Der wuchs hat was geschrieben.

Mavy

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2011
Beiträge
105
Ich habe mir einige Gedichte hier durchgelesen und mir fiel ein, das ich selbst auch mal Werke verfasst habe, wovon ich leider nur noch wenige besitze.
ich weis nicht ob sie gut oder schlecht sind, da ich noch Niemanden hatte, der sie beurteilt hat. Also teil ich meine gedanken mit euch bevor sie komplet in vergessenheit geraten.

Die Last des Tages.

Drückend schwer ruht die Last des Tages auf meinen müden Schultern
Der Alltag fließt mit jedem neuem Morgen zäher, wenn er auch gleichmäßig vor meinen Augen an mir vorbeizieht.
Jeder einzelne um mich herum geht seinen Aufgaben nach, wohl wissend das alles handeln im Angesicht seiner Situation vergebens ist.
Ich blicke in den Himmel welcher leuchtend blau über mir hängt, keinerlei Anzeichen der erwarteten Nacht, welche ich seit dem Zeitpunkt meines Erwachens herbeisehne.
Lediglich mein wandernder Schatten, welcher dem dauernden Schein des verdammten Feuerballs entspringt, weist darauf hin, dass die Zeit nicht stillsteht und gibt mir somit die Hoffnung auch diesen Tag zu überwinden.
Doch was ist es, was mich an der Nacht jedes Mal aufs Neue erfreut?
Ist es etwa das fehlen von Licht, welches nur den Charakter dieser von uns zerstörten Welt verherrlicht?
Oder ist es die hereinbrechende Kälte, welche mich daran erinnert wie ich mich wirklich fühle?
Egal wo ich bin sehe ich vor mir nur die Spiegelungen meiner selbst, welche ohne jegliche Führung nur weiter in die Leere schreiten.
Ja, auch dieser Tag entspricht allen anderen und so bleibt mir nur zu warten.
Warten auf die Nacht, wo ich mich meinen Träumen hingeben kann.
Meine Träume, der einzige Ort wo ich in Frieden mit dir zusammen sein kann.
Die Furcht vor dem Leben zerrinnt mit jeder Sekunde, die im schlafe vergeht.
Träume welche keinerlei Grenzen kennen, zeigen mir ein besseres Leben.
Das leben was ich mir wünsche. Jeder Traum wirkt real, sodass die eigentliche Realität sich auflöst.
So warte ich erneut auf die niemals endende Nacht, welche das Morgenrot auf Ewig in Schach hält. Doch dieser Wunsch bleibt ebenfalls nur einer der Träume welcher zwar geträumt aber nie erlebt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

MechaTikal

Guest
Öh okay...und wo sind die Gedichte?
Du kannst doch kein Thema über deine Gedichte aufmachen und dann nur sagen, dass du mal welche gemacht hast. *facepalm*

EDIT: Junge, dafür gibt's die Edit-Funktion.
Ich mach' bald mal ein Tutorial für Forums-Noobs. -__-
 

Jasko

Mitglied
Mitglied seit
9 Sep 2010
Beiträge
333
Ohoho, da hatte aber jemand einen miesen Tag..^,^

BTT:
Gefällt mir ganz gut, wann kommen die nächsten?
 

Mavy

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2011
Beiträge
105
hehe
ist sehr lange her, das ich das schrieb.
weis nicht ob ich nochwas hochlade.
 

Similar threads

Oben