Brauche Fursuit-Beratung

FoxClaw

Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2012
Beiträge
55
Hi, Fox hier, der sich grade erst vorgestellt hatte.

Nun, kurz gesagt, ich bin absolut heiß drauf einen Fursuit zu besitzen!
Es ist für mich ein großer Schritt mal etwas Anderes ausleben zu können.

Zuerst hatte ich nach Vertrieblern gesucht aber die sind doch alle extrem teuer. Einen selber zu machen kostet ja nciht die Welt.

Also habe ich bereits einen eigenen bauplan für den Suit entworfen, der aus "getrennter" Hose und Hemd bestehen soll, verbunden durch einen Gürtel, der die Hose von Außen und das Hemd von Innen miteinander verbinden wird, Schwanz hinten dran dann auch kein Problem. Würde hierzu eine billige Jogginghose und ein billiges Sport-Shirt (so ein Anti-Schweiß Schirt) opfern und das Fell sozusagen darum nähen (per Hand). Habe Näherfahrung und bin sonst sehr kreativ, denke das würde nicht das problem werden.

Sorgen mache ich mir eher um den Kopf...

War bereits drauf und dran mir Materialien zu bestellen aber ich wollte vorher hier mal fragen, was ihr denkt... sollte ich vielleicht doch anders bauen, oder doch machen lassen, kennt ihr da einen Preiswerten macher oder weis sonst noch Jemand einen rat? Oder würde sogar jemand beim Bau helfen wollen? Wohne in Leer, Ostfriesland.

Ich bedanke mich schonmal für jede Hilfe.

mfg
Fox


PS: Es wird ein Oranger Fuchs mit Weißen Zwischenräumen und Schwarzen Ohrspitzen, Unterbeinen und Unterarmen. (Nicht ganz der von meinem Profil, werde die Tage den neuen hochladen).
 

Alinchen

Mitglied
Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
628
Hey fox,
Also ich muss sagen du bist echt kreativ aber das wird dir leider nichts bringen (für den body)!
Der body muss komplett genäht sein und kann nicht mit einem gürtel zusammengehaltennwerden, am besten kaufst du dir ein schnittmuster und passt es auf dich an.

Für den Kopf würde ich dir empfehlen dir voele tutorials anzuschauen oder auch rohwerke die dir die form zeigen werden etc , da kannst du bei mir vorbeischauen ch stelle auch rhwerke rein, oder eben in youtube da stellen so virle künstler was rein ;)

Viel erfolg
 

Leoniene

Guest
Hey:)
Dein Projekt klingt echt interresant!
Bin ja schon gespannt was dann daraus wird:rolleyes:

Ich hätte auch noch interresante Links für Dich zum durchstöbern gefunden, falls Du Die noch nicht kennst!? ;)

http://www.fursuit.de/cms/index.php/Hauptseite
http://www.fursuit.de/cms/index.php/En:Fursuit_building#Building_the_body
http://www.fursuit.de/cms/index.php/Tioh's_Fursuit-Bauanleitung

Sehr informationsreich, auch mit Schnittmuster für den Body
(das Erste und Letzte ist in Deutsch!)


Ganz Liebe Grüße von
Leoniene
 

Eodain

Guest
Ich stimme meinen Vorrednern zu.
Ein getrennter Body kommt selten gut an; es sei denn, es ist ein Partial Suit (wie bei mir noch, aber ich will demnächst auch nen Body nähen.). Aber selbst da gibt es eigentlich nur folgendes:
-Kopf
-Hemd/Felloberteil
-Armstulpen
-Handpfoten
-Tail
-Hose/Fell'hose'
-Fußpfoten (kein Muss!)
Ich rate dir, den Body komplett zu nähen, so wie Alinchen das schon angesprochen hat.

Was den Kopf betrifft...da musst du selbst entscheiden, was für dich besser ist/wäre.
Schaumstoffköpfe sind leicht, aber nicht gerade atmungsaktiv; dafür kann man sie besser formen.
Meshköpfe sind auch leicht, atmungsaktiv und können mit etwas Schaumstoff noch ausdekoriert werden.
Resin-Köpfe (Resin = Kunstharz) sind von allen Köpfen die leichtesten, aber verdammt schwer zu bauen (meiner Meinung nach jedenfalls). Du brauchst zuerst ein Knetmodell - wenn du da den realistischen Aspekt haben willst...dann solltest du dich auf lange und nervenaufreibende Arbeit einstellen <_< Das Gießen ansich ist da wohl der einfachste Part...

ABER: Vergiss Köpfe aus Hasendraht oder sogar NUR aus Draht. Erstens kriegst du die Form kaum hin, zweitens sind solche Köpfe verdammt instabil. Außerdem besteht Verletzungsgefahr (scharfe Kanten etc).

