Gulli.com – DDoS legt Webseite zeitweise lahm!

  • Themenstarter Jägermeister
  • Datum Start

Jägermeister

Guest
Anhang anzeigen 20961

Vor einer Woche begannen die Probleme mit dem neuen Besitzer von Gulli.com. Die 100 Tage Schonfrist sind wohl jetzt schon vorbei, denn die Amigos (Gamigo Advertising GmbH) ziehen ihre Umstellungen bei Gulli rücksichtslos durch. Wie wir schon berichteten wurden kurz nach der Übernahme mehre Team Mitglieder gesperrt oder einfach ihren Rechten enthoben. Daraufhin starteten die Ex Teamies ihr eigenes Projekt (NGB.to)

Das diese Geschehnisse nicht einfach so an der Underground Szene vorbei gehen, musste Gulli am heutigen Tag am eigenen Leib erfahren. So war das Portal nicht zu erreichen da Umfangreiche DDoS Attacken auf die Server gefahren wurden. NGB.to distanziert sich von den Angriffen. Laut einigen Meldungen bei Twitter (z.B Yakuza112) wurde bei Crimenetwork zu diesen DDoS Attacken aufgerufen:
Hallo CNW.
die ein oder anderen hier waren sicherlich auf gulli aktiv oder sind es noch, bzw kennen es
Vor kurzem wurde gulli angeblich verkauft an eine “GAMIGO AG”, dabei wurden sogut wie alle alten Moderatoren aus dem Gulli gekickt, Leute die teilweise 5 Jahre im Team waren und Gulli mitaufgebaut haben
Im Whois sind noch immer die Daten von inqnet drinnen(Valentin Fritzmann) ebenso hosted gulli immernoch auf einem server von inqnet in Österreich
Sie denken wohl sie sind gut wenn sie ihr billig Cloudflare free anmachen um DDoS auszuweichen.
Da hier leute mit botnet unterwegs sind, könnt ihr, falls ihr freie ressourcen habt mitmachen und gulli ddosen
httpflood auf
http://gulli.com
http://www.gulli.com
tcp/udp/syn auf
83.137.113.76
Die komplette geschichte lesen:
http://ngb.to/thread…-im-Gulli-Board
NGB ist das forum von den ex moderatoren, das bitte NICHT ddosen!
Blog eintrag vom ex mod:
http://lars-sobiraj….-schon-mit-dir/
Danke
Die “NGB” Community verurteilt diese Aktion scharf und kommentieren dieses Vorgehen als “Kiddiehaft” und “Sinnlos”. Der Administrator “Kugelfisch” postete ebenfalls ein Kurzes Statement zu den Attacken:
Ich kann mich von solchen Aktionen nur distanzieren und jeden, der das liest und sich am Angriff beteiligen bitten, ihn einzustellen.
Einmal abgesehen davon, dass dDoS-Angriffe in aller Regel zumindest nicht nur den tatsächlich Betroffenen, sondern auch Unschuldige (die Nutzer der kompromittierten Systeme, die dazu missbraucht werde, die Carrier, Rechenzentren, etc.) treffen und ich sie deshalb generell als Mittel ablehne, nutzt das gesamte gulli-Projekt aktuell (wie auch erwähnt wurde) noch die Infrastruktur der Inqnet, für die Serveradministration ist ebenfalls noch dasselbe Inqnet-Sys-Team verantwortlich (u.a. dynamikemiller), das das Projekt in den Jahren vor der Übernahme betreut hat. Die sind weitgehend unbeteiligt und wundern sich selbst über den Ablauf des Verkaufs, haben nun aber die Probleme zu lösen, welche aufgrund dieser Aktion entstehen. Mutmasslich hat eventuelle Mehrkosten ebenfalls die Inqnet zu tragen, da es sich um ihre Infrastruktur handelt.
Auch im Crimenetwork Forum wurde ein Aufruf gepostet das die Beteiligten die Angriffe abstellen sollen.
Hallo alle zusammen, mein Name ist Larius, Ex-Mod vom Gulli Board und jetziger Mod vom NGB (was übrigens nicht für New Gulli Board steht, soviel sei schonmal vorweg genommen. Wer eine Verifizierung haben will soll mich dort einfach per PN anschreiben und kriegt dann von mir umgehend eine Antwort).
Ich bitte euch darum, dass ihr den DDoS Angriff auf gulli.com einstellt, da wir, die gesamten Ex-Moderatoren, uns von so einer Vorgehensweise A U S D R Ü C K L I C H S T distanzieren, da so etwas nichts bringt. Ja, Gulli wurde von Gamigo gekauft, ja, es wurden die Mods rausgeworfen, aber das ist noch lange kein Grund das man deshalb zu solchen Mitteln greift da dies auch auf die INQNET zurückfallen kann. Ja, ich weiß “Aber Valentin Fritzman!”, aber das ist nicht der einzige der dort hockt – vermutlich wird nämlich gerade beim zuständigen Serveradministrator das Telefon heissrennen und der muss seinen Sonntag dafür opfern um zu schauen das man die Seite wieder flott kriegt – ansonsten gibts was auf den Deckel.
Daher, bitte, stellt den Angriff ein. Ich persönlich finde es zwar schön, dass ihr euch für uns einsetzen wollt, aber ein DDoS ist nicht die richtige Lösung und Gamigo hat unsere Aufmerksamkeit gar nicht mal großartig verdient. Sie haben uns die Türe vor der Nase zugeschlagen – dann sollen sie auch baden gehen.
Falls jemand meinen Acc verifizieren will: einfach bei ngb.to sich n Acc registrieren und Larius anschreiben. Zusätzlich gibt es noch unter http://ngb.to/threads/978-DDoS-auf-G…7085#post17085 eine Stellungsnahme von Kugelfisch23 (Tech-Admin) zu der Situation.
Btw, Lars ist kein Ex-Mod sondern Chefredakteur. Und ja, Gulli ist bei Cloudflare – das waren wir aber schon zu Zeiten von Inqnet.
Danke für euer Verständnis.
Lg
Larius
ngb.to existiert jetzt genau seit einer Woche. Eine Kurze Statistik wurde von badboyoli auf Twitter Veröffentlicht:

  • Themen: 932
  • Beiträge: 17.437
  • Benutzer: 1.140
Gulli.com ist mittlerweile wieder Erreichbar und die DDoS Attacken wurden abgestellt…. oder nur Pausiert? Das werden wohl die nächsten Tage zeigen. Auf Twitter und auch in vielen anderen Boards liest man bereits häufig “Gulli ist TOT” Das es einmal zu so einer Entwicklung im Falle Gulli kommt hätte wohl niemand gedacht.
 

Similar threads

Oben