Grafik Tablet ?

Sleezy

Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2009
Beiträge
280
Hi,
Hab mal ne Frage, wer benutzt ein Grafik Tablet? ich wollte mich mal an Lineart und Digital Inking Versuchen kann mir jemand ein Tablet empfehlen ?

Mit der Maus kann man das echt in die Tonne Kloppen, da macht das einfach keinen Spaß :(

Es sollte die Magische 100€ Grenze nicht überschreiten mir wäre es auch lieber wenn es am besten günstiger wäre :p

Bin Anfänger also muss es nicht gleich ein Profi Teil sein hauptsache man kann damit Vernünftig Zeichnen :)

Hatte die Wacom Bamboo Geräte im Auge kann die jemand empfehlen?

Hoffentlich kann mir jemand ein paar Tipps geben ^^

Danke schonmal :3
 

Roni

Bekannt
Mitglied seit
3 Jan 2010
Beiträge
414
Mein erstes Grafik-Tablet war - und das habe ich immer noch - das Bamboo Fun :) War auf alle fälle nicht so teuer für den Anfang und um sich an die ganze Geschichte erstmal heranzutasten ist das meiner Meinung nach ein Top Gerät.
 

MrsEvilMeow

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
73
Huhu,

ich mein es kommt auch darauf an welche größe Du bei nem Tab möchtest , nen kleineres dann bamboo Pen kosten 59,90 €.

Etwas größer des das eine wo ich hab Bamboo Fun M und Touch Kosten bei 199 ,-

Oder suchst Du nur eins zum probieren was aber auch gut ist und bei weiterm billiger is das von Trust Slimeline Tb 5300 ab 29.90 € bei Amazon (hat mein Zwerg und das Teil lebt noch ^^)

NR größer wäre das Aiptek Media Tablet 14000U Grafiktablett was ich auch noch habe und das ist auch nit schlecht liegt bei 99 €

Wobei das Aiptek zicken beim Mac machen kann ;-)
 

Minki

Obermodz/Cheffchens rechte Pfote
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
2.775
Ich Zeichne auch ausschliesslich mit einem Tablet. Ich habe auch ein Waacom Bamboo Pen. Was auch meineserachtens für normal bis hohe Ansprüche reicht. Sehr Prätzise. Preis und Leistung sind Perfekt

Aber der Hammer ist, ich hab von meinem PC Fachmann der ein guter Freund ist mal eins zum Testen geschenkt bekommen. Normal währe der Preis 39€ gewesen, wo ich anfangs dachte... Na..:shock:

Aber ich muss sagen wow.. Das Teil ist ein Genius G-Pen 450. recht klein aber
Genial. Ich nutze es fast ausschliesslich nur noch.

Also trau dich ruhig auch an die Günstigeren ran wenn du ein Einsteigertablet suchst.
 

Lizco

Administrator
Mitglied seit
27 Jun 2008
Beiträge
1.329
Ich habe mir das Medion Tablet gekauft.
Warüm? Zum einen DinA4 größe und man bekommt selten ein Tablet dieser Größe für diesen Preis (glaub es waren ca. 30 Euro)
Schlecht ist es nicht. Was jetzt "besser" ist, na ja - musste testen :)
Hier haste halt auch Fläche und kritzelst nicht auf DinA6 herum oder so :)
Und es gibt Künstler die mit dem Ding richtig gut umgehen können. Da ist eben doch, wie bei allem, Übung angesagt.
 

Logi

Guest
ich höre grade zum ersten mal von diesen dingern Oo

will auch haben :D
mit der maus lässt sich es echt nich so gut zeichnen:shock:
 

Jack Mirror

Mitglied
Mitglied seit
3 Jun 2010
Beiträge
1.175
Habe auch mit dem Medion Tablett von Aldi angefangen (weil meine Eltern es mir geschenkt haben)
Meiner Meinung nach ist es nicht soooo toll, für nen Anfänger aber ausreichend, je nachdem, was du machen willst
Meine Eltern haben es damals für 40€ gekauft, momentan stehts bei 30€

Seit ungefähr nem Jahr bin ich aber im besitz eines Wacom Bamboo Fun, größe A4 für 200€ (hat mir mein Fuchs geschenkt :3)
Damit kann ich wesentlich besser arbeiten, da es genauer ist

P.S. Ich habe auch ne lange Zeit mit der Maus coloriert (Vorzeichnung auf nem Blatt Papier)
Fand ich jetzt nicht so schlimm ^^
 

Logi

Guest
jo sollte auch ma so vorzeichnen hab ja nen scanner.. ^^

hab atm aber probleme mit dem colorieren meiner komischen zeichnung die typen in den englischen tutorials reden mir einfach zu schnell :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sleezy

Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2009
Beiträge
280
Hmm sieht ganu stark danach aus das die Wacom geräte ziemlich gut sind ich biete zurzeit auf das Bamboo Fun in Din A6 Größe ma schauen vllt. kann ich das ja günstig ergattern ^^

Vielen dank für die ganzen Tipps ^^
 

Roni

Bekannt
Mitglied seit
3 Jan 2010
Beiträge
414
Hmm sieht ganu stark danach aus das die Wacom geräte ziemlich gut sind ich biete zurzeit auf das Bamboo Fun in Din A6 Größe ma schauen vllt. kann ich das ja günstig ergattern ^^

Vielen dank für die ganzen Tipps ^^
Ich würde dir auf alle Fälle zu einer der kleineren Größen raten, denn das wird dir denke ich mal - zumindest am Anfang - vollkommen ausreichen. So war es zumindest bei mir.
 

