Fursuit Bau: Gesundheitsschädlich?!

Miyuki

Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2015
Beiträge
85
Ich baue momentan an zwei verschiedenen Suits herum. Einmal an meiner eigenen, Miyuki, und dann an einem anderen Charakter eines Kumpels, Skroll. Nach der Erstellung der Köpfe, Einbau der Extras etc. habe ich mich dazu begeben, das Fell anzubringen. Klebe es mit Heißklebepistole fest. Ich habe heute einen Kopf zur Hälfte komplett "Befellt", jedoch wurde mir sehr, sehr, sehr...übel und schlecht. Ich bekam ein Kratzen im Hals und der "Geschmack"- "Geruch" des Klebers tat bei jedem Atemzug weh. Ich drehe für meinen Youtubekanal Tutorials zum Thema Fursuit Bau aber ich will jetzt einfach hier mal eure Erfahrungen wissen: Hattet ihr gesundheitliche Probleme während des Baus und der Fertigstellung? Heißkleber soll ja giftig sein und ich denke ich hätte nicht bis Mittag daran arbeiten sollen, deswegen auch die Übelkeit und der Reißhusten. Soltle sich aber nach und nach geben. Klar, man sticht sich auch mal mit ner Nadel, wenn man Neuling ist oder verbrennt sich beim Ankleben, jedoch wären einige eurer Erzälungen total hilfreich für mein eVideoreihe. Man soll schließlich während den bau einer Fursuit auf sich achten. LG Miyuki
 

Minki

Obermodz/Cheffchens rechte Pfote
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
2.775
Also Heisskleber ist nicht Giftig und da er keine Lösemittel enthält, bin ich fast überzeugt
das es nicht an diesem gelegen haben kann. Erst recht nicht wenn er erkaltet ist.
 

Miyuki

Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2015
Beiträge
85
Danke für die Antwort. Ich b in nun ein wenig skeptisch, ich hatte das sonst auch immer bei der Klebepistole, nur heute ziemlich extrem. Vielleicht ist das Ding einfach viel zu alt und ich kann den Geruch von geschmolzenem Kleber nicht vertragen... Sherlock wo bist du :O LG Miyuki
 

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
das ist so nicht ganz richtig, jedoch ist Heißkleber in sachen Abgasung bspw im Vergleich zu Sekundenkleber der dir ja wirklich die atemwege verätzen kann eher Pillepallespielerei, hab auf einem Suitwalk mal einen Kollegen gehabt der gemeint hat er fixt probleme am suit immer unterwegs mit Sekundenkleber.
das hat er so lange gmacht bis ihm einmal im Bereich des Suitkopfes was abgefallen ist, es waren ZWEI ZÄHNE die anschließend mit etwa drei tropfen Cyanacrylatklestoff (Sekundenkleber) eingeklebt wurden, der junge war nach dem walk so fertig mit der welt dass wir ihm an ort und stelle die Augen mit wasser ausgespült haben und er erstmal medizinisch grundversorgt werden musste,

er hatte die Cyanacrylatdämpfe eingeatmet daraufhin schwollen seine Augen zu und aus seinen Nasennebenhölen lief pures Wasser

aber wer nicht hören will muss fühlen, also aufpassen mit Klebstoffen im bereich des Kopfes, der suitkopf war nach der aktion übrigens ein totalschaden weil cyanacrylat über jahre noch ausdampft.
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Also ich weiß nicht,
mag ja sein das das noch lange ausdünstet, aber ja nicht mehr im Ansatz so stark wie bei der Verarbeitung.

Ich hab bei mir im Kopf auch diverse Sachen mit Cyanacryl Kleber geklebt,
aber wenn der erstmal komplett angezogen hat hab ich da bisher keine Probleme mehr mit gehabt.

Beim verarbeiten allerdings muss ich dir voll zustimmen, das Zeug ist echt nicht ohne.
Alls ich mal für eine Größere Plastinierung 100ml davon auf mal eingesetzt hatte
haben mir die Dämpfe sogar die Filter meiner Gasmaske zerlegt, quasi die Filter gleich mit Plastiniert...