Falls du weitere Hilfe wünscht, so kannst du dich gerne auch an mich wenden. :3
 

FoxClaw

Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2012
Beiträge
55
Hmm nun das mit dem Suit, sieht leicht anders aus, versuche mal vorstellbar zu beschreiben:

Die Stelle an der eigendlich ein Gürtel kommen würde, hatte ich vor komplett vorne zusammenzunähen bzw. 1-Part.

Mitte und hinten bleiben offen und da kommt ein Gürtel rein (Hosenpart von Außen, bis halt zur Mitte, dort hinter die Vollfläche). Das Oberteil wird ab Mitte/Rückseite länger gelassen und von innen am Gürtel befestig.

Im prinzip könnte man das leicht erkennen, wenn man von hinten schaut aber egal, der Schwanz schaut dann auch daraus.
Von Vorne ist es ja ein Teil.

Vorteil stelle ich mir halt so vor, dass durch den Gürtel alles fester am Körper liegt und auch der Schwanz dann "realistischer" sich bewegt.

...um den Gürtel zu zu bekommen müsste ich nur entweder einen Helfer haben oder die Arme innen haben und nach dem Schließen irgendwie oben durch bekommen. Wenn zweiters klappt oder mir noch was besseres einfällt, dann wird der Suit sehr einfach an-/auszusiehen sein.

Die einzige Schwierigkeit ist halt, dass ich wirklich genau ausmessen muss aber die Mühe mache ich mir.

Glaubt ihr das geht so?


Kopf, denke ich, wäre die Drahtmethode eher mein ding (+Schaumstoff).
Mal sehen, erstmal alles andere, Kopf zu letzt.
 

Eodain

Guest
Das funktioniert so nicht, wie du dir das vorstellst, glaube ich. Ich lass mich aber gern vom Gegenteil überzeugen.
Nicht alle Fursuiter benutzen die 0815-Schnittmuster. Oft, sehr oft sogar, wird ein sog. Ducttape-Dummy genutzt.
Video: http://www.youtube.com/watch?v=aOjK7yedoek
Wenn man sich schlussendlich daraus befreit hat (mit ner Verbandsschere aufschneiden lassen), hat man eine exakte Kopie seines Körpers. Diese muss man an den aufgeschnittenen Seiten aber erneut zukleben, dann kann man den Dummy füllen, da reicht zusammengeknülltes Zeitungspapier vollkommen.
Ich werde das ganze so machen, dass ich - basierend auf diesem Dummy - einen weiteren erstellen werde, auf den die einzelnen Markings eingezeichnet werden. ABER! Das Tape nicht wieder auf den bereits vorhandenen kleben, lieber wieder einen Einwegmaleranzug benutzen^^. Markings aufzeichnen, Reißverschluss etc einzeichnen, Teile ausschneiden, fertig.

Das mit dem Tail kann man auch einfacher lösen als du denkst. Ich habe bei einem alten Body (Link: http://www.happyfurry.de/showthread.php?t=4082) habe ich da, wo normalerweise der Tail sitzt, ein Loch gelassen. Der Tail dafür befindet sich separat an einem Nierengurt, der überträgt die Bewegungen NOCH besser als ein normaler Gürtel. Der Tail + Nierengurt wird unter dem Body getragen, sodass man den Tail beim Anziehen des Bodys durch das dafür vorgesehene Loch ziehen/stecken muss...^^
Sehr simples Prinzip, das aber sehr gut funktioniert. Evt. muss man sich das Fell von einer Begleitperson (=Spotter) um den Tail herum nochmal zurechtbürsten lassen, damit auch wirklich alles abgedeckt ist, aber ich selbst habe damit gute Erfahrungen gemacht. Ähnliches kann man auch bei normalen Hosen anwenden.

Falls du es wünscht, dann kann ich dich gerne mal privat anschreiben und dir alle Fragen beantworten, die ich beantworten kann. ;)
 

FoxClaw

Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2012
Beiträge
55
Das mit dem Dummy habe ich schon oft in Beschreibungen und Videos gesehen, ist auch eine gute Idee hmm...

Ich weis was bezüglich der Gürtel-Sache.
Ich besorge mir billigsten Stoff und probiere das einfach mal damit.
Mag sein und ich habe mich total verschätz aber wenn es doch klappen sollte... vielleicht nutzen dann andere meine Idee. ^^
Gegen Probieren ist ja nichts einzuwenden.
Habe etliche Skizzen gemacht, will es nun auch probieren.

Das mit dem Nierengurt kling auch gut. Nehme ich sonst auch gerne.

Also, ich probiere erst die Tage, dann sage ich wie es lief und dann frage ich nochmal nach.

Und danke ^^
 

Freitag

Frischling
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
24
Fantastische Links mit dem man wirklich was anfangen kann .xD
 

Similar threads

Oben