Furrys in Uniform

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
da in einem anderen Thema die Thematik von uniformierungen im Furrysektor angeschnitten wurde wollte ich mal wissen wie eure Meinungen dazu eigentlich sind.

Nach meiner Erfahrung gibt es einige Fussel die gerne mehr Uniform zeigen und sehen würden.

Dabei geht es um Uniformen allgemein gleich welcher Coleur, jedoch definitiv abgegrenzt von Strafrechtlich relefanten thematik (offenes zeigen von Svastiken bspw.)
 

Sangu

Knochenritter
Mitglied seit
19 Apr 2014
Beiträge
881
Zählen Schuluniformen da jetzt auch dazu ? :lol:
 

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
auch wenn es eher um Militäruniformen geht, sind Schuluniformen auch irgendwie Uniformen.


aus Großbritannien



aus China



aus Russland


alles Schuluniformen ...
 

timberwolf

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2015
Beiträge
174
Ja würde ich gerne öfter sehen find Uniformen eigentlich echt nice;)
 

Alpensteinbock

Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2013
Beiträge
337
Wie sieht es denn eigentlich mit Waffen aus, unter der Voraussetzung das es sich im öffentlichen Raum immer um Props handeln sollte ? Bei einem Ritter-Charakter oder Steampunk kann ein Schwert, Bogen oder selbst Phantasiewaffe noch gut passen, aber (zumeist) Amerikanische Furs die mit Sturmgwehr und funktionsfähige Waffen posen sind nicht mehr mein Ding :-?
 

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
4.060
Also ich hab selber auch ne gewisse Schwäche für Uniform^^
Nicht diese Halloween, möchtegern, Uniformen.
Manche Spiel internen Uniformen, über Schuluniformen und Polizei bis hin zu Kriegs-uniformen.
Allerdings is das auch so ne Sache, da sollte man vorher gut über die Uniform bescheid wissen, bevor man sie an einem der Öffentlichkeit zugänglichen Ort trägt und ich denke dann sollte man auch irgendwie ein Merkmal haben, das die Leute wissen die Uniform ist nicht ernst, das es nur jemand ist der gerne Uniformen trägt.
Ich frag mich was Menschen denken wenn sie jemanden freiwillig in Uniform rumlaufen sehen.
Ich kann es mir wirklich nicht vorstellen.
Ok bei Polizeiuniformen wird vermutlich das Klischee der Kostüme ran gezogen, aber ich denke wenn man da ein ordentliches Exemplar trägt, umgeht man das auch.

Waffen für Kostüme?
Fakewaffen. Viele wissen doch gar nicht wie sie damit umgehen sollen oder kommen auf dumme Gedanken.
Ich meine ich habe auch nen Bogen und sollte ich je meinen Hunter Cosplayen, würde ich den zwar gerne mitnehmen, aber er würde mir ja eh abgenommen werden und naja, wozu brauche ich einen funktionstüchtigen Bogen in der Menschenmenge?
Waffen sind nicht nur Dinge die Fehlinterpretiert werden können, sondern sowas kann böse enden.
Ich denke das Minimum ist das man einen Nachweis hat, das man mit der Waffe (Achja Bogen zählen nicht als Waffe, sondern als Sportgerät) umgehen kann. Wenn ich aber bedenke wie viele Menschen auf dumme Ideen kommen, kann ich Verbote von funktionstüchtigen Waffen und co absolut verstehen.
 

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
also an funktionsfähige Waffen kommst du in deutschland erstmyal sehr schwer ran, deutlich schwerer als in den meisten andern ländern, auch das tragen von Atrappen bzw sogenannten "demilitarisierten Waffen" ist in deutschland sehr schwer das dauert keine 20 minuten dann ist die Polizei vor ort.

in deutschland gibt es einen sogenannten Anscheinswaffenparagrafen welcher das öffentliche tragen von Gegenständen verbietet die nur so aussehen als wären sie unter umständen funktionstüchtige waffen.