Kleben und gleich aufsetzen sollte man aber auf keinen fall machen,
besonders dann nicht wenn man durch den Geklebten bereich auch noch Artmet.



Zum Heißkleber kann ich nichts sagen, bisher habe ich damit noch überhaupt keine Probleme
gehabt, kann aber ja sein das du auf bestimmte Inhaltsstoffe empfindlich reagierst
oder deine Pistole den Kleber zu stark erhitzt hat und der dabei teilweise angekokelt ist.
(hab ich öfter mal wenn ich die Pistole nur aufgeheitz herumstehen habe,
dann färbt sich der Kleber leicht bräunlich.


Vielleicht solltest du einfach mal eine andere Sorte ausprobieren, ob du damit besser klar kommst.
(Ich habe meist 3 verschiedene im Einsatz, den normalen, den Weichen Schwarzen und einen der
schon bei der halben Temperatur schmilzt).


Was aber auf jeden fall beim Fursuitbau auch nicht ganz ohne ist
sind die Unmengen an Kunstfasern die man einatmet.
 
Zuletzt bearbeitet:

timberwolf

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2015
Beiträge
174
Zurück zum heißkleber hab selbst genug erfahrung damit um zu sagen auch wenn er ned Gesundheitsschädlich ist trotzdem immer Fenster öffnen oder kippen.
 

MoboCheeze

Mitglied
Mitglied seit
11 Nov 2011
Beiträge
901
Öffne beim kleben das Fenster, trage beim arbeiten mit fell eine Maske, pass auf, dass du dich nicht schneidest, verbrennst oder anderweitig verletzt und gut ist. Und mach pausen.

Alles kann irgendwie gefährlich sein, wenn man es übertreibt.
 

Minki

Obermodz/Cheffchens rechte Pfote
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
2.775
Als Allergiker der in der Kindheit sehr Große Probleme mit Lösungsmittel, Weichmacher und Verdünner hatte.
Liest es sich als ob du uns ein par Deteils verschweigst. Den wenn ich so deine Symptome mit meine aus meiner Kindheit vergleiche.
Komme ich zum Schluss das du eine weiter Kleber benutzen musst.
ok ich muss auch gleich dazu sagen das ich nicht weiß. Was du für die Kopf Konstruktion benutzt hast.
Oder was du Hauptsächlich zum befestigen des Fells benutz hast.

Denn Fell, Heißkleber und der Schaumstoff aus denn Baumarkt dünsten nicht so in diesen masse aus. Das du so Stark darauf reagierst.

Die Werkstoffe die so was Hervorrufen sind Industrie Kleber, Kunstharze und deren Härter und Kunstharz Farben.

Ein gute gemeinster Rat. Mach eine Allergietest damit du weist was es sein kann und mit was du arbeiten kannst.

Deine Kopf kannst du leider noch mal bauen. sorry aber du wirst immer mit ihn Probleme bekommen...
Wenn ich das so lese..
und ich musste es drei mal lesen. Vermute ich das du auch ziemlich viele Lösungsmittel abbekommen hast oder? :shock:
 

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
4.058
Er sagt doch eig nur:
Überprüfe ob du gegen etwas davon allergisch bist.
Was du wiederum sagen willst, Minki... da bin ich mir nicht so sicher.
Also mir is beim Kleben mit er Heißklebepistole nicht schlecht geworden^^
 

Möhre

Mitglied
Mitglied seit
30 Dez 2008
Beiträge
1.289
Arbeitest du mit Schaumstoff? Wenn der durch den Kontakt mit der Klebepistole schmilzt/schmort, kann das durchaus giftig sein. Am Kleber selbst liegts sicher nicht.
 

