#Die Person,die ich einmal war

Ayla

Guest
Schon verrückt irgendwie.Da bin ich gerade einmal ein jahr aus der Schule raus und das ganze Leben hat sich verändert.Manchmal braucht es 5 jahre,nur ein paar Monate oder Tage,manchmal nur einen Moment damit man auf sich zurückblicken kann und sagen kann: Das bin ich nicht mehr.Oft im Guten,oft im schlechten.
Die größte Veränderung die ich festgestellt habe:Wie viel dieses Leben eigentlich bietet.
Als ich noch zur Schule gegangen bin,diese 12 jahre meines lebens,WAR schule DAS leben.Die Leute da waren DIE Gesellschaft und auch wenn es Ferien und Wochenende gab..hat man so unendlich viel Zeit dort verschwendet.Wenn ich damals durch Mobbing auf die Fresse gekriegt hab,und Nächte durchgeweint hab,war das damals das größte Problem meines Lebens.Wenn dich Leute nicht gemocht haben und du ausgeschlossen wurdest..warst du ein Aussätziger dieser Gesellchaft.Jeder hat einmal Dinge getan,die nicht zu ihm gepasst haben nur um zu den angesagten zu gehören,weil das damals alles bedeutet hat.
Damals war das alles das Leben.Damals waren das die Probleme des lebens.Damals war das mein Leben.Wenn man einsam ist..fühlt es sich so an,als würde es die restliche Zeit auf ewig so bleiben.

Nun,nur ein Jahr nach meinem Abschluss..kann ich mich nichtmal mehr an ihre Namen erinnern.Jetzt wo das alles vorbei ist merke ich:Schule war so egal.Diese Leute waren so egal denn ich werde sie höchstens mal auf der anderen Straßenseite sehen und ihnen höflich zuwinken,wenn es hochkommt.Niemand wusste wer ich war und niemand weiß wer ich heute bin.
Ich habe den Kontakt zu eigentlich jedem von damals verloren - mal ging es von mir aus,mal von Ihnen- Weil ich nie das Kind war dass sich gerne mit idioten rumgeärgert hat.

Deshalb sach' ich euch Kinder: Das Leben bietet so viel mehr.Macht erstmal ne Ausbildung oder Studium oder was auch immer und ihr merkt...wie wenig diese 12 Jahre eigentlich sind,wenn man wie ich erstmal anfängt zu Leben.
 

Guest

Guest
Ich fand den Text sehr tiefgründig und ich kann dir zustimmen, dass man zuerst eine Ausbildung o.A. machen sollte.

Ich zum Beispiel gehe nach meiner Schule ins BBW und mache dort wahrscheinlich einen kaufmännischen Beruf und steige direkt dort ein.
 

Todai

Guest
Nach meinem Studium komme ich zurück an die Schule. So, jetzt wird's schwer :D
 

Ayla

Guest
Du studierst Lehramt?Viel Erfolg die kleinen Monster richtig zu erziehen! :D
naja ging ja eher drum zu zeigen,dass Die Schule nur ein Tellerrand im Porzelanladen ist
 

Todai

Guest
Das stimmt so nicht ganz. Die Schule ist eine Miniaturversion unserer Gesellschaft. Denn nach der Schule, kommt bereits das Berufsleben und die Typen, die einem in der Schule begegnen, trifft man auch wieder in der Gesellschaft. Ich finde dazu das Buch "Isch geh Schulhof" oder "Bin isch Freak oda was?!" äußerst unterhaltsam.
 

Ayla

Guest
Nja gut das stimmt aber ich meinte den Tellerrand eher im Sinne von:das Leben besteht nicht nur aus Schule.Das ist ja eher ne Zwangsemeinschaft da.Wenn man da raus ist kann man theorethisch alles machen was man will. Steht auf der Liste Bücher,die ich noch lesen wollte,sollte ich mal daran denken bzw dazu kommen :D
 

Monti

Guest
Bin beindruck von deinem Text und Klahrstellung ganz ehlich bin beindruck das es du so schnell begriffen hasst. Ich habe erst letztens begriffen das die Gellschaft in der mich auf Auhalte und Aufgehalten (es versucht) habe die falsche war. Sei froh dass du das hinter dir lassen kannst ich werde immernoch von Alträumen heimgesuch werde aus der vergangen heit bzw. wieder reingezogen werde. Letztens wurde mir bei einem Firmen Grillieren mal richtig bewusst (als ich mich zu den leuten wie immer setzte) das ich nicht in diese Schenkelklopfer truppe einfach nicht Reinpasse!!
 

ToraChan

Guest
Ich kann das alles nachvollziehen mit der Schule. Auch wenn ich niemals etwas getan habe um mich anzupassen, wodurch man natürlich noch mehr auf die Fresse kriegt. Ich mache grade meine Ausbildung. Mache jetzt ein Jahr Praktikum in einem Betrieb. Ich bin hier so glücklich dass ich arbeiten darf, Schule war schon immer ein rotes Tuch für mich. Leider habe ich dann wieder ein halbes Jahr Schule, und ich könnte jetzt schon kotzen.
 

Sangu

Guest
Hi
ich muss mich da Todai anschliessen, Schliesslich ist Ausbildung/Studium auch nciht viel anderst man wird wieder mit komischen personen zusammen getrieben, bei der Arbeit, sofern man nicht irgendwo einzeln Schafft, hat man auch wieder die kommischsten Personen um sich rum. Aber wer ist schon Normal ?

mfg
Sangu
 

Similar threads

Oben