Der Nachtmahr

Larc

Mitglied
Mitglied seit
24 Aug 2010
Beiträge
88
Hallo zusammen!

Ich miste gerade die Emails aus und mir fiel auf, dass ich mein Erstlingswerk hier niemals hochgeladen habe. Vom Staub befreit, möchte ich dennoch wagen, das Ganze noch einmal ans Tageslicht zu ziehen. Anbei ein Link zu der Version (pdf) der Kurzgeschichte, die damals im Magazin FFM-Legenden abgedruckt wurde. Einem kleinen Sammelwerk, das von Brogon erstellt wurde. http://palandor.net/en/products/ffm/legenden
Dort findet sich auch eine kurze Inhaltsangabe zu den Geschichten.

Das erste kleine Erfolgserlebnis als Furryautor quasi!^^ Gerne erinnere ich mich an die knallehrliche, aber konstruktive Kritik zurück, die ich von der Jury erhielt. Ebenso gefreut habe ich mich über die tolle Illustration von yurimatsue, aber ich möchte gar nicht zuviel vorblubbern.^^

http://www.furaffinity.net/view/4723852/

Einfach aus nostalgischen Gründen grabe ich die Story noch einmal aus und lege sie bereit für Leute, die es interessiert. Viel Spaß, oder auch nicht!;)

Zur Story:
http://www.directupload.net/file/d/3639/sb23foye_pdf.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Zalasus

Mitglied
Mitglied seit
11 Mai 2014
Beiträge
56
Das ist ja mal eine richtig geniale Geschichte! Einwandfrei geschrieben und spannend zu lesen. Wenn das dein Erstlingswerk ist bin ich gespannt was du heute so schreibst.
Respekt!
 

Minki

Obermodz/Cheffchens rechte Pfote
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
2.775
Ich habs mir auch durchgelesen und muss echt RESPEKT aus sprechen. Genau davon will ich mehr.
 

Larc

Mitglied
Mitglied seit
24 Aug 2010
Beiträge
88
Danke ihr Beiden!

Ich feiere eure lieben Kommentare gerade sehr und freue mich total, dass es euch gefallen hat! Sowas geht runter wie Öl!:lol:
Unweit in diesem Forenabschnitt gibt es noch ein paar Gedichte von mir und ich habe hier im Forum ein "spin off" zu dieser Geschichte gepostet, die das Ganze noch etwas ernster aufgreifen und die Charaktere etwas mehr auszeichnen sollte.

http://www.happyfurry.de/showthread.php?3754-Schatten-der-Vergangenheit

Die Story erzählt bislang allerdings nur bis zum "Erstkontakt" hin und ist noch nicht beendet. Ich ringe etwas mit mir selbst, weil ich bemerkt habe, dass ich sanfte Schwierigkeiten habe, über "mich selbst" zu schreiben. Ihr wisst schon:
Den Charakter, mit dem man sich eben sehr stark identifiziert. Irgendwie bremsen einen da manchmal so Gedankengänge, ob man wirklich so in entsprechenden Situationen handeln oder sprechen würde.^^

Ich habe viele Storyansätze, die aber noch im "WIP-Status" sind. Manchmal neige ich dazu, etwas Großes schaffen zu wollen und stolpere über die Komplexität und meine Ausdauer, es durchzuziehen. Da das Interesse an deutscher Furfiction etwas verhalten ist, fragt man sich halt auch manchmal, ob es sich lohnt, Großprojekte zu starten. Im Bereich der Kurzgeschichten möchte ich aber künftig wieder etwas abliefern, sobald mich die Muse wieder küsst. Klar macht man es in erster Linie für sich selbst, aber Feedback baut halt ungemein auf.
 

Minki

Obermodz/Cheffchens rechte Pfote
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
2.775
dann bin ich wirklich mehr als nur gespannt ob und wie das weiter geht. Aber Qualität braucht halt Zeit
 

Zalasus

Mitglied
Mitglied seit
11 Mai 2014
Beiträge
56
Ich ringe etwas mit mir selbst, weil ich bemerkt habe, dass ich sanfte Schwierigkeiten habe, über "mich selbst" zu schreiben. Ihr wisst schon:
Den Charakter, mit dem man sich eben sehr stark identifiziert. Irgendwie bremsen einen da manchmal so Gedankengänge, ob man wirklich so in entsprechenden Situationen handeln oder sprechen würde.^^
Das kommt mir irgendwie sehr bekannt vor :) Mein Charakter war ursprünglich nur der Protagonist eines Fantasy-RPGs an dem ich seit Anfang diesen Jahres arbeite, und jetzt wo er mit der Zeit zu meiner Identifikationsfigur geworden ist und ich vergangene Tage angefangen habe zu der Handlung des Spiels einen Prolog zu schreiben stoße ich auf exakt das gleiche Problem. Sowas kann in der Tat sehr demotivierend sein.

Zu deinem "Spin-off": Auch wenn die Geschichte ebenfalls etwas älter ist, ist sie echt großartig! Sie steht deinem Debüt in nichts nach (mit Ausnahme von einem winzigen Rechtschreibfehler, aber wir wollen nicht kleinlich sein). Da kriegt man Lust auf mehr.
 

Larc

Mitglied
Mitglied seit
24 Aug 2010
Beiträge
88
Zu deinem "Spin-off": Auch wenn die Geschichte ebenfalls etwas älter ist, ist sie echt großartig! Sie steht deinem Debüt in nichts nach (mit Ausnahme von einem winzigen Rechtschreibfehler, aber wir wollen nicht kleinlich sein). Da kriegt man Lust auf mehr.
Na das hört man doch gern! Schön, dass du dir die Parts auch noch durchgelesen hast. Werde schauen, dass ich mal wieder aufrappele, um was zu machen. Die Story ruht ein Weilchen schon. Phasenweise bekommt man halt nichts auf Papier, aber es ist schön, wenn das Ganze positiv rüber kommt.
 

Similar threads

Oben