Fiete macht sich zum Esel

Silver Horse

Verrückter Nachbar von Nebenan
Mitglied seit
14 Jan 2014
Beiträge
351
sehr sehr gute arbeit !!! :) ich freue mich schon drauf, dich dann live in berlin zu sehen !:-D
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.554
Danke Silver! Auf dich freue ich mich in Berlin auch wieder und diesmal bin ich ja noch flauschiger als im letzten Jahr :).

Die Löcher im Pupillenstoff habe ich noch etwas geweitet, was die Sicht leicht verbessert hat und von außen fällt das nicht mehr als vorher auf.
 

Draco Agamicus

Faultier
Mitglied seit
15 Sep 2017
Beiträge
47
Den eingetapeten Kopf habe ich mit einem kleinen Teppichmesser vorsichtig wieder vom Tape befreit, in dem ich die aufgezeichneten Nahtlinien entlanggeschnitten habe. Damit die Schnittteile nicht aneinander verkleben habe ich klebende Seite mit Frischhaltefolie bedeckt und die überstehende Folie abgeschnitten.
Die daraus gewonnenen Schnittteile habe ich dann nach Fellfarbe sortiert und dann wieder auf die Fellrückseite gelegt (auf die Fellrichtung achten!), um dann mit Kreide mir eine Schnittlinie darauf zu malen und im Anschluss dann alles auszuschneiden.
Für die Stehmähne habe ich mir mit einem stück Draht die Kopfform an der Stelle der Mähne abgebogen, um daraus mir eine Schablone zu zeichnen. Daraus wurden dann wieder zwei Teile Fellstoff ausgeschnitten, die dann nach außen hin zugenäht werden und mit dem Kopffell verbunden werden. Die Mähne habe ich nach dem auflinksdrehen auch noch etwas mit Füllwatte gefüllt, um den Strähnen etwas mehr Fülle und Form zu verleihen.

Anhang anzeigen 39232

Danach habe ich das Maul mit Fleece-Stoff und Kunstleder mit der Heißklebepistole beklebt. Dabei wurden dann auch Bebissreihen angeklebt und ich habe eine Zunge aus Fleece eingebaut. Als kleine Besonderheit sind in der Zunge zwei Magnete verbaut, die es mir erlauben, dass die Zunge aus dem Maul z.B. für Fotos herausgezogen werden kann und danach wieder in die normale Position zurück geklippt werden kann. Leider habe ich dazu keine detaillieren Fotos gemacht.

Anhang anzeigen 39233Anhang anzeigen 39234

Anschließend hieß es mal wieder das Fellpuzzle zusammen zu setzen. Größere Teile habe ich mit der Nähmaschine vernäht, die kleineren per Hand. Das dauerte ein wenig und am Ende des Tages hat sich der Esel auch schon einmal ein Feierabendbierchen verdient XP

Anhang anzeigen 39235

Bevor ich das Fell nun über den Kopf ziehe, habe ich für die Brille noch drei Neodym-Magnete eingenäht in kleine Stofftaschen an den Kopf geklebt. Hinterher fiel mir ein, dass es kleine Metallplättchen auch getan hätten, weil die Magnete an der Brille ja schon daran haften und nicht zwangsläufig einen weiteren Magneten zum Haften brauchen.

Anhang anzeigen 39236

Dann habe ich das Fell drübergezogen und die Augen eingesetzt. Das ist dann schon die Stunde der Wahrheit, um zu sehen, ob alles passt und wie es generell aussieht. Ich war jedenfalls schon einmal mächtig glücklich und stolz auf das, was ich dann schon einmal hatte:

Anhang anzeigen 39237

Er ist aber noch nicht ganz fertig. Ihm fehlt noch das Kragen-/Nackenfell für den Übergang zum Body, etwas Füllung für die Wangen und natürlich seine Brille. Beim Übergangsfell hat sich dann etwas gerächt, dass das Fell am Hals nicht gerade abschloss. So musste ich etwas mühevoll mit Papier die Konturen abzeichnen und den Rand abmessen.
Ich habe da auch noch ein ganz hilfreiches Tutorial zu dem Thema gefunden, an das ich mich weitestgehend gehalten habe:
http://pupdates.matrices.net/post/51899557133/tutorial-making-a-neck-for-a-fursuit-head

Dann war noch einmal nähen angesagt. Eine zu einem Halbkreis gebogene Polsternadel ist für solche Stellen eine echte Erleichterung.