Sleezy

Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2009
Beiträge
280
Das ist ja das kleine 9cm x 12 cm oder so ^^


kann es garnicht erwarten damit zu Zeichnen :)
 

Gast240311

Guest
Also ich habe ein uraltes Wacom-Tablett im A6-Format, das hat noch einen Anschluß für den Seriellen Port ;-) Trotzdem ist es super, kein Vergleich zur Maus. Wichtig ist nur das ein Grafiktablett als HID-Gerät (Human Interface Device) erkannt wird und nicht auf spezielle Software oder Treiber festgelegt ist. Das müßte aber eigentlich immer gegeben sein. Mein Tablett braucht die noch, vor allem wil ich das Ding am Amiga einsetze.

Also Wacom kann man denke ich uneingeschränkt empfehlen. Eins noch: es ist sinnvoll auf den Pen zu schauen, ob er eine austauschbare Mine hat. Wenn die nämlich abgenutzt ist und man muß einen komplett neuen Stift kaufen wird's teuer.
 

Horius

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2010
Beiträge
322
Ja en Grafic Tablet wär auch mal was wo man sich besorgen könnt.
Vorschläge gibts ja genug mal sehen was es denn so alles gibt...
 

Gast240311

Guest
Haha, ich Treiber für mein Artpad II für den Mac gefunden :-D

'TabletMagic' heißt das Ding und unterstützt diverse alte Tablets mit serieller Schnittstelle. Die Konfiguration dauert zwar etwas, aber man hat viele Möglichkeiten, auch Dual-Monitor wird unterstützt. Anpreßdruck und Radiergummi funktioniert auch. An neuen Macs braucht man dann einen USB-2-Serial-Adapter, ich hab' ja eine onboard.

Ich weiß ja nicht wie es bei heutigen Grafiktabletts aussieht, aber das Ding arbeitet auch wie eine Maus, also ich kann es komplett im Betriebssystem nutzen. Das kann nervig sein, also ist es ganz sinnvoll das Bild auf den zweiten Monitor zu packen und das Betriebssystem auf einem zu lassen. Dann kann man wenigstens auch im Vollbild arbeiten.
 

Gast240311

Guest
Soo... hier zeigt sich mal wieder daß ein Grafiktablett nichts bringt wenn der Zeichner es nicht drauf hat... http://www.bilder-hochladen.net/files/big/c4q7-2s.png

Ist mit ArtRage gemacht, und großartig Mühe gegeben habe ich mir auch nicht ;-) Aber es ist mir eigentlich recht egal wie es aussieht, viel schöner ist, daß ich mal wieder mit Zeichnen anfange. Ist schon Jahre her, daß ich mal was in der Richtung gemacht habe, und denn war's auch eher nur Pixelarbeit oder Cut'n'Paste. Thanks to the Furries for Inspiration! xD
 

Kodok

Mitglied
Mitglied seit
29 Jun 2010
Beiträge
92
Auf jedenfall empfehle ich dir Wacom, selber hab ich ein Bamboo, nen kleines A6, war um die 60 Euro herum, kann man aufjedenfall gut malen, aber man merkt halt schon bei nem grösseren, dass die genauer sind. (Hab noch nen Wacom A4, hmm war glaub ich nen Intuos oder so, und auch sehr teuer)
Hab mir nen kleineres für unterwegs gekauft, deswegen noch das Bamboo.
Ich denke an sich reicht ein Bamboo durchaus aus, man kann vieles malen, und sollte es einem sehr Spass machen, kann man sich immernoch ein Grösseres später kaufen. (Falls man wirklich sehr detailierte Bilder malen will)
Mein Avatar z.B. hab ich mit dem Bamboo gemalt. (Alles, auch die Konturen)
 

Skalli

Guest
anfänger

Wollte fragen ob ein Tablet eher was für anfänger oder fortgeschritten ist. Wollte nemich zeichnen lernen und wissen was besser geeignete wäre. Ohh und wenn mit welchem programm sollte man arbeiten für relativ klare bilder??
 

Logi

Guest
Mich würde es auch interessieren wie es ist mit so einem Ding zu zeichnen.
Ich stells mir grade so vor wie die Unterschriftdinger, wenn man ein Paket annimmt (ganz schön glatt).

Oder könnte es vllt sogar so sein das es einem viel leichter fällt als mit Papier und Bleistift ? ^^
 

Similar threads

Oben