Nach § 42a Nr. 1 Waffengesetz dürfen Anscheinswaffen nicht in der Öffentlichkeit geführt werden. Sie müssen in einem verschlossenen Behältnis, nicht zugriffs- und nicht schussbereit, transportiert werden. Ausnahmen gelten unter anderem im Fall von Brauchtumsveranstaltungen (z. B. Umzügen). Ein Verstoß dagegen ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße bis zu zehntausend Euro geahndet werden.
Schwert und Bogen gehört übrigens nicht dazu, denn zumindest ein ungeschliffenes Schwert ist durch das waffengesetz nicht erfasst, da es sich weder um eine Hieb, noch um eine Stoßwaffe oder eine Wuchtwaffe handelt.

ein Bogen ist ein Sportgerät da es durch die fehlende Energirespeichermöglichkeit nicht im Gesetz erfasst ist.

das deutsche Waffengesetz ist aber ein sehr kompliziertes und ständig verändertes zusammengestückel bei dem sogar 90% aller Polizisten nicht mehr durchsteigen und sogar zuständige "Spezialisten" vom landratsamt nicht mehr durchblicken.

es gibt übrigens in der USA nicht ein einheitliches Waffengesetz sondern um genau zu sein 64 unterschiedliche Waffengesetze die von absolut Liberal bis deutlich strenger als in Deutschland sind.

das strengste Waffengesetz in der EU hat übrigens Großbritannien und sind dabei gleich führend in sachen Waffenkriminalität.
das liberalste Waffengesetz hier im Umkreis hat die Schweiz und gleichsam weltweit die geringste Schusswaffenkriminalität.

interessant dass da wo man einfach an waffen kommt die Kriminalität am geringsten ist.
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.626
Bei Uniformen muss ich immer an das Wort eines Oberfeldwebels denken, der mich während meines Grundwehrdienstes begleitet hat.

Schneidig

Er hat das auch jedes Mal mit so einer Intonierierung gesagt, dass ich mich schon sehr zusammen reißen musste nicht zu lachen.

Zählen Sporttrikots einer Mannschaft eigentlich auch zu den Uniformen? Damit wird ja ebenfalls eine Abgrenzung von anderen durch eine bestimmte gemeinsame Kleidung erreicht.
 

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
nja, aus meiner Sicht soll eine Uniform schon räpresentativ sein, etwas was man zu einem besonderen Anlass trägt,

ich für meinen teil würde jetzt ein Sporttrikot nicht als uniform bezeichnen. das wäre schon wirklich ein bisschen weit gefasst.
 

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
4.060
Also ein Mannschaftstriko finde ich schon sehr repräsentativ.
Hihi schon fast eher als eine Schuluniform.

Es sind alles Uniformen, nur unterschiedlicher Art.
Berufsuniformen, sind was anderes als Mannschaftuniformen, oder Schuluniformen und die sind auch was anderes als Kriegsuniformen.
 

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
also im direkten Uiformsektor würde ich eher solche sachen hier einordnen (muss stark aussortieren weil der großteil eher fas für den Ü18 sektor ist)

(ich besitze keinerlei rechte an irgeneiner der Zeichnungen, unpassendes bitte im notfall vom Administrator löschen.)


hier zu sehen eine Amerikanisch Polizei Uniform der Polizeimarke nach schließe ich auf MIPD (Miami Police Dept.) oder LAPD (Los Angeles Police Dept.)


hier (wenn ich mich nicht irre) eine Russische Atillerie Leutnant uniform

hier eine Uniform aus dem 2. Weltkrieg Deutsches Panzerkorps,
ich würde mal anhand der Ausstattung auf 7. Panzerdivision (die sogenannte Geisterdivision) der Wehrmacht (NICHT SS) tippen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
4.060
Ich weiß das es dir eher um autoritär wirkende Uniformen geht^^
Aber das heißt nicht das alle Uniformen in diese Bereiche fallen ;P

Und gut zu wissen das die meisten Uniformbilder die du meinst ü18 sind^^'
Tut das hier wirklich zur Sache?

