Die Gefahr im/am Fell - Sicherheitsaspekte

JackHusky

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2011
Beiträge
210
Hallo alle Freunde des kuscheligen bastelns,

ich hab da mal ein paar Fragen zu Suits.

In manchen Anleitungen zum Suitebau kommen immer wieder Begriffe wie "Zähne aus Keramik", bzw., Krallen aus selbigen Material, vor, manchmal auch Metalle für manche Teile.
Ist sowas nicht schon bedenklich, schon alleine der Sicherheit wegen? Man kann ja immer mal hinfallen, oder mit jemanden zusammenstoßen. Diese Materialien sind ja sehr hart und können teilweise splittern, bzw. sind scharfkantig.

Was macht ihr, um Verletzungen zu vermeiden, von den offensichtlichen Begleitpersonen mal abgesehen?

Dann sieht man immer mal welche mit ihren Suits im Wasser. Ich meine, dass Material wird es schon ab können, aber kann das nicht gefährlich werden, zumal sich ja alles mit Wasser füllt, da besteht ja die Gefahr des Ertrinkens. Klar, dafür gibts Helfer, aber ich gehe mal vom schlimmsten anzunehmenden Fall aus, zu viel gewusel, kann ja vor kommen.

Ich finde, dies ist ein ernstes Thema. Interessiert mich halt, andere bestimmt auch und sollte nicht außer Acht gewerden lassen.
 

Ratze

Guest
Nicht zu vergessen den Aspekt des Kreislaufzusammenbruchs.
Komplizierter, stabiler Kopf schön und gut - Aber wenn man nicht schnell genug wieder rauskommt, hat man ein Problem.

Mein Suit ist mehr oder weniger drauf ausgelegt, dass ich ihn schnell ablegen kann und kaum bis gar keine Verletzungsgefahr besteht - Zähne sind aus Schaumstoff & Fleece, und ich habe nur eine winzige Menge Draht verbaut.

Am Wichtigsten ist eine ausreichende Belüftung, denn die meisten unterschätzen die Möglichkeit eines Kreislaufkollaps/Hitzschlag.
Gerade da man so sehr am Kopf schwitzt und sich der Suitkopf innendrin enorm aufheizt, muss man genug Frischluftzufuhr haben.
d.H das Maul beispielsweise so bauen, dass man es aufklappen kann und frische Luft an Nase und Mund gelangen.
Oder, für die etwas Erfahreneren, einen Lüfter einbauen, der die verbrauchte Luft rauspustet.
 

Alinchen

Mitglied
Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
628
Metall und köpfe sind mittlerweile nicht erwünscht und werden meistens qus schaumstoff gemadht :)

Ich hab auch schon oft gelesen dass man mit suits schwimmen geht und ich kann dir sagen , das materiall kann das nicht ab! NICHT INS WASSER GEHEN !

Das felletc saugt sich voll, geht kaputt UND es wird verdammt schwrr und ihr werdet nach unten gezogen, och bin rettungsschwimmerin ich weis was ich sage.
 

JackHusky

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2011
Beiträge
210
Nebenbei, bei einen Rettungsversuch, wo jemand im Eis eingebrochen ist, hats mich leider auch erwischt. Die Klamotten ziehen einen runter, da kann ich mir vorstellen, wie das mit so viel Fell ist.

Ja, Hitzschlag ist auch schlimm, gerade bei den Temperaturen, wie sie wieder dieses Wochenende waren und man mehrere Stunden in einen Suite ist, kann es schnell passieren, dass man umkippt. Meist hat man schon frühe Anzeichen wie Schwindel, Kopfweh und allgemeinen unwohlsein.

Aber ist gut, dass es viele Möglichkeiten zur Absicherung gibt.
 

Schabe

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
297
Ich würde die Zähne beispielsweise auch nicht aus Keramik machen.
Warum auch? Das Material ist schwer und teuer, da gibts doch viel bessere Alternativen. Ich habe beispielsweise Fimo light im Blick für meinen Suit.
 

Phelan

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2010
Beiträge
799
Wollt schon sagen, wer nimmt denn noch Keramik? Fimo ist doch das, was nahezu alle Suitbauer empfehlen.

Naja, ansonsten stell ich mir die Verletzungsgefahr nicht sonderlich hoch vor. Wenn man stürzt, sind die Krallen zum Beispiel außen vor - man versucht ja, sich mit den Händen abzustützen.
Klar, wer beim Fallen die Hände vor den Bauch legt, die Finger nach innen und dann auf die Knöchel stürzt, bekommt ein Problem.
Aber wer macht sowas? Grobmotoriker?

Eher ein problem ist der SuitKopf, der ja nicht wie ein Motorradhelm die Aufprallkraft am Kopf des Trägers vorbei leitet. Bricht der Kiefer, könnte man schnell harte Teile im Gesicht haben.

Was die Temperatur angeht ... letztendlich ists eine Frage, die vernünftig der Träger ist. Viel trinken, auf eine brauchbare Belüftung achten, bei zu heißem Wetter nicht suiten gehen.
Wer stundenlang im Suit durch die sengende Sonne rennt, hat doch selber Schuld, oder?
 
Mitglied seit
22 Feb 2009
Beiträge
1.713
Bei meinen Suit sind Zähne und Kopf aus weichen Material, das man auch schnell abnehmen kann und den Body hat einen großen Reisverschluß, der sich schnell öffnen lässt.
Ich würde auch keine harten Materialien im Kopf oder Suit haben wollen.
 

DarkLionDLG

Mitglied
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
162
meine frage zu diesem thema könnte man mit dem suit mofa fahren wen man den kopf so aufbaut wie einen helm oder ist das illegal.
 

