Die Freunde des Schicksals: Entstehungsgeschichte & Erklärungen

  • Themenstarter Löwe Christian
  • Datum Start

Löwe Christian

Guest
Vor einiger Zeit schrieb ich eine Einhorngeschichte mit dem Titel "Das Band des grauen Einhorns". Ich veröffentliche die Story und eine junge Userin meinte zu mir, dass ich diese Geschichte einem Verlag schicken sollte. Das habe ich zwei Verlagen geschickt, aber ich bekam zwei Absagen. In nachhinein betrachtet war die Geschichte inhaltlich noch gut genug und darum bearbeitete ich sie. Da kam die Idee den Ableger "Die Freunde des Schicksals" zu schreiben. Das bedeutet, dass "Das Band des grauen Einhorns" ist die Vorgeschichte zu "Die Freunde des Schicksals".

Es sind für "Die Freunde des Schicksals" mehrere Bände geplant. Band 2 und 3 werden eine zusammengehörende Geschichte darstellen. Band 2 ist schon in der Rohfassung fertig geschrieben und wird wahrscheinlich den Bandtitel "Die Tiefen & die Höhen" bekommen.

Einige Charaktere aus "Das Band des grauen Einhorns" kommen als Nebencharaktere in "Die Freunde des Schicksals" vor.

Zum Titel von Band 1 ("Das Ende & der Anfang"): Primär sind damit Lena Walker und Ventus in einem bestimmten Aspekt gemeint. Aber der Titel erlaubt auch andere Interpretationen.

Einhörner: In dieser Geschichte werden Einhörner mit Flügeln Alicorn genannt. Alicorns stellen eine besondere Einhornart dar, da es sie ursprünglich nicht in der Einhornwelt gegeben hat. In Kapitel zwei des ersten Bandes wird dazu etwas erklärt. Die Einhornwelt heißt Candelia. In Kapitel drei, vier und sechs des ersten Bandes erfährt man mehr Hintergründe zu diesem magischen Ort.

Charaktere:
Der Nachname von Lena (Walker) habe ich von einem Charakter aus der Serie 24 genommen. Lenas zweiter Vorname ist Michelle. Sie ist ein selbstloses, rothaariges Mädchen und 13 Jahre alt. Das Waisenkind sieht sich und Tiere auf gleicher Augenhöhe.

Ventus heißt eigentlich Salus. Salus ist der Name, den er von seiner Mutter bekommen hat. Im Laufe des ersten Bandes verrät er Lena ein dunkles Geheimnis von sich, dass sehr erschütternd ist. Im zweiten Band erfährt man, dass ein Münzwurf indirekt entschieden hat, wieso er zum Alicorn wurde.

Ungewöhnlich ist auch, dass beide Hauptcharaktere Opfer von Gewalt wurden. Lena wurde mentale (Mobbing) und Ventus wurde körperliche Gewalt angetan.

In dieser Geschichte ist die Definition zwischen gut und böse sehr verschwommen und nicht eindeutig. Es geht darum zu zeigen, wie schwierig es ist, jemanden einer der beiden Seiten zuzuordnen, weil das Leben kompliziert ist. Bei mindestens drei Charakteren wird man als Leser nicht sicher sein, wohin man den Charakter zuordnen könnte.

Licht und Dunkelheit:

Beide stehen in einer besonderen Beziehung. Man kann das als Symbiose betrachten. In "Das Ende & der Anfang" wird angedeutet, warum es nicht gut wäre, wenn eine Seite nicht mehr existieren würde.

Intention für diese Geschichte:

Bei den meisten amerkanischen Filmen und Serien im Kinder- und Jugendbereich (ab dem Jahr 2000) stört es mich, dass in den Handlungen/Geschichten relativ oft eine schöne heile Welt gezeigt wird. Das ist Verlogenheit und das finde ich nicht in Ordnung, weil irgendwann werden die jungen Zuschauer die harte Realität begegnen. Das ist unvermeidbar.
Ich möchte mit meiner Geschichte zeigen, dass im Leben schöne und unangenehme Dinge vorkommen.
Diese Geschichte will deutlich machen, dass das eigene Handeln Folgen hat. Dabei wird deutlich gesagt, dass sich die Konsequenzen entweder zum Positiven oder zum Negativen entwickeln werden.
Auch soll das menschliche Verhalten kritsiert werden. Das sind zum Beispiel: Mobbing, Tierquälerei, Verrat an der Freundschaft, Gewalt durch Pflegevater,...
In den Nachrichten hört/ließ man, dass Kinder spurlos verschwinden und von vielen hört man kein Lebenszeichen mehr. In vielen Fällen ist was schlimmes passiert. Mit "Die Freunde des Schicksals" möchte ich Hoffnung geben, dass ein vermisstes Kind möglicherweise sich an einem bessere Ort befindet (In Lenas Fall ist es Candelia) und dort glücklich ist.
Ebenfalls wird die Freundschaft zwischen Lena und Ventus thematisiert, die sehr tief ist. Dabei wird die Frage gestellt, wie weit man bereit ist aus Freundschaft was kostbares zu opfern, um dem besten Freund besser beschützen zu können.

Hier kann man das Buch jetzt bestellen:
http://www.papierfresserchen.de/seite/175621/fatum_lev.html


Das erste Kapitel gibt es hier ganz zu lesen:
http://www.happyfurry.de/showthread.php?8274-Die-Freunde-des-Schicksals

Hier gibt es ein interessantes Szenenbild:
http://www.happyfurry.de/album.php?albumid=1244&attachmentid=23434
 

Similar threads

Oben