Und es ging ja eig darum ob es ok ist oder?
Wie Cubfursuits und andere Auffällige Outfits.
Dazu meinte ich ja auch schon, das man aufpassen sollte und über die Uniform bescheid wissen sollte.
Nicht das man sonst was repräsentiert.
Und dazu ein Merkmal das zeigt das es nicht ernst ist.
Zerstört zwar etwas den original Look aber wirkt gegen Missverständnisse wenn einen die Öffentlichkeit doch so sieht.
Man sollte natürlich nicht in den Fetisch-Versionen der Uniformen in der Öffentlichkeit rumlaufen.
Den Geschmack mag ich keinen verübeln, aber öffentlich gehört sich sowas nicht.
Zumindest wenn man solche Treffen wo die Leuts dann in ihren Uniformen auftauchen, sollten sich diese Leute zurück halten.
Es sind einfach 2 zu trennende Bereiche.
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.495
Und dazu ein Merkmal das zeigt das es nicht ernst ist.
Ein Fursuit unter der Uniform vielleicht?
Irgendwo im Internet fahren bestimmt auch noch Fotos von Suran als Polizei-Hund herum; bei den letzten EFs war er jedenfalls immer so zu sehen.
 

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
ich verstehe schon was du meinst, ich mag diesen Fetishkram auch nicht sonderlich, ich toleriere aber dass es ihn gibt, problematisch ist nur dass man eben sofort mit Bildern zu dem thema zugebombt wird, und dies das Bild dauerhaft schädigt. (tut es übrigens im furrysektor ganz allgemein.)

(merke = Tolerieren heißt nicht gleich akzeptieren.)

würde es bspw absolut tolerieren wenn jemand auf einer veranstaltung wie der EF in einer Wehrmachtsuniform rumlaufen würde (Svastiken und dergleichen natürlich entfernt ect) ebensowenig wie ich mich dran stören würde wenn dort einer seine Amerikanische Bomberjacke über den Fursuit zieht, oder eine Römische Rüstung. wenn man sich eine Uniform anzieht. zieht man damit Geschichte an, und repräsentiert damit einen Teil davon. und sei es nur der Modische Tel.

nur kannst du dir den öffentlichen Aufschrei vorstellen, wenn das mal einer mit einem Schwarzen Filzmantel bei einem x-beliebigen Suitwalk wirklich durchziehen würde?

ich musste mir ja meinerzeit schon wegen einem einfachen eisernen Kreuz am Halsband meiner Fursona die übelsten beschimpfungen anhören und habe bis heute den ruf des bösen Nazis am Hacken, und das obwohl das Eiserne kreuz mit dem 2. weltkrieg ansich erstmal garnichts zu tun hat, denn die auszeichnung stammt aus Napoleonischer Zeit, und wird bis heute von der Bundeswehr verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
4.060
Naja ich wurde sogar schon von nem Furry auf mein Halsband angesprochen, dass das ja heißt ich steh drauf an dem Ende zu sein und da er das andere Ende mag, würde ich ja mit ihm schlafen.
Mein Verneinen hat ihn nur irritiert und es kam ne Antwort von wegen, das es doch aber so ist.
Ich hatte eine Zeit lang geglaubt das Furrys Halsbänder nicht Sexbezogen sehen, vor allem so *schauder*
Naja immerhin bin ich den Kerl los geworden.

Irgendwer hat immer was zu meckern.
Bald meckern noch Fußfetischisten und Anti-Fußfetischisten das man nicht mit Fursuitpfotenschuhen rumlaufen soll xD
Ist zu sexuell.

Ja mit Uniform (zumindest denen die du meinst) repräsentiert man Geschichte.
Alles was die Leute mit Nazis assoziieren ist nun mal immer ganz schlimm und dramatisch und man hat immer Leute dabei die ohne viel Ahnung laut mit brüllen.
Ich denke, auf sowas sollte man verzichten wenn man nicht 30 mal am Tag erklären möchte das man kein Nazi ist und evtl auch aus Rücksicht, denn es reicht ja schon wenn 3 Leute im Fursuit+Uniform rumlaufen was nach Nazi ausschaut und sofort gibts wieder irgendeine 10min Doku die sagt das alle Furrys Nazis sind und zumindest im Fandom und einem kleinen Bereich außerhalb des Fandoms is das Geschrei dann wieder groß.

Tyger: ja ein Fursuit wäre so ein Beispiel^^
Nur eben bei so vorbelasteten Sachen wie Nazi Assoziationen, sollte man doppelt vorsichtig sein.
Auch wenn man das Symbol weg lässt und auch wenn die Uniform super aussieht.

