Aus dem Schatten

Mace

Guest
Kapitel 1 Alltag

Ein Knall erreichte die Ohren von Yayako und Er erschrak und sprang auf , wiedermal ist er im Unterricht eingeschlafen und er sah wie sein Lehrer vor seinem Tisch stand er war es der mit der flachen Hand auf den Tisch geschlagen hat um Yayako aufzuwecken. ''Na Herr Desdemona mal wieder im Unterricht eingeschlafen?'' Sagte der Lehrer Darauf antwortete Yayako direkt '' Ja es tut mir Leid Herr Meier ich hab diese Nacht genauso wie die letzten Nächte schlecht geschlafen.''
Alle Schüler lachten ihn aus und Yayako versuchte seine Wut zu unterdrücken die er schon seit Jahren in seinem Bauch trägt und blickt nach unten auf den Boden.
Kurz darauf klingelte es zur Pause und alle rannten raus. So wie jede Pause verbrachte auch diese Yayako alleine, niemand wollte mit dem Gothfuchs was zu tun haben das war schon immer so auch schon bevor er nur noch Schwarz trug und anfing Darkwave zu hören an sich hat es ihn sogar deswegen dazu getrieben.
Dann ging es wieder in die Gänge wo alle auf den Lehrer warteten , Yayako versuchte sich auf seine Musik zu konzentrieren doch ließen dies meist seine Mitschüler nicht zu und Ärgerten ihn wieder ,sie Rempelten ihn an oder beschimpften ihn manchmal reichte es Yayako dann und es kamen Sätze wie dieser aus seiner Schnauze '' Hey du Vollidiot noch so ein Satz und ich dich kalt!'' Der Schüler erschrak und beschimpfte ihn dann als Psycho was in diesem Fall auch mehr als berechtigt war.
Kurte Zeit später kam auch schon der Lehrer und der Unterricht ging wieder los, auch im Unterricht hatte Yayako oft nicht seine Ruhe auch dort wurde er runter gemacht der Lehrer tat da nie was gegen ihm war das egal manchmal machte er sogar mit.
Die zwei Stunden waren endlich zu ende und Yayako konnte mit seiner angestauten Wut nach Hause.
Kaum angekommen schloss er sich auch in seinem Zimmer ein und wollte seine Ruhe, seine Eltern haben schon lange aufgegeben aus ihm schlau zu werden doch es klappte nicht. Wieder einmal schlief Yayako mit Hass und tränen ein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mace

Guest
Kapitel 2 Nachtwanderung

Schweiß gebadet wacht Yayako auf er schaut auf sein Handy '' Hm erst 0:00 Uhr kann also weiter schlafen .''
Plötzlich packt ihn jemand an seinem Arm und zieht ihn aus dem Bett,
'' so mein Kleiner du kommst mit mir wir machen eine kleine Tour! ''
Yayako antwortete dem Drachen '' muss das sein wir waren doch erst gestern unterwegs Meister und ich schlafe schon in der Schule ein .''
Mit grimmiger Stimme sagt der Meister '' JA , es muss sein sonst wird aus dir nie ein guter Schwarzmagier außerdem hast du noch nicht genug Bosheit und Wut in dir, daran müssen wir als erstes arbeiten also zieh dich an und komm mit mir!''
Yayako zog sich an und ging mit seinem Meister nach draußen in Richtung Wald.
Unterwegs redeten sie über recht unwichtige Themen zum Beispiel das eigende Wohlergehen oder die Familie.

Sie kamen endlich am Wald an da fragte Yayako den Meister '' Meister was machen wir denn heute die letzten Tage haben wir ja nur Tiere getötet,machen wir heute endlich was anderes ?''
''Ja mein lieber heute machen wir was anderes aber lass dich überraschen'' sagte der Meister.

Sie gingen tiefer in den Wald hinein bis sie der Meister stoppte.
Er zeigte auf zwei Bäume zwischen den etwas gespannt war,Yayako ging hin und erschrak als er sah wie dort ein Wolfs Junge eingespannt war.
''Meister was haben sie denn mit dem Jungen vor ?''
''Ich hab gar nichts mit Ihm vor wohl eher Du !''
Der Meister schnippte mit den Fingern und der Junge wachte sofort auf:
Der Junge erschrak und man sah in seinen Augen das er verwirrt war.
'' SO Yayako jetzt darfst du den Jungen mal Foltern bis er stirbt damit du endlich lernst keine Gefühle vor anderen zu zeigen.'' sagte der Meister

Yayako zögerte leicht doch dann stellte er sich vor den Jungen, an der Seite lagen allerlei Werkzeuge und andere schreckliche Gegenstände.
Yayako wusste nicht ob er tun sollte aber wenn er es nicht tat wusste er genau das der Meister ihn bestrafen wird.
 

