Draeger's Wissenschaftsfotos

Draeger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2020
Beiträge
97
Hallo!

Da ich viel Wissenschaftliches mache, habe ich mich entschieden einen Thread für meine Wissenschaftlichen Fotos zu machen.

Ich fang mal an mit einer frischen Mixtur von Natriumsulfid, Natriumpolysulfid(en) und Natriumthiosulfat, hergestellt durch auflösen von Schwefel in siedender Natriumhydroxid Lösung.
48328
Ich hoffe mal das sowas erlaubt ist? Wenn nicht dann bitte sofort sagen.
 

Tyger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2012
Beiträge
2.494
Eine interessante Idee, so etwas zu fotografieren, aber das gibt, so wie es ist, als Foto sehr wenig her. Mit einer weniger gleichmäßigen Ausleuchtung und schönen Lichtreflexen auf dem Glas ließe sich da mehr herausholen. Ich hätte vielleicht auch den Bildausschnitt kleiner gewählt; da ist oben und unten viel Nichts drauf.
 

Pandigel

Mitglied
Mitglied seit
9 Aug 2020
Beiträge
209
Nice ! Hoffe die Nasenklammer hält dicht ^^

Wo ich das grade lese... ich denk grad an einen tollen sonntag morgen ... tasse schwarzen tee mit milch und ein weckbrötchen mit Erdbeer-Konfitüre , Fernseher an und dann diese werbung von supertollem Rapsöl wo vorher eine noname produkt gezeigt wird .... "ne lass mal die ist voll chemisch...." ich so ... What???? What dö FUUUUU.... Einfach alles ist chemie! Aber so verkauft man halt überteuerte produkte an unwissende/besorgte menschen ....
 

Tyrus

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2014
Beiträge
359
Eine interessante Idee, so etwas zu fotografieren, aber das gibt, so wie es ist, als Foto sehr wenig her. Mit einer weniger gleichmäßigen Ausleuchtung und schönen Lichtreflexen auf dem Glas ließe sich da mehr herausholen. Ich hätte vielleicht auch den Bildausschnitt kleiner gewählt; da ist oben und unten viel Nichts drauf.

Nicht nur allein dies, die Perspektive ist eher schlecht.
Aus meiner Sicht als Hobbyfotograf schlicht echt keine gut gewählte Perspektivenposition.
 

Draeger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2020
Beiträge
97
Eine interessante Idee, so etwas zu fotografieren, aber das gibt, so wie es ist, als Foto sehr wenig her. Mit einer weniger gleichmäßigen Ausleuchtung und schönen Lichtreflexen auf dem Glas ließe sich da mehr herausholen. Ich hätte vielleicht auch den Bildausschnitt kleiner gewählt; da ist oben und unten viel Nichts drauf.
Nicht nur allein dies, die Perspektive ist eher schlecht.
Aus meiner Sicht als Hobbyfotograf schlicht echt keine gut gewählte Perspektivenposition.
Danke für die Kritik. Ich werde mal ein bisschen im Internet recherchieren wie man richtig fotografiert.

Nice ! Hoffe die Nasenklammer hält dicht ^^

Wo ich das grade lese... ich denk grad an einen tollen sonntag morgen ... tasse schwarzen tee mit milch und ein weckbrötchen mit Erdbeer-Konfitüre , Fernseher an und dann diese werbung von supertollem Rapsöl wo vorher eine noname produkt gezeigt wird .... "ne lass mal die ist voll chemisch...." ich so ... What???? What dö FUUUUU.... Einfach alles ist chemie! Aber so verkauft man halt überteuerte produkte an unwissende/besorgte menschen ....
Irgendwie finde ich schlechte Gerüche angenehm, so lange mir sie keine Kopfschmerzen geben. Ist aber auch nicht gerade ein ungiftiges Gas. Wird zwar nur in kleinen Mengen produziert, aber sicher ist sicher. Habe es nur für das Foto aus meinem Abzug genommen... und dann roch alles stundenlang nach verfaultem Ei.

Ich halt's auch nicht aus wenn jemand sagt "Das ist ja voll chemisch...". Ist ja wirklich jegliche Materie Chemie. Wenn die keine Chemie wollen dann müssen die sich schon mit hochenergetischen Antiteilchen bestrahlen lassen bis sie zu Energie geworden sind.
 

Pandigel

Mitglied
Mitglied seit
9 Aug 2020
Beiträge
209
dann müssen die sich schon mit hochenergetischen Antiteilchen bestrahlen lassen bis sie zu Energie geworden sind.
sag das nicht zu laut, sonst gibts nachher noch schweres mizellen wasser mit spuren von antimaterie zu kaufen ^^

mir ist das mit dem geruch wieder eingefallen weil natriumsulfid glaub ich der stoff ist der acetylen riechbar macht ^^

btw da du ja voll im thema bist ^^ wie war das nochmal mit ammoniak ... is doch wasserstoff und stickstoff ? ich war mir nicht mehr sicher ob es leichter oder schwehrer als luft war ^^ hatte da so ein blödes erlebnis mit gährsubstrat aus ner biogasanlage ^^
 

Draeger

Mitglied
Mitglied seit
13 Aug 2020
Beiträge
97
sag das nicht zu laut, sonst gibts nachher noch schweres mizellen wasser mit spuren von antimaterie zu kaufen ^^

mir ist das mit dem geruch wieder eingefallen weil natriumsulfid glaub ich der stoff ist der acetylen riechbar macht ^^

btw da du ja voll im thema bist ^^ wie war das nochmal mit ammoniak ... is doch wasserstoff und stickstoff ? ich war mir nicht mehr sicher ob es leichter oder schwehrer als luft war ^^ hatte da so ein blödes erlebnis mit gährsubstrat aus ner biogasanlage ^^
Neu aus unserer Naturkollektion: die Macht der Natur befreit. Die Natur wird auch sie verzaubern. Völlig ohne Chemie. Benutzen sie das Gesichtswasser nur ein einziges Mal und befreien sie sich von giftiger und krebserzeugender Chemie, für immer. Sie werden nie mehr ein anderes Produkt verwenden.

Oft ist in Acetylen schon natürlich sehr übel riechende Verbindungen von Verunreinigungen; darunter auch Schwefelwasserstoff, das Gas was in kleinen Mengen aus Natriumsulfid entsteht, aber auch noch viel giftigeres Phosphin und andere Nichtmetall- und, vielleicht auch, Schwermetallhydride.

Ammoniak ist leichter als Luft soweit ich es verstanden habe. Musste aber auch erst mal Googlen.
Und das muss ja bestimmt ein feurig riechendes Erlebnis gewesen sein.
 

Pandigel

Mitglied
Mitglied seit
9 Aug 2020
Beiträge
209
jep... is echt cool wenn die augen anfangen zu brennen wie sau o_O und es von jetzt auf gleich nach übelst ungepflegten schweinestall riecht :rolleyes:
 
Oben