Phelan

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2010
Beiträge
799
meine frage zu diesem thema könnte man mit dem suit mofa fahren wen man den kopf so aufbaut wie einen helm oder ist das illegal.
Ist illegal.
Selbst wenn Du einen geprüften Helm in sen Suit einbaust - alles andere gilt als Fahren ohne Helm - so darfst Du nichts tragen, was das Sichtfeld einschränkt.
Und einen Suit so zu bauen, dass diese Bedingung erfüllt ist ... viel Spaß :).
 

JackHusky

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2011
Beiträge
210
Aber Auto fahren darf man? Ich hab da schon bange, nicht mehr alles sehen zu können, aber wie stehts dann mit dem Vermummungsgesetz?
 

Phelan

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2010
Beiträge
799
Ja, Auto fahren darfst Du. Der Suit darf dabei nur nicht Dein Sichtfeld einschränken.

Und bevor Du nochmal fragst: auf fahrrad fahren und Flugzeug fliegen darfst Du nur, wenn Dein Sichtfeld nicht eingeschränkt ist
.
 

Da Ti

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
146
Ja, Auto fahren darfst Du. Der Suit darf dabei nur nicht Dein Sichtfeld einschränken.

Und bevor Du nochmal fragst: auf fahrrad fahren und Flugzeug fliegen darfst Du nur, wenn Dein Sichtfeld nicht eingeschränkt ist
.
Ist auf Privatgelände zum glück alles kein Problem, wer mutig ist und sein Auto nicht mehr umbedingt braucht kann mal herkommen und es auf dem Verkehrsübungsplatz hier bei mir nebenann versuchen...
(1 Tag Fahren 6€ auf eigene Gefahr)


Ich glaub ich werde mich als nächstes mal an der Problematik des Gerätetauchens versuchen^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Phelan

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2010
Beiträge
799
Auf Privatgelände darfst Du alles machen, von mir aus auch blind fahren.
 

mesur

Master of desaster
Mitglied seit
11 Sep 2011
Beiträge
325
Vermummungsgesetz ist bei einzelaktionen kein Thema, weil die Vermummung im deutschen Recht nur dan anwendung findet, wenn du zb dich in einer Menschenmenge die z.b als demo angemeldet ist.
Anders sieht es aus, wenn die Versammlung als Theater oder Kunstaktion angemeldet ist, da in diesem Fall die Vermummung ein teil der Darbietung darstellt und nicht in erster Linie der unkentlichmachung.

bei einem Helm gibt es 3 Probleme
1. Das Gesichtsfeld wird eingeschränkt
2. Ein Bekleben des Helmes ist eine Bauart veränderung also verfällt die zulassung des Helmes
3. Die sicherheit des Helmes wird in mehreren Punkten Verändert, Aufprallwinkel,Dämpfungseigenschaften und Belastung des Fahrers durch mehr gewicht und einen größeren Luftwiederstand.

Ich hoffe ich habe deine Frage ausreichend Beantwortet :)
 

Rayco

Guest
Also mal zu Terror, Vermummung un anderem.


Ich habe die erfahrung gemacht das es besser ist so manchen Suitwalk mitlerweile schon anzumelden.

Beispiel:

Ich wurde von einer Lehrerin eingeladen die mit ihrer 6. Klasse auf dem Gymnasium das Thema Fabeln behandelt. Ich sollte als Fuchs mit einem Hund die Fabel nachspielen. Natürlich im Suit. Wir haben uns dann auf dem Lehrerparkplatz umgezogen und sind so über den Schulhof in das Klassenzimmer. Haben alles vorgespielt und sind dann wieder zum Auto. Miteinmal kommt die Lehrerin auf uns lachend zu und erzählt uns das wegen uns Terroralarm ausgelöst wurde. Wir könnten ja Bomben und Waffen unter unserem Suit tragen.


D.h. man sollte schon vorsichtig sein an Tagen wo Bahnhöfe gesperrt werden und überall das SEK steht zu suiten. Wer nicht die gefahr eingehen möchten vom deutschen Staat niedergepflockt zu werden sollte sich auf jedenfall über die Lokation schlau machen.

Es geht ja nicht nur um das Gesichtsfeld. Wer vermutet bei einer plüschigen Gestallt schon einen Selbstmord-Attentäter
 

Reineke

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2011
Beiträge
85
Also ich habe mir das mal durchgelesen.
ich bin einmal in meinem suit durchs dorf gelaufen und wegen mir hat man jetzt nicht gleich jemanden von den behörden gerufen aber man hat mich schief angesehen und die ein oder andere negative bemerkung gemacht aber ansonsten ein toller ereter trage versuch. ich habe dann ein paar enderrungen gemacht und bin dann nochmal durchs dorf aber bei nacht. wollte mir nicht irgentwelche bemerkungen anhören.
 

Vernichterfuchs

Mitglied
Mitglied seit
14 Jan 2012
Beiträge
119
Man stelle sich einen Bilderbuchterroristen im Suit vor xD
Nee,jetzt mal im ernst.Is doch klar dass das ein bisschen auffällig ist,wenn man alleine in einem Suit durch die Stadt läuft.
 

Reineke

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2011
Beiträge
85
Mag schon sein aber im haus im kreis laufen ist doch doof.
Und wollte nur testen wie luftig der suit und kopf ist
 

Vernichterfuchs

Mitglied
Mitglied seit
14 Jan 2012
Beiträge
119
Ich würde auch mit nem Suit rumlaufen,aber rechtlich ist das so eine Sache.
Wär mir aber egal^^
 

Similar threads

Oben