Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Historische Kleidungsstücke Nachgeschneidert.

  1. #1
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    südlich von München
    Beiträge
    719
    Blog-Einträge
    4

    Standard Historische Kleidungsstücke Nachgeschneidert.

    ich hab derzeit ein neues Projekt am Laufen, weil ich mehrmals im Jahr auf diversen Veranstaltungen bin rund durch alle Jahrhunderte kommt mein neuestes Projekt zeitlich angesiedelt in die Zeit um 1820.

    wenn es fertig ist, soll es daran angelehnt werden.
    image_large.jpg

    geschneidert wird die Hose, das Hemd, das Halstuch, der Mantel und später der Hut.

    Stoff wurde bestellt und die Schnitte müssen noch ein wenig abgeändert werden.
    mit dem Stoff kam ich zusammen jetzt etwa auf 200 euro (handgewebter Stoff und handgemachte Seide ist teuer)

    ich werde in regelmäßigen Abständen den Fortschritt hier eintragen.



    "Angst vor Waffen ist ein Zeichen der zurückgebliebenen sexuellen und emotionalen Reife"
    Sigmund Freud


  2. #2
    Registriert seit
    29.06.2013
    Ort
    Fyrestone
    Beiträge
    1.491

    Standard

    Interessantes Projekt ^^
    Joah, wird bestimmt echt toll und ich werd sicherlich deinen Fortschritt beobachten, interessiert mich.
    Hab nen Dreispitz, nen richtig schicken in Venedig gekauft, der vom Verkäufer selbst gemacht worden ist. Dazu müsste ich auch irgendwas schneidern.
    "I must not fear. Fear is the mindkiller." - Frank Herbert, Dune

    Avatar by me


  3. #3
    Registriert seit
    13.08.2012
    Ort
    Bodenseekreis
    Beiträge
    2.027
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    @Dobermann:
    Du hattest etwas von einer Uniform gesagt - war das echt eine Uniform? Ich würde das glatt für Zivilkleidung halten.
    People who deny the existence of dragons are often eaten by dragons. From within.
    Ursula K. Le Guin

    FA: https://www.furaffinity.net/user/transcentyger/
    Weasyl: https://www.weasyl.com/~transcentyger

    (Avatar von Zita)

  4. #4
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    südlich von München
    Beiträge
    719
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Kleidung mit Uniformschnitt war damals in Preußen auch oft Zivilkleidung.
    das war eben damals so Mode.
    es ist aber vom schnitt her, ein Uniformrock.



    "Angst vor Waffen ist ein Zeichen der zurückgebliebenen sexuellen und emotionalen Reife"
    Sigmund Freud


  5. #5
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    südlich von München
    Beiträge
    719
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    so, liebe Kinder, da ich leider nur Freitag abends in die Schneiderei komme (ich arbeite in der Schneiderei einer guten Freundin von mir)
    und im moment einfach noch ein bisschen wenig zu sehen ist (bin noch am übertragen der Schnitte, und am abändern.)
    hau ich euch hier einfach mal ein paar Bilder her die bei der letzten Veranstaltung unserer Kostümgruppe entstanden sind.
    damit ihr mal ein bisschen was zum schauen habt.

    20140323 123631 208958 DSC_5921.jpg20140323 130653 209000 DSC_5963.jpg

    eine Kleidung wie sie in Bspw. Berlin um 1900 mode war.



    "Angst vor Waffen ist ein Zeichen der zurückgebliebenen sexuellen und emotionalen Reife"
    Sigmund Freud


  6. #6

    Standard

    Ich frag mal direkt: Hast du/deine Gruppe evtl Schnittmuster für Biedermeierkleider, die ich nutzen könnte?
    Bin nämlich momentan selber an einem kleineren Projekt dran und traue mir nicht ganz zu, die rein aus Bildern selbst hinzukriegen.
    Who's to say that dreams and nightmares aren't as real as the here and now?

    FurAffinity | Tumblr | Facebook | Twitter | Weasyl

  7. #7
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    südlich von München
    Beiträge
    719
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    klar haben unsere Mädels sowas, aber ich sag dir gleich sowas ist höllisch schwer.
    gerade Biedermeier ist um es vorsichtig auszudrücken verdammt heftig wenn man nicht wirklich viiiiel vorerfahrung hat, und biedermeier musst du fast komplett mit der Hand nähen.

    unsere mädels stecken in ihre Kleider teilweise 5-6 monate Arbeitszeit rein, und 4-500 euro.
    das sind kleider die kannst du heute rein vom handwerklichen nichtmehr bezahlen weil dir sowas kein Schneider mehr macht.

    ich kann dir auf facebook gerne einmal Kontakte zuschustern.
    wenn du willst kannst du ja mal bei einem unserer historischen Picknicks dabei sein.

    hier mal ein foto vom letzten Picknick.

    1375184_571442652905355_1610934608_n.jpg



    "Angst vor Waffen ist ein Zeichen der zurückgebliebenen sexuellen und emotionalen Reife"
    Sigmund Freud


  8. #8
    Registriert seit
    12.08.2012
    Ort
    am schönen Bodensee
    Beiträge
    191

    Standard

    Schnittmuster gegen Ende des 19ten Jahrhunderts fände ich auch mega.
    Des Weltenwanderer's Werke

    Besitz stirbt, Sippen sterben, endlich stirbst auch du. Doch eines weiss ich:
    Das ewig lebt der Toten Taten Ruhm. (Havamal 76)


  9. #9
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    3.529
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Das wäre auch etwas für mich^^

  10. #10
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.099

    Standard

    Der Thread scheint ja mittendrin eingeschlafen zu sein.

    Aber ich möchte dennoch einmal einwerfen, dass Kleider aus früheren Jahrhunderten noch geschneidert werden. Dafür gibt es tatsächlich auch schneefreien die es machen. Oder auch Theater die solche Kostüme benötigen. ^^'
    Und 4-5000€ ist tatsächlich ein normaler Preis für ein aufwendigen Kleid. Das kann man auch ganz schnell für ein ausgefallenes Kleid unserer Zeit lassen wenn es maßgeschneidert ist.

    Und was die Schnittmusterfrage angeht:
    Sowas kann man im Internet finden. Auf Amazon gibt es zB welche.
    Die sind recht oft von Burda.
    Achtet dabei allerdings auf die gezeichneten Skizzen und nicht auf die Fotos. Burda verwendet keine tauglichen Stoffe für die Model Bilder.