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
das wäre jetzt auch so mein erste gedanke gewesen, der schaumstoff, dieser enthält auch teilweise noch wenn er neu ist lösungsmittel von der produktion, ich würde ihn deshalb vor dem verarbeiten 1.2 wochen an einem gut durchlüfteten raum legen wo von allen seiten luft an das material kommen kann.

schaumstoffe sind oft auch mit Latex oder anderen Materialien die für allergiker relevant sein können durchsetzt, eventuell mal die Gefahr einer Latexallergie abchecken ;-)
 

EchoesAbove

Mitglied
Mitglied seit
27 Okt 2013
Beiträge
80
Danke für die Antwort. Ich b in nun ein wenig skeptisch, ich hatte das sonst auch immer bei der Klebepistole, nur heute ziemlich extrem. Vielleicht ist das Ding einfach viel zu alt und ich kann den Geruch von geschmolzenem Kleber nicht vertragen... Sherlock wo bist du :O LG Miyuki
Moment, dir wird IMMER schlecht, wenn du so arbeitest? Eventuell mal daran gedacht, dass das dezent unvorteilhaft ist?
Wenn du das ganze nicht pausieren kannst, arbeite bei offenem Fenster und mach alle 15 Minuten Pause und geh an die Frischluft.

Ansonsten wäre ich dafür dass du mal andere Sticks ausprobierst um zu schauen, obs nicht an denen liegt. Wenn das ganze nur vorkommt, wenn du mit der Heissklebepistole rumwerkelst, ist es entweder die Pistole oder die Sticks (oder Beides).
 

Eodain

Faultier
Mitglied seit
6 Apr 2013
Beiträge
36
Heißkleber - zumindest der qualitativ hochwertige - ist selten schädlich, wenn man nicht unbedingt 24/7 damit arbeitet. Zur Info: ich arbeite fast immer mit Steinel-Heißkleber. Auch wenn ich früher mit Aldi-Kleber gearbeitet habe, hatte ich nie Probleme mit dem Kleber.

Lediglich die Pattex Kraft- und Kontaktkleber schlagen ein wenig auf die Nase, nach ein paar Minuten Lüften ist das aber auch wieder Geschichte.

Es kann, wie vorher schon angesprochen, jedoch auch sein, dass der Schaumstoff beim Kontakt mit dem heißen Kleber giftige Dämpfe abgibt. Lösung: Immer bei offenem Fenster arbeiten, regelmäßig Pausen einlegen, unbedingt auf hochwertigen Kleber wechseln, andere Schaumstoffquelle suchen, andere Heißklebepistole kaufen - gerade wenn du schon sagst, dass deine älter ist.

Hochwertiger Kleber ist garnicht mal soo teuer, im Hagebau zahlst du für 1 kg Steinel-Heißkleber (40 Sticks) rund 16 €. Das gleiche zahlst du für eine 650 Gramm-Dose Pattex.

Eine gute Pistole bekommst du für 30 €.

Guter Schaumstoff kostet auch nicht allzu viel. Online kriegst du 5 m Schaumstoff in 10 mm Dicke für ~45 €, in gut sortierten Baumärkten kriegst du größere Platten (100x60 cm zB) für ~15 €.

Auch eine Gas- bzw. Atemschutzmaske kann helfen, denn gerade wenn's ans Fellscheren geht, atmet man wahnsinnig viele Mikrofasern ein, die sich dann in der Lunge absetzen.

Das beste wär natürlich, wenn du alles draußen bearbeitest.
 

Miyuki

Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2015
Beiträge
85
Danke für die vielen, hilfreichen Beiträge, meine netten Rudelgefährten! Für den Bau beider Suits habe ich hochwertiges Schaumstoff genommen und es stand sehr lange vor dem Bau herum und konnte "auslüften". Ich denke einfach, dass ich es übertrieben habe und verwnde nächstes Mal eine Maske, reagiere auch sehr empfindlich auf Gas und Rauch (Zigarettenrauch, Qualm oder Auto etc. Eure Aussagen haben mir sehr geholfen und ich werde sie auch für das Tutorial verwenden können! Fühlt euch geknufft! :3 LG Miyuki
 

Similar threads

Oben