Solange wir dabei sind als Furrys unseren Ruf in Deutschland aufzubauen, sollten wir nicht unbedingt Anlass für solche Assoziationen geben.
Lieber erst mal weniger Provokantes.
Nur sehen einige schon ein Halsband als provokant...
Ich würde mir nur um den Naziaspekt sorgen machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
ich mein, in anderen Ländern geht man da deutlich unverkrampfter mit der Thematik um, und finde das eigentlich auch gut so, problematisch ist an uniformen hierzulande eigentlich auch nur uniformen des 3.Reichs, wobei die meisten die immer ganz laut schreien, diese nicht mit uniformen aus dem 1. Weltkrieg unterscheiden können.
(auch diesbezüglich musste ich mir schon schwere Wortgefechte liefern mit menschen in dem die deutsche Gechichte aus genau 2 epochen besteht, die böse böse dunkle und unzivilisierte zeit vor der Kapitulation am 7. Mai 1945 und die wunderbare Zeit nach dem Krieg.)

wobei ich gestehen muss, es gibt viele dinge, die ich aus dieser Zeit losgelöst von idealismus sehr ästhetisch aus einem Modischen Standpunkt finde, diese uniformen wurden von einigen der besten Designer der Zeit dazu konzipiert um gut auszusehen.

Beispielsweise:



mit Uniformen begeht man natürlich immer eine gewisse art von Provokation, auch mit einer Israelischen uniform (ich besitze sogar eine fast komplette aus dem Jom-Kippur-Krieg) oder einer Amerikanischen begeht man einen gewissen provokanten akt in der Öffentlichkeit. meine frage wäre halt dann, was ist erlaubt, und was nicht, und wer entscheidet das.

wo offensichtlich überhaupt kein Spaßm mit verstanden wird, ist bspw alles was auch nur im entferntesten mit dem 3. Reich zusammenhängen KÖNNTE, jedoch gehört bei einigen Musikrichtungen eine Schwarze Uniform zum guten Ton auf der Tanzfläche (IBM / EBM bspw.) oder zumindest Stilistische Adaptionen davon.

 

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
4.060
Dem widerspreche ich nicht ^-^
Kaum irgendwo reagiert man auf den Begriff "Nazi" allergischer als in Deutschland.
Gib ihnen noch etwas Zeit.
Im Geschichtsunterricht als wir das Thema hatten wurde ich nie dran genommen von dem Dozenten.
Seine Familie gehörte wohl zu denen die darunter etwas zu leiden hatten...
Er nahm mich nicht dran weil ich evtl sagen könnte das aber an dem und dem Punkt nicht unbedingt was schlechtes ist.
Nur ein mal nannte er mich... als Rassenbeispiel. O.O
aber immerhin, gab er mir eine 3, ohne irgendwelche Noten als Basis zu haben, weil er mich nie hat mitmachen lassen.


Ich weiß noch als ich das erste mal auf einem englischen Server gezockt habe xD
"German?""Yes""NAZI!!""I am a girl btw""oh wellcome to our group" trolololol
Menschen ^-^

Und dank der Krawatte muss ich jetzt noch an Anzüge denken.
Ich mag Anzüge ^-^
 
Zuletzt bearbeitet:

Minki

Obermodz/Cheffchens rechte Pfote
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
2.775
Uniformen und auch Förmliche Kleidung find ich richtig schön anzusehen, das dann noch mit Furry verknüpft Mrrrr
Bin mal gespannt wie es hier weiter geht:-D
 

Silvana

die Trolljägerin
Mitglied seit
23 Aug 2014
Beiträge
4.060
Ich versteh dich zu gut Minki^^
Ja formale Kleidung hat definitiv etwas, wobei Digilegs bei vielen Outfits etwas störend sind,
aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg:lol:
Ich wünschte mir eh formele- und an sich Abendkleidung, wäre gängiger.
Aber geh mal in nem Abendkleid einkaufen xD
Ähm ok du bekommst dann vermutlich noch mehr komische Blicke:lol:
 

Fenrir

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2014
Beiträge
694
ich finde nur schade dass es so wenige Künstler gibt die das uniformen zeichnen echt drauf haben, gerade das zweite Bild oben (das mit der russischen Uniform) finde ich verdammt schön und stimmig.
 

Similar threads

Oben