Ehre ist...?!

Scorpia

Guest
Ich frage mich jetzt schon seit einiger Zeit, was genau Ehre eigentlich ist.

Da ich viel Wert auf Ehre lege, ist mir der Satz neulich von einem bekannten sehr vor den Kopf gestoßen.
Ich habe mich seitdem gefragt, was wirklich ehre ist, und was ausreden sind.
Für mich ist Ehre zum beispiel Pflicht Erfüllung, Ehrlichkeit und zu sich selbst zu stehen.
Aber würde ich Ehre jemals für so etwas wie einen Mord, als rechtfertigenden Grund nennen?
Jetzt sage ich nein, aber wie verhalte ich mich, wenn ich irgendwann vielleicht genauso denke? Und warum ist mir Ehre so wichtig?
Ich denke mir ist Ehre so wichtig, weil ich stolz darauf bin meine Persönlichkeit zu vertreten, und weil ich durch Ehrenvolles Handeln einen besseren Gesellschaftlichen Umgang erhoffe.
Ehre ist etwas, was man sich verdienen muss. Würde hingegen nicht.
Ehre ist etwas soziales, Würde hingegen nicht.
Und Ehre sieht für viele Menschen wie ein Freischein zu sonst so verwerflichen Taten aus.

Ehre heißt in meinen Augen auch nicht, die Würde des anderen zu achten.
Weil Ehre so viel Negatives hervor ruft, so Falsch verstanden wird, und gleichzeitig etwas rein Soziales ist, sehe ich den Schwachpunkt in der von der Gesellschaft nicht genau bereit gestellten Erklärung.
Die Ehre selbst sollte vielleicht besser durch etwas ersetzt werden, was genauer beschreibt, was gemeint ist. Vielleicht ein Begriff für einen Titel, der vergeben wird, den man sich auch verdienen muss. So etwas gibt es schließlich schon.
Ehre ist sehr Sozial. Und so lang in einer Gesellschaft streit und Missgunst herrscht, wird auch so ein Vager Begriff wie Ehre, immer wieder missbraucht werden.

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass Ehre scheinbar wirklich etwas Gefährliches für ein Soziales wesen darstellt.
Der Spielraum für diesen Begriff sollte in jeder Gesellschaft und Religion eingegrenzt werden.
Ehrenmorde passieren nicht für die Ehre, sie heißen allein so.

Mfg, Scorpio.
 

Guest

Guest
Ehre hat in meinen Augen etwas mit vertrauen und Selbstdisziplin und Mut zu tun und das kann gut oder eben wenn man es so sagen will böse sein .

Das kommt immer auf den Blick Winkel an.
Aber Ehre an sich ist ein rein neutrales und unabhängiges Wort und es auf irgend was beschränken zu wollen mit irgend welche Richtlinien dann hatt es nicht mehr viel mit der Ehre zu tun die ich so kenne.

Und imgrunde müsste man das dann mit vielen Sachen machen nicht nur mit Ehre sondern mit fast jeder Religion die es gibt den meistens ist sie es
der Religionshintergrund der die Tat die Ehre verleiet .

Alles in allem finde ich einfach das es weder möglich ist noch das es groß irgend welchen Unterschied machen würde .
 

Todai

Guest
Die Überlegung ist an sich gut, allerdings lässt du vollkommen die historische Entwicklung des Ehrbegriffes außen vor. Betrachte doch gerade mal, wie sich dieser Begriff im deutschen Sprachraum gewandelt hat oder auch wie er damals aussah in Japan, Nordamerika und den arabischen Staaten(da ist er noch fast erhalten wandelt sich aber mittlerweile stark).
 

Scorpia

Guest
Todai;bt387 schrieb:
Die Überlegung ist an sich gut, allerdings lässt du vollkommen die historische Entwicklung des Ehrbegriffes außen vor. Betrachte doch gerade mal, wie sich dieser Begriff im deutschen Sprachraum gewandelt hat oder auch wie er damals aussah in Japan, Nordamerika und den arabischen Staaten(da ist er noch fast erhalten wandelt sich aber mittlerweile stark).
Stimmt, hast du recht! Werde ich nochmal drüber nachdenken ;)
 

Similar threads

Oben