, wie man das konstruieren könnte, dass es auch abnehmbar ist, da die Schuhe auch vorne abgerundet sind zum abrollen. Ich dachte mir, dass ich die Stulpen wirklich lang genug mache, dass sie hinten bis auf den Boden gehen am Schuh und vorhe halt an "irgendwas" die Zehen aus Schaumstoff befestigt sind, was dann hinten am Schuhe zugeklettet/gebunden wird. Wir eine Art Stulpe darunter.
Warum ich das mit diesen Schuhen machen möchte? Ich bin 15cm größer damit, laufe eleganter und kann so relativ große Paws machen, die Sohlen verkaufen übrigens nach unten konisch. Ich mag diesen typischen Plattfussgang leider nicht, den viele in ihrer Fursuit haben. Entschuldigt bitte, falls sich jemand dadurch angegriffen fühlen sollte, so ist es nicht gemeint ^^ Nur ich bin halt ein Mädel, da sieht das nicht so hübsch aus ;-)

Ich hab hier auch schonmal eine Zeichnung, wie mein Outfit so uuuuungefähr mal aussehen soll... ;-)
DSC_0400.JPG

Hoffe ihr seit nicht zu überwältigt von meiner ganzen Fragenflut und nehmt es mir nicht krumm, dass ich keine komplette Fursuit möchte oder sowas, aber ich möchte langsam anfangen ;-)

Ich freu mich auf eure Antworten :3
 

Schabe

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
297
Hast du für die Krallen schon mal an Fimo gedacht?
Das ist nicht sehr teuer, gibt es in allen Farben und auch mit Effekten (im Dunkeln leuchtendes Fimo, Glitzer, Marmor, Durchsichtig).
Man kann es kinderleicht selbst bearbeiten, wie Knete und dann im Backofen härten.

Ich habe daraus mal Krallen gemacht und die sind durch eine Mischung aus Transparentem und schwarzen Fimo sehr natürlich geworden.

Du bekommst es in fast jedem Bastelladen oder zum Beispiel hier:http://www.amazon.de/Staedtler-halbe-Blöcke-farblich-sortiert/dp/B0002VE2TW/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1357144730&sr=8-7

Es gibt auch ähnliche Produkte wie Fimo die günstiger sind. Obwohl ich sonst ein Pfennigfuchser bin, würde ich dir von denen aber dringejnd abraten. Die Backtemperatur ist meistens höher und beim Backen entsteht ein extrem ekliger, chemischer Gestank.
 

Technotabbi

Frischling
Mitglied seit
29 Dez 2012
Beiträge
4
Wie ich bereits geschrieben habe, war mein erstes Modell, welches ich mit Gips abgegossen habe eine Fimokralle. Ich möchte aber 10 exakt gleiche Krallen, deswegen will ich mich in das Thema einarbeiten.
 

KurtWagner

Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2012
Beiträge
222
Ich bin verwirrt o_O
Hast du eine Fimokralle mithilfe einer Gipsform gegossen?

Es ist doch nicht schwer mit Fimo zu arbeiten und es ist nicht Zeitintensiv. Wenn man genau arbeitet kann man damit tolle (und auch gleichmäßige) Krallen formen. Vor allem ist es günstig vom Preis her.
 

Fewur

Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2009
Beiträge
482
Mit Latex hab ich schon gearbeitet, das geht eigentlich recht gut es stinkt halt nur wie Hulle:lol:
Latex kannst du in vorgefertigte Formen Gießen, du musst die nur gut wärmen und lüften, sonst dauert das aushärten echt lange.

Beim Harz ist es ähnlich, du musst nur darauf achten das das Harz auch die ganze Form durchfließt. Am besten machst du unten bei der Krallenspitze ein kleines Loch das man verschließen kann. Wenn es dadurch tropft, dann kannst du es zumachen und die Kralle ist komplett ausgefüllt. Beim Harz ist es sehr wichtig auf Lüftung und sozusagen achten!
 

Narrow

Mitglied
Mitglied seit
26 Jul 2010
Beiträge
229
Also Latex empfehle ich überhaupt nicht. Es braucht stellenweise wirklich ewig zum trocknen und damit meine ich wirklich ewig. Ich habe einmal Pfotenballen aus latex gegossen. Die form ist oben offen und auch nur etwa 1 cm tief (allerhöchstens) . Zum troicknen habe ich die form auf der heizung stehen gehabt. Getrocknet? Pustekuchen selbstn ach zwei wochen war das zeug noch immer stellenweise flüssig. Zweiter versuch mir schichten gearbeitet, gleiches spiel und wesentlich zeitaufwändiger.
Ich empfehle silikon, das ist nicht nur anti allergen und hält wesentlich länger, je nach art braucht es nur wenige minuten bis stunden zum aushärten.

Was gießharz krallen angeht hatte ich bisher nie ein problem damit. Wenn man am tiefsten punkt der form anfängt das zeug einzufüllen, weird auch alles ausgefüllt normalerweise. Ausser man hat wirklich extreme hinterscheidungen und ähnliches drin, das sollte aber bei krallen nicht der fall sein. Ich finde da ein loch unten irgendwie unnötig. Notfalls die Form nicht direkt randvoll machen und nach dem befüllen dagegen klopfen oder ein paar mal auf den tisch fallen lassen (natürlich nur ne kleine höhe, dass dash arz nicht rausspritzt. und dann gegebenenfalls den rest nachfüllen. So mach ich das schon immer.
 

Technotabbi

Frischling
Mitglied seit
29 Dez 2012
Beiträge
4
Danke! Woher bezieht ihr denn das Silikon und das Kunstharz? Und vor allem welches? Die Bezeichnungen und die Angaben zur Dichte etc. bringen mich irgendwie nicht weiter, da ich da kein Beispiel für habe ^^
 

Giggle

Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2012
Beiträge
95
Also als Bezugsquelle eignet sich immer recht gut Ebay ;-).

Wegen Krallenform. Es gab/gibt doch immer mal wieder diese Fake-Krallen als Kettenanhänger oder Zähne. Such dir doch da einen in einer passenden Größe für dich. Mach dir daraus eine Form, zweiteilig, und press dir zur Not da Fimo hinein oder gieße es dort hinein? :)
 

AuraSoul

Mitglied
Mitglied seit
20 Feb 2010
Beiträge
954
falls eine Gießform für krallen benötigt wird, ich hätte noch eine abzugeben, für große und kleine Krallen, weil ich meine Krallenform geändert habe =) ansonst kann ich giesharz von artidee und silicon von creato empfehlen, ich hab bisher gute erfolge damit erziehlt
 

Similar threads

Oben