Like

Guest
Also ich bin erlich, ich finde die beiden Kapitel schon recht toll auch wenn die an manchen Stellen ziemlich komisch formuliert sind und ich doppelt lesen musste um das zu verstehen aber ansonsten ... Gratulation. ;)

Spannung drin! Das Ende finde ich gelungen.

Schnell, schnell! Will das dritte Kapitel. o: *wild wedel und gespannt da hocks* x3

PS: Was ich aber gut gefunden hätte, wenn anstatt dem armen Wolfsjungen, lieber so einer der Mitschüler dazwischen gespannt wäre. c_c' Fände ich besser.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mace

Guest
PS: Was ich aber gut gefunden hätte, wenn anstatt dem armen Wolfsjungen, lieber so einer der Mitschüler dazwischen gespannt wäre. c_c' Fände ich besser.
ehm das fängt ja noch harmlos an wird aber noch etwas krasser muss es aber so gestalten das es nicht in 18er berreich kommt ^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mace

Guest
Kapitel 3 Jede menge Spaß

Yayako überlegte noch eine Weile was er jetzt tun sollte während der Junge laut am Winseln war und Yayako anflehte ihn zu befreien.
Yayako hat sich entschieden ''Meister ich werde es tun!'' Der Meister nickte darauf und Yayako griff sich direkt ein Werkzeug.
Eine Weile hörte man laute schreie aus dem Wald bis sie verstummten was aber nicht daran lag das Der Junge gestorben ist sondern weil Yayako ihm das Maul zu getackert hat. Nach einigen Stunden starb der Junge an seinen Wunden Yayako war ziemlich fertig mit den nerven und wusste nicht mehr was in ihm vorging , diese Nacht konnte er auch nicht mehr schlafen und er wusste es wird erstmal so weiter gehen Nacht für Nacht.


Einige Wochen vergingen und Yayako quälte immer weiter und hat daran echt Spaß gefunden er lachte laut wenn das Opfer vor schmerzen schrie und der Meister lächelte zufrieden.

Das Opfer was diesmal ein ältere Drachen Dame war starb an ihren WUnden dann akm der Meister zu ihm '' So Yayako jetzt ist es Zeit für dein ersten Zauber , ich würd sagen wir fangen mit einem einfachen Feuerball an.'' Yayako wurde drauf sehr aufgeregt und freute sich ''los los Meister zeigen sie mir wie es geht!!'' ''Yayako erst müssen wir dir was auf die Pfotenoberflächen ritzen also gib deine Pfoten her.''
Yayako zeigte seine Pfoten und der Meister zog ein Messer und schnitt ihm tief jeweils ein Drudenfuß auf die Pfoten.
''So das war es schon mein Lieber, jetzt zeig ich dir den Zauber aber nur ein einziges mal!'' Yayako nickte dann fing der Meister an. Er sprach eine Formel und in einer Pranke bildete sich ein Feuerball diesen schleuderte er auf einen Baum. Der Feuerball zerriss den Baum in Stücke, mit leichtem Grinsen sagte der Meister drauf '' Na stell dir mal vor wie das bei einer Person aussieht.'' Yayako leckte sich die Lefzen '' Ja ganz viel Blut!'' sagte er drauf.

Yaykao sprach diesmal die Formel und es bündelte sich auch ein leichter Feuerball dieser verpuffte aber direkt. Yayako war enttäuscht aber der Meister beruhigte ihn '' keine sorge das sieht bei jedem zum Anfang genauso aus.''
Yayako übte ab jetzt jeden Tag und jede Nacht, wie ein besessener tat er das und wurde immer besser.
 

Oreon

Faultier
Mitglied seit
27 Mrz 2011
Beiträge
32
Wie gehts weiter. Bin schon gespannt auf Kapitel 4.
 

Similar threads

Oben