Anhang anzeigen 39238 Anhang anzeigen 39240

Die Brille von diesem Kopf hat im Gegensatz zu meinem anderen Kopf auch Bügel. Die Bauweise hat sich aber nicht wesentlich geändert. Aus dickerem Filz wird der Rahmen ausgeschnitten. Glas aus Ikea-Bilderrahmen, das sich mit einer Küchenschere schneiden lässt, wird in den Rahmen genäht. Kleben geht auch, habe ich aber auch schon erlebt, dass der Kleber nicht hielt. Die drei Magnete für die Magnete im Kopf werden dann noch an die entsprechenden Stellen geklebt. Dadurch hat Fiete jetzt eine abnehmbare Brille.

Anhang anzeigen 39239

Zum Abschluss wollt ihr dann natürlich sehen, wie Tail, Hufe, Body und Head zusammen aussehen und voller Stolz kann ich euch nun endlich nach gut einem Jahr, seit ich diesen Thread begonnen habe, das Endergebnis, meinen komplett selbstgebauten Fiete Langohr Fursuit präsentieren:

Anhang anzeigen 39241Anhang anzeigen 39242
Ahhh dann hab ich dich ja auf der EAST Mehrmals gesehen :D ich fand dein Eselsuit klasse :)
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.554
Ich habe mir meinen Kopf jetzt noch einmal vorgenommen. Als ich letzten Monat zu einem Walk meinen Fursuit zusammen packen wollte, fielen mir am Maul mehrere Stellen auf, an denen das geklebte Fleece und Kunstleder sich durch Bewegung und Feuchtigkeit beim Tragen des Kopfes gelöst hatten und teilweise den Schaumstoff dadrunter zeigten, was für mich ein k.o.-Kriterium ist so damit zu suiten. Ich hätte noch einmal nachkleben müssen und dem Kopf einen Tag Ruhe gönnen müssen, wozu die Zeit nicht mehr reichte, also kam erst einmal mein anderer Kopf zum Einsatz. Doch für mich stand fest, dass ich nicht immer wieder mit der Klebepistole herumflicken wollte, sondern eine dauerhafte Lösung her musste.

Nun endlich komme ich dazu den Kopf zu überarbeiten.
Um einen Vergleich zu vorher und nachher zu haben, habe ich hier einmal die Stellen am Maul dokumentiert, die mich stören.

4630046301463024630346304

Ich plane die Fleece- und Kunstlederstücke miteinander mit der Maschine zu vernähen und dieses Stück dann per Hand an das Kunstfell des Kopfes zu vernähen. Dabei verschiebe ich die Nüstern und die Oberlippe gleich noch etwas höher. Dadurch kommen die Zähne hoffentlich besser zur Geltung und fast noch wichtiger die Luftzufuhr erhöht sich spürbar. Die Zunge wird auch noch einmal neu gemacht.
Dafür mussten die Teile nun erstmal vorsichtig von der Schaumstoff-Headbase gelöst werden. Es sieht jetzt etwas furchtbar aus, aber ich hoffe der Aufwand lohnt sich und es sieht hinterher besser aus.

46305
 

Fiete Langohr

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
2.554
Gerade noch rechtzeitig zum Nordic Furdance in Hamburg, der dieses Wochenende stattfindet, ist der Eselkopf auch wieder ganz geworden und ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Es ist nicht perfekt geworden, weil mir beim Festkleben des Gaumenfleeces am Oberkiefer folgendes passiert ist, dass ich das Fleece mit dem Kunstleder der Oberlippe versehentlich verklebt hatte, weil dazwischen kein Schaumstoff mehr war. Ich hätte die Löcher der alten Nasenlöcher vorher besser stopfen sollen. Dadurch hat die Oberlippe eine etwas seltsam ausschauende Falte. Kein großes Ding, aber schon etwas ärgerlich. Die Stelle nochmals aufzutrennen, traue ich mich nicht, weil ich Angst habe, das Kunstleder könnte einreißen und das wäre schwierig auszutauschen, nachdem nun alles so gut vernäht ist. Also bleibt das jetzt so.
Nun aber zu den positiven Dingen: Die Nüstern sind schön geworden und auch die Zähne kommen besser zur Geltung. Die Zunge mit dem Magneten zum Rausstrecken habe ich auch leicht modifiziert und das klappt dann hoffentlich besser. Es ist kein Schaumstoff mehr zu sehen und die Nähte sind gut gelungen. Aber seht selbst:

46321463224632346324
 
Mitglied seit
6 Jul 2013
Beiträge
1.460
Oh wow, das ist dir wirklich super gelungen Fiete! Irgendwie hast du es geschaft den Kopf sogar noch knuffiger zu machen.
Die Zunge find ich immernoch herrlich.
 

Similar threads

Oben